Auf unserem Roadtrip durch Portugal (Link wenn online) haben wir zwei Tage eingeplant, um die schönsten Geheimtipps von Lissabon zu erkunden. Die portugiesische Hauptstadt lockt mit einer sehr lebendigen kulturellen Szene, historischen Sehenswürdigkeiten, schicken Cafés sowie alternativen Märkten und Geschäften. Diesem weitreichenden Angebot entsprechend, solltest du für einen Besuch der Stadt mindestens zwei volle Tage einplanen. Um wirklich alle interessanten Orte von Lissabon ganz stressfrei und entspannt besichtigen zu können, wäre tatsächlich ein Aufenthalt von gleich drei oder sogar noch mehr Tage optimal.

Obwohl wir uns normalerweise nicht besonders angezogen fühlen von wuseligen, lauten Städten, haben wir unseren Aufenthalt in Lissabon sehr genossen. Dies lag insbesondere daran, dass viele unserer Tipps wunderbar vom Stadtzentrum aus zu Fuß erreichbar sind. Der Großstadt-Trubel hingegen, konzentriert sich in Lissabon auf eher wenige, touristisch besonders beliebte Sehenswürdigkeiten. Was wir also beim Spazieren durch Portugals Hauptstadt vor allem entdeckt haben, sind zahlreiche hübsche Cafés, kreative Rückzugsorte und Insider-Tipps. Unsere schönsten Geheimtipps zu Lissabon teilen wir hier mit dir.

In Lissabon von A nach B • Die schönsten Geheimtipps der Stadt

Lissabon lässt sich am besten zu Fuß entdecken. Ein Stadtbummel ist nicht nur die entspannteste Art eines Städtetrips, vielmehr gelingt ein Kennenlernen der Stadt auch einfach am besten beim durch die Straßen schlendern. Denke allein an all die kleinen Seitengassen, die versteckten Märkte und süßen Cafés, die du sonst verpassen würdest. Lissabons Stadtviertel Barrier Alto und Alfama (mehr zu den Stadtvierteln später) sind, so würden wir behaupten, schon an sich als Sehenswürdigkeiten zu bezeichnen. Einzig die für Lissabon so charakteristischen Treppen sowie zahlreiche Auf- und Abstiege erschweren den Stadtbummel ein wenig. Grund dafür, dass bei jeglicher Stadterkundung direkt so manche Höhenmeter gesammelt werden, ist die geografische Lage der Hauptstadt Portugals. Erbaut wurde Lissabon nämlich auf sieben Hügeln, wodurch wir dir das Tragen von FlipFlops beim Entdecken der Geheimtipps von Lissabon eher nicht empfehlen können… 😉

Nahverkehr • Anbindung zu allen Geheimtipps in Lissabon

Für die außerhalb des Zentrums gelegenen Ziele können Metro, Straßenbahnen und Busse genutzt werden. Um auch die außerhalb der Stadt befindlichen Ausflugsziele gut zu erreichen, beispielsweise Sintra, bietet sich die Nutzung der regelmäßig verkehrenden Züge an. Lissabon ist an öffentlichen Verkehrsmitteln breit aufgestellt:

  • Metro: Die Metro bindet die außerhalb des Zentrums gelegenen Stadtteile mit insgesamt 4 verkehrenden Linien an das Zentrum an.
  • Straßenbahnen: Die Straßenbahnen verkehren im Stadtzentrum und passieren auch die Sehenswürdigkeiten Lissabons.
  • Busse: Die über 100 Buslinien der Hauptstadt Portugals bringen dich zu wirklich jeder erdenklichen Ecke Lissabons. Darüber hinaus gibt es noch zahlreiche weitere Buslinien, die als Verbindung zu anderen Orten Portugals dienen.
  • Züge: Mit den Zügen kannst du die außerhalb von Lissabon liegenden Orte gut erreichen, beispielsweise Sintra.
  • Fähren & Fahrstühle: Auch die bekannten Elvadores und die Fähren gehören zum Nahverkehr der portugiesischen Hauptstadt.

Das Ticketsystem des Nahverkehrs von Lissabon ist recht übersichtlich. Am günstigsten ist es eine sogenannte „Viva Viagem Karte“ zu kaufen. Diese Karte kostet einmalig 50 Cent und kann per Prepaid-System mit einem Ticket aufgeladen werden.

Folgende Tickets stehen mit Viva Viagem Karte zur Verfügung:

  • Zapping: Nach Aufladen von Guthaben kannst du alle Verkehrsmittel nutzen. Der Ticketpreis wird der Karte abgebucht.
  • Tageskarte: Gilt ab Zeitpunkt des Erwerbs für 24 Stunden
  • Einzeltickets: Für Einzelfahrten

Du möchtest in einen Bus einsteigen und hast bisher keinen Viva Viagem Schalter gefunden? Auch das ist glücklicherweise gar kein Problem. Denn sowohl in Bussen, als auch Straßenbahnen und Fahrstühlen gibt es die Möglichkeit beim Fahrer ein Ticket zu erwerben. Allerdings ist dieses etwas teurer als mit der Viva Viagem Karte (bei Bussen 50 Cent, bei den Fahrstühlen 2€ Aufpreis).

