Eine lange Zeit durften wir die Gegend um das Salzhaff unsere Heimat nennen und das obwohl wir doch eigentlich waschechte Thüringer sind. Uns zog es ans Meer, wir wollten Veränderung in unseren Leben, und so kam eines zum anderen: Wir wurden Surflehrer in Pepelow, diesem immer noch so unbekannten Ort im wunderschönen Nordwestmecklenburg. 

Was uns erwartete wussten wir und doch wurden wir fast täglich aufs Neue überrascht. War es der fehlende Netzempfang? Oder die frische Ostseebriese, die uns vergeblich auf den Hochsommer warten lies? 

Eines steht fest: Zwischen Poel und dem Salzhaff scheint die Zeit stehengeblieben. Massentourismus gibt es, vor allem am Salzhaff, einfach noch nicht. Wie auch, wenn doch nur die wenigsten Menschen, überhaupt schon einmal von diesem Ort gehört haben? Auch wenn auf Poel der Tourismus schon etwas vertretener ist, kannst du die großen Hotelketten und Flaniermeilen hier vergeblich suchen. 

Wir können noch ewig weiter schwärmen, doch was wir eigentlich sagen wollen ist Folgendes: Wir sind Hals über Kopf verliebt in diese Region, welche sich so schön unscheinbar zwischen den Städten Wismar und Kühlungsborn versteckt. Unglaublich lange haben wir gezögert diesen Blogartikel zu schreiben, die Umsetzung immer wieder vertagt. Nun, endlich, ist es soweit und wir sind unglaublich stolz euch unsere liebste Ostseeregion endlich vorstellen zu können!

Das Salzhaff • Unbekannte Landschaft zwischen Rerik & Poel

Das Salzhaff liegt etwas östlich der Insel Poel und ist durch die Halbinsel Wustrow sowie das Boinsdorfer Werder, fast vollständig von der Ostsee abgegrenzt. Aufgrund dieser Gegebenheit ist das Haff unglaublich flach (an der tiefsten Stelle 8 Meter), teilweise kannst du über mehrere Meter in das Haff hineingehen ohne auch nur bauchnabel-tiefes Wasser zu erreichen. Optimale Bedingungen für Anfänger des Wind- und Kitesurfens! Bläst der erste Wind über das Salzhaff dauert es deshalb nie lang und überall sind die bunten Schirme und Segel der Wassersporttreibenden zu sehen. 

Rerik • Urlaubsort eingebettet zwischen Ostsee und Haff

Das süße Örtchen Rerik ist der einzige bekanntere Ort am Salzhaff. Wobei, und dass müssen wir schon betonen, Reriks Lage auch wirklich einzigartig und unglaublich spektakulär ist. Auf der einen Seite das Salzhaff auf der anderen Seite die Ostseeküste – nur etwa 100 Meter misst die Landzuge, welche die beiden Gewässer hier voneinander trennt. Diese geografische Besonderheit macht Rerik zu einem unglaublich vielseitigen Ausflugsziel. Auf Ostseeseite lädt der lange Stand zum Baden ein, auf der anderen Seite bietet sich das seichte und ruhige Wasser des Salzhaffs für Wassersportarten wie Windsurfen oder Segeln an. Bei all diesen Besonderheiten ist Rerik dennoch nie wirklich überlaufen. Klar, in den Sommerferien tummeln sich auch hier so einige Menschen, im Vergleich zu den großen Ostseeorten wie Kühlungsborn oder Warnemünde, geht es hier dennoch auch dann noch ziemlich ruhig zu. 

Ganz besonders interessant ist auch: Die lange Landzunge Wustrow, welche das Salzhaff fast vollständig von der Ostsee trennt, ist ein Naturschutzgebiet und darf nicht betreten werden. Ausnahmen werden hier nur für einige geführte Touren gemacht. Mit dem Planwagen kannst du dann ganz bequem die verlassene Halbinsel erkunden. Verlassene Gebäude, Straßen und Bunkeranlagen sind dabei Zeugen der turbulenten Vergangenheit der Halbinsel.

