Einzigartige Kulissen, einsame Pfade und wunderschöne Aussichten. Das beschreibt die Alpenüberquerung über den L1 ziemlich gut! Doch wir möchten dich nicht nur bei der reinen Wegplanung unterstützen, sondern dir auch ein wenig Inspirationen geben, welches Equipment wir dabei hatten. Daher findest du hier einmal eine detaillierte Packliste für deine Alpenüberquerung auf dem L1. 

Da wir bereits schon Fernwandererfahrung gesammelt haben, wissen wir, dass jedes Gramm zählt und haben unser Gewicht optimiert, denn jedes Kilogramm beansprucht die Gelenke, die Sehnen und den Kopf. 

Wenn du deine Route planen möchtest, dann empfehlen wir dir diesen Artikel

Unsere Basics

Leider konnten wir auf dem L1 kein Zelt mitnehmen, da es verboten ist zu campen. Das macht die Planung etwas komplizierter, da man gerade im Sommer, nicht einfach spontan loslaufen kann, da die Berghütten meist überrannt sind. Das liegt weniger am L1, als an der Tatsache, dass der Fernwanderwege immer wieder andere Pfade kreuzt. Tagsüber ist man sehr oft allein unterwegs, am Abend ändert sich das jedoch schlagartig.  Doch genug geredet, kommen wir einmal dazu, was wir als Basics dabei hatten.

Die Basics: das hatte Miri dabei!

MengeWas?Marke & NameGewicht im Gepäck (g)Gewicht am Körper (g)
2290496
1Rucksack inkl. Regenhülle Salewa Peuterey 42+ 1485
1Schlafsack
Valandre Mirage Größe S*


700
1SitzmatteSelfmade34
3DrybagsSeaToSummit ultrasil nanodry (2x8Liter 1x4lLiter)71
2WanderstöckeKathmandu496

Die Basics: was Micha auf dem L1 dabei hatte

MengeWas?Marke & NameGewicht im Gepäck (g)Gewicht am Körper (g)
3126558
1Rucksack inklusive RegencoverDeuter Aircontact 55 + 10 *2640
1Schlafsack
Valandre Mirage Größe M*


770
1Sitzmatteselfmade34
4Drybags (2x8l, 1x2l, 1x1l)SeaToSummit ultrasil nanodry Sack *82
2WanderstöckeLeki Trail *558

Wenn du wissen möchtest, welche Kosten auf dich zukommen, dann können wir dir diesen Beitrag wirklich empfehlen.

Unsere Schlafsäcke 

Wir nutzen dieselben Schlafsäcke, die wir auch bereits in Neuseeland genutzt haben. Die Valandre Mirage sind für den Sommer manchmal ein tick zu warm, doch auf einem anspruchsvollen Fernwanderweg über 2000 Höhenmetern gehen wir gern auf Nummer sicher und haben dickere Schlafsäcke dabei. Aufgrund der guten Verarbeitung und da die Schlafsäcke mit Daunen gefüllt sind, ist das Packmaß sehr gering und auch das Gewicht ist mit 770g ist nicht gerade schwer. 

Wenn du aber sagst, dass du keinen Daunenschlafsack brauchst und wirklich nur im absoluten Hochsommer wandern möchtest, dann kannst du auch über einen Hüttenschlafsack nachdenken, da die Hütten schließlich über Decken verfügen und du somit nur eine Art „Inlet“ benötigst.

Unsere Rucksäcke 

Wir haben unsere altbewährten Rucksäcke ein weiteres mal bei einer Fernwanderung eingesetzt. Während Miri wieder ihren Salewa Peuterey 42+ mitgenommen hat, habe ich wieder meinen Deuter Contract Air geschultert. 

Für den L1 war der Deuterrucksack wirklich in Ordnung, auch wenn ich ihn für längere Fernwanderungen einfach nicht empfehlen kann. Dafür ist er mit seinen 2,6kg einfach zu schwer. Zum Vergleich, Miris Rucksack wiegt lediglich 1,46kg und das macht wirklich einiges aus. 

Schuhwerk

Beim Schuhwerk scheiden sich die Geister. Miri hatte ihre geliebten Trailrunner von Salomon dabei und ich wieder meine Meindl. Egal ob du ein Verfechter von schweren Wanderschuhen oder von leichten Trailrunnern bist, wichtig ist einfach nur, dass du dich darauf verlassen kannst und die Schuhe bereits eingelaufen hast.