Eine Alternative zur Viva Viagem Karte ist die Lisboa Card. Diese Karte ist speziell auf die Bedürfnisse von Touristen abgestimmt und gilt entweder für 24, 48 oder 72 Stunden. Mit der Karte kannst du alle öffentlichen Verkehrsmittel nutzen und erhältst an 40 Attraktionen in Lissabon freien Eintritt.

  • 24 Stunden: 21€
  • 48 Stunden: 35€
  • 72 Stunden: 44€
Camperausbau Budgetrechner im Handbuch

Newsletter

Hier gibts immer die aktuellsten Infos, tiefere Einblicke in unsere Projekte & Gedanken, sowie einen kostenlosen Budgetplaner für den Vanausbau.

Die wichtigsten Viertel der Stadt • Lissabon Geheimtipps

Fast alle Geheimtipps von Lissabon befinden sich in einem der drei Stadtviertel Baixa, Alfama und Belem. Wer erwartet „das eine Lissabon“ zu entdecken, wird wohl überrascht sein, denn jedes Stadtviertel hat seinen ganz eigenen Charme und Charakter. Aber gerade das ist es doch, was das Erkunden der Geheimtipps von Lissabon nur noch ein bisschen spannender macht, oder? Vor Eintönigkeit langweilen muss sich hier auf jeden Fall niemand!

Baixa • Das Herz von Lissabon

Baixa, die „untere Stadt“ zeichnet sich aus durch prächtige Plätze und belebte Einkaufsstraßen im neoklassischen Stil. Auffallend ist der komplett gitterförmige Aufbau des Viertels. Diesem zugrunde liegt ein tragisches Erdbeben, das im Jahre 1755 zur absoluten Verwüstung des gesamten Viertels führte. Beim Wiederaufbau wurde der Stadtteil dann nicht wie vorher, sondern nach den Plänen eines Architekten neu errichtet. Entsprechend verlaufen die Straßen in Baixa seither nun mal gitterförmig. Durch das Erdbeben gingen leider auch die schönsten Bauwerke des Viertels verloren, sodass wir beim Bummel durch die Straßenzüge dieses Gefühl, als würde etwas fehlen, einfach nicht los wurden. Einerseits ist es spannend diese neue, einzigartige Architektur des Viertels zu bewundern. Andererseits wartet man hier natürlich vergebens darauf, die ein oder andere historisch bedeutende Sehenswürdigkeit zu entdecken.

Alfama • Alternative Szene im Labyrinth aus Kopfsteinpflaster

Alfama ist das älteste und unserer Meinung nach sehenswerteste Viertel von Lissabon. Dabei blickt dieses Viertel auf eine dunkle Vergangenheit zurück. Nach dem Rückzug der Mauren aus Portugal verlor Alfama an Bedeutung und wurde zum Armen- und Rotlichtviertel der portugiesischen Hauptstadt. Mittlerweile ist von all dem jedoch nichts mehr zu spüren. Vielmehr ist Alfama mittlerweile das Viertel, das besonders besonders den Mittelstand, Künstler sowie Menschen mit alternativen Lebenskonzepten anzieht. Entsprechend dieser Mischung ist das Viertel heute bunt und lebendig, was wir sehr genossen haben. Da Alfama vom Erdbeben weitestgehend verschont blieb, kannst du hier auch viele der historischen Bauwerke Lissabons finden.

Kleiner Tipp: Wenn wir mehr über eine bestimmte Stadt oder Gegend erfahren möchten, nehmen wir meist an sogenannten Free Walking Touren teil. Bei solch einer Führung wird der Guide, entgegen klassischer Konzepte, nicht zu Anfang schon bezahlt, sondern erst zum Schluss und auf Spendenbasis. Jeder gibt also soviel als „Lohn“, wie er für das Erlebte zu zahlen bereit ist. Gerade in dem geschichtsträchtigen Stadtteil Alfama lohnt sich eine Free Walking Tour unserer Meinung nach sehr.

Belem • Ruhe, Parks und majestätische Bauwerke

Belem liegt etwas westlich vom Stadtzentrum und ist das Viertel mit den meisten der noch erhaltenen historischen Bauwerke der Stadt. Auch Belem ist vom schweren Erdbeben 1755 weitestgehend verschont geblieben, sodass sich das Viertel seinen Charme beibehalten konnte.

Outdoornomaden T-Shirt in weiß

Unser Outdoornomaden Label

… bringt zusammen, wonach wir lange vergeblich gesucht haben. Kleidung – inspired by van life. In unserem Outdoornomaden Shop findest du handdesignte, nachhaltige Unikate. Nichts klassisches, sondern mit ganz viel Detail & Liebe zum Abenteuer.