Pepelow • Wind- & Kitesurf Paradies am Salzhaff

Das kleine, reetgedeckte Örtchen Pepelow liegt etwas westlich von Rerik und ist vollkommen unbekannt. Naja, fast zumindest, denn es gibt eine Ausnahme: Fegt Wind über das Salzhaff, tummeln sich hier unzählige Wind- und Kitesurfer. Vor Pepelow ist das Salzhaff über mehrere hundert Meter hinweg lediglich stehtief, die optimalen Bedingungen für Anfänger dieser Wassersportarten.

Na, ahnt ihr schon den Zusammenhang zu unserem Umzug in diese Region? Hier in Pepelow befindet sich das mediterran gestaltete Windsurfcamp „San Pepelone“, in welchem wir über acht Monate selbst als Windsurflehrer tätig waren. 

Trotz der perfekten Lage für Wassersportler geht es in Pepelow super ruhig zu. Möchtest du einfach etwas Ruhe und Natur bist du in Pepelow goldrichtig. Eine ganz besondere Empfehlung für Campingliebhaber versteckt sich außerdem direkt neben dem Surfcamp: Der Campingplatz dort liegt wunderschön, direkt am Haff und bietet seinen Gästen viel Ruhe, Natur sowie viele Angebote für einen abwechslungsreichen Urlaub. 

Boinsdorfer Werder • Wilde Halbinsel im Westen des Salzhaffs

Noch etwas weiter westlich von Pepelow liegt die Halbinsel Boinsdorfer Werder, welche das Salzhaff in westlicher Richtung von der Ostsee abgrenzt. Wie eigentlich fast überall am Salzhaff erwartet dich hier nichts weiter als viel wunderschöne Natur. Auch hier wirst du touristische Einrichtungen vergeblich suchen, lediglich einen kleinen, versteckten Campingplatz am Ende Halbinsel konnten wir ausfindig machen. 

Mit großen Erwartungen an das Offensichtliche solltest du hierher also besser nicht anreisen, wohl aber mit dem Blick für die kleinen und versteckten Dinge. Denn davon gibt es hier so einige!

Insel Poel • Ruhiger Urlaubsort zwischen Salzhaff & Wismar

Die Insel Poel liegt direkt westlich des Salzhaffs und doch fühlen wir uns hier wie in einer ganz anderen Welt. Bedingt durch die Nähe zur Stadt Wismar und aufgrund der unkomplizierten  Zufahrt zur Insel ist hier deutlich mehr Leben, als am verschlafenen Salzhaff „nebenan“.

Kaum haben wir die Brücke zur Insel Poel überquert sehen wir die ersten Imbiss-Stände am Straßenrand, welche hungrige Radfahrer versorgen. Rechts und links der Straßen befinden sich weite grüne Wiesen. Schon kurz nach unserer Ankunft auf der Insel sind wir ganz verzückt von dem süßen Insel-Charme den Poel versprüht.

Timmendorf • beliebtester Badeort der Insel Poel

Der wohl bei Urlaubern beliebteste Ort liegt weit im Westen der Insel Poel und ist aufgrund seines maritimen Flaires und dem feinkörnigen Sandstrandes sehr beliebt. Besonders Familien sind hier genau richtig, denn neben dem von der DLRG überwachten Badestrand gibt es hier auch die Möglichkeit einige Wassersportarten auszutesten. 

Besonders toll fanden wir, dass Hafen und Sandstrand hier so dicht beieinander liegen. Nach einem langen, erholsamen Strandtag kannst du so kurz zum Hafen hinüber spazieren und den Fischerbooten und Seglern beim Ankommen zusehen. Außerdem findest du im Hafen verschiedene Restaurants und natürlich auch einige Fischbrötchen-Stände. Besonders süß fanden wir auch den Leuchtturm von Timmendorf, welcher wenn auch nicht besonders groß, dem Hafen einen ganz besonderen Charme verleiht. 

