Türkis-blaues Wasser, schneebedeckte Berggipfel, wilde Natur. Ungeduldig sitzen wir in unserem Minicamper und können es gar nicht erwarten endlich den Eibsee zu sehen und die umliegende Gegend zu erkunden. Endlich angekommen, können wir unseren Augen kaum trauen: Das Wasser des Sees ist noch klarer als erwartet, die Berge noch höher als erträumt und die Natur hier in der Eibsee – Region noch wunderschöner als vorgestellt. Einige Tage verbrachten wir hier und haben nun viel zu berichten, von tollen Ausflugszielen, unbekannten Sehenswürdigkeiten und Fotospots. Aber auch das direkt Offensichtliche soll nicht zu kurz kommen – und hier sind sie: Unsere Tipps, Ausflugsziele und schönsten Fotospots für den Eibsee und Umgebung! 

Eibsee • Türkis-Blauer See am Fuße der Zugspitze

Zugegeben, der Eibsee ist schon lange kein Geheimtipp mehr. Schon bei der Ankunft weisen die unzähligen Parkplätze darauf hin, wie voll es hier tagsüber werden kann. Einen Besuch können wir dir deshalb ganz besonders zum Sonnenaufgang empfehlen. Dann kannst du beobachten wie die Sonne langsam über die Berggipfel der Zuspitzregion steigt und den Eibsee in den weichsten und schönsten Farben schimmern lässt. 

Eibsee Einsiedler Insel

Aber auch wenn das Wetter mal nicht mitspielt, macht das überhaupt nichts. Im Gegenteil – das kann sogar von Vorteil sein! Dann sind weniger Besucher unterwegs und mit etwas Glück kannst du die Ausblicke ganz für dich allein genießen. Ganz genau so war es nämlich während unseres letzten Besuches. Unglaubliche Bilder sind dabei trotz (oder genau wegen?) des leichten Nieselregelns entstanden. Sieht dir mal diese Wasserfarbe an. Kaum zu glauben, oder?

Eibsee Drohnenaufnahme der Einsiedlerinsel

Möchtest du den Eibsee einmal aus allen Richtungen bewundern, können wir dir auf jeden Fall den Rundwanderweg empfehlen. Für all diejenigen, denen das Wandern zu „langweilig“ ist, bietet sich aber auch eine kleine Kanu- oder SUP-Tour über den Eibsee an. Während du über den Eibsee paddelst kannst du dieses kleine Naturwunder einfach noch intensiver wahrnehmen. 

Und für die Fotografen? Nun der Eibsee an sich ist einfach schon so unglaublich fotogen, dass sich fast an jeder Ecke ein tolles Fotomotiv findet. Ganz besonders beliebte Fotospots am Eibsee sind auch die Sasseninsel, die Einsiedlerinsel und der sogenannte „Hinkelstein“. Diese erreichst du, wenn du vom Parkplatz aus dem Eibsee-Rundwanderweg entgegen dem Uhrzeigersinn folgst. 

Hinkelstein am Eibsee

Zugspitze • Deutschlands höchster berg

Direkt neben dem Eibsee startet die Zugspitz – Gondel, welche dich in Windeseile in eisige Höhe bringt. Eine Tatsache übrigens, welche von vielen Urlaubern gerne unterschätzt wird. T-Shirt und Flipflops sind einfach keine geeignete Ausrüstung für einen Besuch des höchsten Bergs Deutschlands, auch dann nicht, wenn man schön gemütlich mit der Gondel hinauffahren kann. So oder so, für uns ist die Fahrt zur Zugspitze irgendwie nicht das richtige, und wir entscheiden uns, die Zugspitze lieber etwas gemächlicher, aber dafür aus eigener Muskelkraft zu besteigen. 

Wanderung und Aufstieg zur Zugspitze

Einplanen solltest du dafür gleich 2 Tage, denn so kannst du auf dem Hinweg eine Übernachtung auf der Knorrhütte einlegen. Ganz wichtig ist außerdem: Die Wanderung auf die Zugspitze ist nicht zu unterschätzen und definitiv nur für sehr geübte Wanderer zu empfehlen. 

Plansee • Der riesige, blaue See in Tirol

Der Plansee liegt kurz hinter der deutsch-österreichischen Grenze und ist aufgrund seiner blau-schimmernden Farbe ein beliebter Fotospot. Aber nicht nur Fotografen kommen hier voll auf ihre Kosten: Der See ist perfekt zum Schwimmen oder für verschiedenste Wassersportarten geeignet. In den umliegenden Bergen kannst du außerdem Wandern, Mountainbiken und einfach tolle Outdoor-Abenteuer erleben. 

Als zweitgrößter See Tirols hat der Plansee also so einiges zu bieten. Für alle Taucher auch super interessant: Der See ist durch seine hohe Wassergüte zudem unglaublich klar und durch die abwechslungsreiche Unterwasserwelt super zum tauchen geeignet. 

Fotografieren kannst du am Plansee insbesondere an dessen Westufer. Dort kannst du dein Auto auf einem der (kostenpflichtigen) Parkplätze abstellen und über den Plansee-Rundwanderweg den See aus den verschiedensten Himmelsrichtungen fotografieren. Auch die bekannten, süßen Bootshäuser befinden sich hier am Westufer. Beachte nur unbedingt, dass das Betreten der Bootshaus-Plattform nicht gestattet ist (auch wenn man das oft auf Instagram & co zu sehen bekommt). Aber nicht traurig sein: Direkt neben dem Bootshaus befindet sich ein kleiner, neugebauter Holzsteg, welchen du ohne schlechtes Gewissens betreten darfst. 