Unsere Kleidung auf dem L1

Die Entscheidung, welche Kleidungsstücke wir mitnehmen möchten, fiel uns ziemlich leicht. Aufgrund unserer Erfahrungen vom Te Araroa in Neuseeland, konnten wir ziemlich gut einschätzen, was wir benötigen und was wir ohne schlechtes Gewissen zu Hause lassen können. 

Auch während der Alpenüberquerung auf dem L1 wollten wir nicht auf unsere Merinokleidung verzichten. Wenn du auf der Suche nach guter und natürlicher Funktionsunterwäsche bist, die selbst nach mehreren Tagen geruchsneutral ist, dann können wir dir Merino wirklich empfehlen. 

Da es in den Alpen immer wieder zu Wetterumschwüngen und Regen kommen kann, mussten wir natürlich auch an Regenschutz denken. Dabei haben wir uns für unterschiedliche Modelle entschieden. Den Hauptaugenmerk haben wir dabei auf ein möglich geringes Gewicht gelegt. 

Miris Kleidung auf der Alpenüberquerung

MengeWas?Marke & NameGewicht im Gepäck (g)Gewicht am Körper (g)
1322 945
1RegenjackeOutdoor Research Helium II *
(Hinweis: wohl die leichteste Jacke auf dem Markt, jed. nach einiger zeit nicht mehr dicht)
157
1DaunenjackeDecathlon Full Down marineblau Damen257
2Socken1. Wrightsock Merino Stride Crew*
2. Kathmandu Hikingsocks
6955
3Unterhosen4120
2SportbhsAdidas
H&M
7080
1Kunstfasert-shirtAdidas61
1BaumwollshirtVisual Statements75
1Leggins (Kunstfaser)Adidas192
1kurze SporthoseNike Women's Pro Training Shorts*74
1MerinolegginsIcebreaker 260*182
1MerinolongsleeveIcebreaker 260*218
1BuffBuff Original One*30
1Schweißtuch*31
1WanderschuheSalomon Speedcross 4* (Trailrunners)
533
1Paar GamaschenOutdoor Research Low Gaiters Rocky Mountain*122

Michas Kleidung auf dem L1

MengeWas?Marke & NameGewicht im Gepäck (g)Gewicht am Körper (g)
Insgesamt:29772195
1RegenjackeSimond Alpinism Light357
1RegenhoseJack Wolfskin Cloudburst Pants Men*259
1DaunenjackeCMP Daunenjacke Jungen blau / neongelb*398
2Socken1. Quechua Wandersocken Forclaz 900 braun
2. Kathmandu
6767
2Synthetik - Boxershorts5353
1Merino - BoxershortsIcebreaker Anatomica schwarz*66
1FleeceCMP Herren Skirolli grün*271
1Kunstfaser - SportshirtAdidas145
1Baumwollshirt150
1WanderhoseSalomon Wayfarer Pants*302
1kurze SporthoseTIGAA144
1MerinolegginsIcebreaker 260*205
1MerinolongsleeveMerinoshirt Langarm Trek 700 Herren Quechua Marineblau181
1CapVolcom Herren*86
1BuffBuff Original one*30
1Schweistuch*31
1CampschuheCrocs swift water sandal Men*384
1WanderschuheMeindl Herren Island Stiefel MFS Active
1786
1Paar GamaschenOutdoor Research Rocky Mountain Low Gaiters*122

Kleinkram auf der Alpenüberquerung

In diese Kategorie haben wir einmal sämtlichen Kleinkram gepackt, welcher sich keiner genauen Kategorie zuordnen lässt.

Unser Kleinkram: das war in Miris Rucksack

MengeWas?Name & MarkeGewicht im Gepäck (g)
Insgesamt:2456
1Mikrofaser-Handtuchcocoon ultralight Größe: S*95
1Erste - Hilfe - Set (Schmerzmedikamente, Blasenpflaster, Tape etc.)Inhalte & Details dazu findest du hier604
2Titanium BecherFinessCity* (450 & 600ml, damit ineinandersteckbar)173
1Kochersystem mit TopfMSR Reaktor Stove 1,7l (Erfahrungsbericht findest du hier)487
1 bis 2Gaskartusche(n)250
2Göffel (1x Titanium 1x Plastik)LIGHT MY FIRE* & Fire-Maple Titanium22
1TaschenmesserWenger Swiss Army Knife*77
1Zip - Lock - Beutel mit Zahnbürste und Zahnpaste, Haarbürste & Pinzette167
1Biologisch abbaubare SeifeCare Plus BIO Seife*100
1EddingPermanent Maker (für Pakete etc.)12
1Labello mit LSFISANA Sun*16
1Sonnencremeca. 150
1Reparaturset (Nadel, Faden, Flickzeug für die Isomatte und das Zelt)Therm - A - Rest Flickset, etc.19
1Wasserfilter mit BeutelsystemSawyer mini Filter* mit 2 Liter platypus Hoser*162
4Mülltütenca. 30
2Feuerzeuge34
1Ziplockbeutel mit den Reisedokumenten & Karten (2 Kreditkarten, 2 Reisepässe, 2 int. Führerscheine, 2 Impfausweise)220