Persönlicher Tipp: Nicht weit entfernt, aber deutlich ruhiger, ist die Steilküste bei Timmendorf, welche nur wenige Meter südlich des Hafens von Timmendorf beginnt. Hier kannst du wirklich die Ruhe am Meer genießen, dem Küstenverlauf entlang wandern, die Seele baumeln lassen oder mit Decke und einem Wein ausgerüstet, der Sonne beim Untergehen zusehen. Nachmachen wird wärmstens empfohlen!

Kirchdorf • Größter Ort der Insel Poel

Kirchdorf liegt herrlich zentral, direkt in der Mitte der Insel Poel und gleichzeitig doch am Wasser. Wie das geht? Nun, ein Arm der offenen Ostsee reicht hier weit in das Inselinnere hinein! Als größter Ort der Insel spielt sich hier das normale Alltagsleben ab. Es gibt einige Supermärkte, Apotheken und weitere Geschäfte des täglichen Bedarfs. Aber auch die süße Inselkirche, welche oftmals schon von weitem zu sehen ist, sowie das Inselmuseum sind hier zu finden. 

Insel Langenwerder • Fahrradtour zum Aussichtspunkt

Ganz im (einsameren) Osten der Insel Poel findet sich die Insel Langenwerder, welche als Rückzugsort für die heimischen Vogel- und Tierbestände gänzlich unbewohnt ist und unter Naturschutz steht. Aufgrund dieser idealen Bedigungen, gibt es hier eine besonders bunte Tierwelt zu beobachten. 

Den Besuch des Aussichtspunktes zur Insel Langenwerder kannst du am besten mit einer Radtour durch den östlichen Teil der Insel Poel verbinden. Nicht weit vom Aussichtspunkt entfernt findest du außerdem den zweiten, kleineren Leuchtturm der Insel Poel. Da bietet es sich doch ein kleiner Umweg direkt an, oder?

Strand von Hinterwangern • Auf der Suche nach der absoluten Ruhe

Weit im Süden der Insel liegt der unbekannte und unglaublich ruhige Naturstrand von Hinterwangern. Hier kannst du ausgedehnt am Strand spazieren oder fernab von jeglichem Trubel vollkommen entspannen. Der Strand hier, ist weder ein perfekter weißer Strand noch gleicht er irgendeinem anderen menschengemachten Ideal. Trotzdem, wir haben unseren Besuch an diesem Strand sehr genossen. Hier findest du die richtige Portion Ruhe und Natur, ein schöner Ausgleich zum Trubel des Alltags. 

Ab auf Erkundungstour: Weitere Ausflugsziele um das Salzhaff & Poel

Stover Mühle

Leicht oberhalb der Landstraße zwischen der Insel Poel und dem Salzhaff liegt dieses Schätzchen. Gerade Kinder sind hier genau richtig: Die Besichtigung der alten Mühle regt zum entdecken an und direkt nebenan wartet ein Lehmbackofen auf seinen Einsatz. 

Heuhotel & Radlercafe Blowatz

Welches Pferdemädchen träumt nicht davon mal eine Nacht im Heu zu übernachten? Miri zumindest schon! Nun dieser Traum könnte Realität werden! Das süße Radlercafé in Blowatz nennt sich auch ganz keck „Heuhotel“ und ja, der Name verrät was Sache ist. 

Betonschiff von Redentin

Als wir das Betonschiff das erste mal erblickten, konnten wir unseren Augen kaum trauen. Welch riesiger Klotz, welcher dort im seichten Wasser vor Redentin liegt! Der Anblick ist wirklich erstaunlich! Das Betonschiff von Redentin wurde zwischen 1943 und 1944 in Ostswine gebaut und sollte anschließend in Wismar ausgerüstet werden. Es strandete allerdings bereits während der Überführung in der Wismarer Bucht vor dem ehemaligen Fischerdorf Redentin, wo es bis heute auf einer kleinen Sandbank liegt.