Plansee bei Regen im Sommer

Wanderung entlang des Partnach • Ab in die Natur!

Die Wanderung entlang des Partnach ist wunderschön und führt dich durch die einsame Berglandschaft der Zugspitzregion. Starten kannst du die Tour direkt in Garmisch-Partenkirchen oder, wenn du etwas näher anfahren möchtest, an den Parkplätzen des Partnachklamms. Von hier aus führt der Weg dich nun gemächlich, aber konstant, bergauf. Du passierst die Bockhütte (meist nur am Wochenende geöffnet) und stößt letztendlich auf die wunderschöne Reintalangerhütte. Hier kannst du übernachten und am nächsten Tag wieder zurückwandern. Alternativ kannst du den schweißtreibenden Weg zur hochalpinen Knorrhütte aufsteigen, welche der Ausgangspunkt für alle Zugspitz-Bergsteiger ist. 

Schloss Neuschwanstein • bekanntestes Schloss Deutschlands

Das bekannteste Schloss Deutschlands? Eindeutig das Schloss Neuschwanstein! Unzählige Besucher werden hier Tag für Tag begrüßt und durch die Gemäuer dieses Schlosses geführt. Nun zugegeben, das Schloss Neuwanstein lässt einen aber auch wirklich an Märchen glauben! Schon beim ersten Anblick fühlen wir uns wie im Dornröschen-Märchen.

Aber ihr wisst ja, uns zieht es eher in die Natur als in geschichtsträchtige Gemäuer. Deshalb verzichten wir auf eine Schloss-Besichtigung und erkunden lieber die umliegenden Wanderwege. 

Und siehe da: Wir haben unglaublich tolle Ausblicke auf das Schloss gefunden. Möchtest du das Schloss in seiner ganzen Schönheit fotografieren lohnt es sich wohl am meisten, die Gegend um und oberhalb der Marienbrücke zu erkunden. 

Wanderung zum Kreuzeckhaus • Über Almen zur Aussicht auf Garmisch-Partenkirchen

Auch diese Wanderung startet in Garmisch-Partenkirchen, diesmal in der Nähe der Olympia-Schanze. Im Gegensatz zur Wanderung entlang des Partnachs, bringt uns diese Tour sogleich heftig ins Schwitzen. Das Kreuzeckhaus liegt weit oben, auf einer schönen Hochalm mit Blick auf Garmisch-Partenkirchen. Es ist also klar, was Wanderer hier zu erwarten haben. Es geht bergauf, und bergauf und weiter bergauf. Dafür ist die Tour aber wirklich schön, abwechslungsreich und voller Überraschungen.

Kaum verlässt man den Ort Garmisch, befindest du dich inmitten der Natur. Wir begegnen auf dem gesamten Weg nur wenigen anderen Wanderern und auch als wir (endlich) das Kreuzeckhaus erreichen, ändert sich dies nicht sehr. Wichtig ist allerdings: Auf dem Weg zum Kreuzeckhaus gibt es viele Weggabelungen, nicht alle davon sind beschildert! Gute (Online-)Karten sind deshalb sehr wichtig.

Wanderung von Garmisch zum Kreuzeckhaus

Persönlicher Tipp: Für unsere Wandertouren nutzen wir seit vielen Jahren die sehr detaillierten OpenStreetMaps, auf welche du zum Beispiel über die App maps.me zugreifen kannst. Die Karten stehen natürlich auch zum Download zur Verfügung, damit du auch bei schlechtem Netzempfang noch navigieren kannst.

Unterwegs am Kreuzeckhaus

Die beste Reisezeit für den Eibsee und Umgebung

Gibt es eine „beste“ Reisezeit für die Eibsee – Region? Wir glauben nicht! Jede Jahreszeit hat hier ihre Vorzüge und wann für dich die optimale Reisezeit ist, hängt ganz von deinen Wünschen ab. Im Winter ist an den Sehenswürdigkeiten rund um den Eibsee weniger los als in den Sommermonaten. Das kann zum Fotografieren sehr vorteilhaft sein. Vielleicht fällt sogar etwas Schnee, dann hast du den Fotografen-Checkpot geknackt.

Die Sommermonate sind aber natürlich günstiger, wenn du viel Outdoor – Sport betreiben möchtest: Wandern, Mountainbiken, und co machen im Sommer einfach viel mehr Spaß, oder nicht? 

Eibsee bei Regen

Unterkünfte in der Eibsee – Region 

Unterkünfte gibt es am Eibsee und in der Umgebung so viele, dass es schon schwierig ist sich zu entscheiden – so ging es uns nämlich selbst. Unsere Favoriten stellen wir dir hier einmal vor, vielleicht hilft es dir da bei deiner Entscheidung! 

Viele unserer tollsten und individuellsten Unterkünfte finden wir über Airbnb. Solltest du noch kein Airbnb-Konto haben, dann kannst du dir über diesen Link einen Gutschein für deine erste Buchung sichern!

Weitere Tipps und Reiseberichte die dir gefallen könnten

Vorheriger Beitrag
Die schönsten Ausflugsziele im Zillertal
Nächster Beitrag
Die schönsten Ausflugsziele in Thüringen – unsere Lieblinge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Hey, hier sind Miri & Micha!

Das zweite Jahr in Folge reisen wir nun um dem kalten Winter zu entfliehen. Unser absoluter Lieblingsfleck? Neuseeland! Auf unserem Blog findet ihr unsere Reiseerfahrungen, Insidertipps und Berichte zu unseren neusten Abenteuern!

Unser Podcast

Unser Geschenk an dich!
Airbnb Gutschein

Unser Newsletter

Neuste Beiträge

Menü