Sonstiges: Das war in Michas Rucksack

MengeWas?Marke & NameGewicht im Gepäck (g)
Ingsgesamt:1942
1Mikrofaser-Handtuchcocoon ultraleicht Größe: S*95
1Zip - Lock Tüte mit Waschzeug (Zahnbürste, Deoroller, Rasierer, Hirschtalgcreme*, Biologisch abbaubare Seife*)ca: 500
1Sonnencreme200
9ErsatzheringeDecathlon ultraleicht Aluminium Heringe45
1Wasserfilter mit 3 - Liter TrinksystemSawyer mini* mit 3-Liter Platypus Hoser*170
1Packung NahrungsergänzungsmittelVitamin A - Z*149
1Jutebeutel(als Schutzhülle für das außen am Rucksack befestigte Zelt)83

Technik 

Also leidenschaftliche Fotografen kommen wir einfach nicht drumherum ein paar mehr Kilogramm mit auf die Alpenüberquerung zu nehmen. Doch jedes Gramm mehr ist es Wert, da wir dadurch tolles Bildmaterial haben. 

Als Reisekamera hatten wir unsere kleine Canon EOS 100D dabei. Natürlich ist sie nicht so klein wie eine Systemkamera, dafür ist sie immerhin die leichteste und kompakteste Spiegelreflexkamera von Canon. 

Hinzu kommen noch drei Objektive, damit wir auf jede fotografische Situation vorbereitet sind. Doch Hand aufs Herz, wir nutzen nur selten alle drei Objektive. Doch irgendwie bringen wir es nichts über unser Herz eines davon zu Hause zu lassen.  Alle weiteren Technikdetails findet ihr in der Tabelle.

Die Technik: Das hatte Miri im Gepäck

MengeWas?Marke & NameGewicht im Gepäck (g)
Insgesamt:1753
1PLB (406 MHz GPS Personal Locator Beacon)ACR ResQLink* (leider nicht im Bild, Details dazu findet ihr hier!)164
1GPS - GerätGarmin Etrex 30*155
1PowerbankRealpower PB 15600mAh*347
1KopftaschenlampenOnNight 70087
1HandyApple iPhone 4*221
2Steckdosenadapter für Neuseeland (1x USB 1xNormal)NOKI & Jackson TM117
6Reservebatterien AA & AAA (für die Taschenlampen & GPS - Gerät )113
3Akkus für die Kamera113
2Fotografie - Graufilter1. Hoya Prond 32 Filter*
2. Nisi HUC IR ND 1000 Filter
89
2SpeicherkartenSanDisk 64 GB*5
1Adapter SD-karte --> HandyApple*17
1Grauverlaufsfilter mit Filterhalterungcokin 121 Soft* mit cokin Filterhalter*107
1Kopfhörer8
5Ladekabel2x Handy, 1x Kamera 1x GoPro, 1xPowerbank210

Die Technik: das war in Michas Gepäck

MengeWas?Marke & NameGewicht im Gepäck (g)
Insgesamt:2358
1KameraCanon EOS 100D*441
1KitobjektivCanon EF-S 18-55mm*208
1Teleobjektiv mit NeoprenhülleTamron 70-300mm*892
1Neopren - KameratascheSelfmade63
1HandyApple iPhone 5*155
1Ministativmantona kaleido*158

Unsere Zusammenfassung

Wir haben bei der Alpenüberquerung auf dem L1 wirklich versucht mit möglichst geringem Gewicht unterwegs zu sein. Auch wenn es nicht allzu viele Wandertage sind, ist es einfach deutlich angenehmer wenig Gewicht „schleppen“ zu müssen. 

Zusammenfassung

 Gewicht in Miris Rucksack (g)Gewicht in Michas Rucksack (g) 
Basisgewicht insgesamt (g):782110403
Die Basics22903126
Die Kleidung13222977
Der Kleinkram / Sonstiges24561942
Die Technik17532358

Solltest du noch Fragen zu unserem Equipment haben, dann schreib uns gerne eine Nachricht. Wir hoffen, dass wir dir mit der Packliste etwas weiterhelfen konnten.

Menü