Auf dem Schiff befindet sich ein Geocaching-Versteck und wird dementsprechend auch häufiger von betreten. Wir hatten bei unserem Besuch, zwar leider nicht die richtige Ausrüstung dafür dabei, ein Besuch des Betonschiffes steht bei uns aber definitiv auf der Bucket-Liste.

Eine kurze Beschreibung und einige Fotos über das Geocaching und den Besuch des Schiffes könnt ihr bei Neid-bloggt finden: Geocaching Betonschiff Redentin

Die beste Reisezeit für das Salzhaff & Poel

Die Frage ist eher: Was ist dir wichtig? Einsame Strände und etwas Hygge-Gefühl? Oder lieber Action, Wassersport und Sonnenschein? Wir lieben die langen Sommernächte und die warmen Sommernächte. Wassersport und Outdooraktivitäten sind für uns beispielsweise sehr wichtig und machen bei schönem einfach viel mehr Spaß. Natürlich ist die Ostseeküste in den Sommermonaten, insbesondere während der Sommerferien stark besucht. Wer den Sommer an der Ostsee nicht missen möchte, aber dennoch auf großen Trubel verzichten kann reist deshalb am besten in der Vor- und Nachsaison. Die Vorsaison geht dabei je nach Region von Mitte Mai bis Mitte Juni und die Nachsaison beginnt dann wieder ab Ende August.

Unterkünfte & Campingplätz am Salzhaff, auf Poel & Umgebung

Landgut Lischow

Das Landgut Lischow liegt nur wenige Kilometer im Landesinneren und das Salzhaff bei Pepelow ist mit dem Rad super schnell zu erreichen. Wir lieben das Gut mit seinen schier endlosen Weiden, den Tiere und süßen Ferienwohnungen. Wenn wir hier her ziehen dürften, wir würden nicht lange überlege!. Besonders für Pferdebeisterte ist dieser Ort einfach ein Paradies.

Landleben in Alt- und Neu Farpen

Auch in Alt- Farpen steht das Mecklenburger Landleben hoch im Kurs. Auf dem Araberhof Gut Alt Farpen treffen traditionell hergerichtete Ferienhäuschen auf eine wunderschöne und stilvolle Einrichtung: Das Resultat? Wir sind verliebt, und möchten am liebsten gar nicht mehr abreisen! Absolute Empfehlung!

Perfekt für Surfer: Unterkunft direkt in Pepelow

Wer weniger das ruhige Landleben aber dafür etwas mehr Surfflair sucht, der ist in Pepelow genau richtig. Der Bungalow liegt direkt am Salzhaff, der Meerblick ist dir hier also garantiert. Nur wenige Meter von der Unterkunft entfernt, liegt die Beachbar von San Pepelone. Hier kannst du deinen Surfkurse buchen oder einfach bei einem Kaffee oder kühlen Getränk entspannen.

Airbnb: Kostengünstige Unterkünfte für individuell & Spontan Reisende

Alternativ dazu lieben wir Airbnb. Hier gibt es meist auch spontan noch Zimmer oder gesamte Unterkünfte (gut passend zu unserem Reisestil).

Literaturtipps für deinen Urlaub auf Poel & am Salzhaff

Weitere Tipps und Reiseberichte die dir gefallen könnten

Vorheriger Beitrag
Fotografieren im Harz: Die schönsten Fotospots und Ziele!
Nächster Beitrag
Die schönsten Ausflugsziele im Zillertal

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Hey, hier sind Miri & Micha!

Das zweite Jahr in Folge reisen wir nun um dem kalten Winter zu entfliehen. Unser absoluter Lieblingsfleck? Neuseeland! Auf unserem Blog findet ihr unsere Reiseerfahrungen, Insidertipps und Berichte zu unseren neusten Abenteuern!

Unser Podcast

Unser Geschenk an dich!
Airbnb Gutschein

Unser Newsletter

Neuste Beiträge

Menü