Die schönsten Geheimtipps in Lissabon

LX Factory • Alter Ort mit neuem Leben

Im Schatten der Brücke „Ponte 25 de Abril“ liegt die LX Factory. Die Hallen beherbergten einst die größte Textilfabrik des Landes, doch als die Deindustrialisierung in den 1980ern auch Portugal erreichte, schloss die Fabrik zwangsläufig ihre Tore. Über 20 Jahre standen die Hallen leer, bis schließlich 2008 der Wert des alten Fabrikgeländes erkannt wurde. Bald darauf wurde den Hallen neues Leben eingehaucht, was den völligen Verfall verhinderte. Heutzutage ist die LX Factory ein kreativer Ort mit zahlreichen schicken Cafés, Galerien, Boho-Shops und Art Studios. Auch immer mehr Agenturen und Start-Ups nutzen den kreativen Vibe dieses Ortes und lassen sich hier nieder.

In der LX Factory kannst du locker einen ganzen Nachmittag verbringen ohne dich auch nur ansatzweise langweilen zu müssen. Wir haben es geliebt durch die Concept Stores zu stöbern, den ein oder anderen Kaffee zu schlürfen und die Kunst Szene von Lissabon zu genießen.

Besonderer Tipp: Vintage-Mäuse aufgepasst! Jeden Sonntag findet auf dem Gelände der LX Factory ein großer Vintage und Second Hand Markt statt. Hier findest du gut sortierte Second Hand Kleidung von modeinteressierten Köpfen sowie Handgemachtes von lokalen Kunsthandwerkern. Wir waren unfassbar begeistert von diesem Markt, der sich aufgrund seiner Übersichtlichkeit und guten Organisation deutlich von anderen Vintage Märkten Lissabons abhebt.

Highlight der LX Factory: Buchladen Ler Devagar

Zu den ganz besonderen Orten der LX Factory gehört der Buchladen „Ler Devagar“. Was einst eine Druckerei war, ist nun Heimat zahlreicher alter sowie neuer Bücher, die sich bis unter die Decke stapeln. Neben aktueller Belletristik und Sachbüchern gibt es auch Second-Hand Ware und antiquarische Werke zu entdecken. Eine fesselnde Mischung aus alt und neu! Inzwischen ist der Buchladen aber auch eine kleine Berühmtheit geworden und kaum noch als Geheimtipp von Lissabon zu bezeichnen. Dementsprechend groß ist auch der Andrang, sodass du hier mit einem ständig währendem Besucherstrom rechnen kannst.

In der oberen Etage des Buchladens gibt es neben einem kleinen Café (Achtung, an Wochenenden viel zu voll) einige kleine Ausstellungstücke von lokalen Künstlern. Außerdem findet man eine gruselig echt aussehende Zeitmaschine. Ja, tatsächlich!

Jazz Liebhaber aufgepasst: In der oberen Etage ist außerdem eine erstaunlich große Auswahl an Schallplatten und Musikbüchern zu finden, wobei die Musikrichtung Jazz ganz besonders prominent vertreten ist!

Underground Village • versteckter Geheimtipp in Lissabon

Nach dem Besuch der LX Factory solltest du die nahegelegene Underground Village von Lissabon nicht verpassen. Hierbei handelt es sich, anders als der Name vermuten ließe, nicht um ein unterirdisches Labyrinth von Gängen, sondern um einen Coworking- und Veranstaltungsort. Erbaut wurde die Underground Village aus aufeinandergestapelten Schiffscontainern und Doppeldeckerbussen, die dann auf kreative Weise zu Konferenzräumen, Büros und einem Café modifiziert wurden.

Aufgepasst: Den Eingang zur Underground Village zu finden ist gar nicht so einfach. Auch wenn sie in direkter Nähe der LX Factory liegt, kannst du sie von dieser aus nicht erreichen. Stattdessen musst du einmal um das Gelände herumgehen, dort befindet sich der Eingang uferseitig.

Time Out Market • Geheimtipp in Lissabon

Die historischen Markthalle Mercado da Ribeira ist 2014 zum Street-Food Mekka geworden. Zu finden ist sie direkt gegenüber vom Bahnhof Cais do Sodré, einem Knotenpunkt, von dem aus auch die Fähren über den Tejo ablegen. Während die Markthalle in den letzten Jahren hauptsächlich bei Einheimischen bekannt wurde, entwickelt sich dieser Geheimtipp von Lissabon zusehends auch unter Touristen zu einem belieben Ziel. Wirklich überraschend ist das nicht, denn hier kommt wirklich jeder auf seine Kosten. Über 35 Restaurants haben im Time Out Market ihre Stände, unter ihnen die beliebtesten und besten Restaurants der Stadt. Perfekt geeignet also für einen Stopp zum Frühstück oder auch nach anstrengendem Sightseeing.

Übrigens: Auch wenn es sich bei den Ständen des Time Out Markets offiziell um Street Food handelt, kannst du gekaufte Speisen und Getränke in Ruhe im Sitzen genießen. Gesorgt wird dafür durch den besonderen Aufbau der Halle: Während die Stände die Ränder der Halle säumen, wurde die Mitte für unzählige kleine Tischgruppen freigehalten.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Mercado de Santa Clara • Geheimtipp Lissabon

Jeden Dienstag und Samstag findet am Campo de Santa Clara im Stadtviertel Alfama, einer der authentischsten Märkte Lissabons statt. Auf dem Markt werden hauptsächlich gebrauchte Gegenstände gehandelt, darunter viel alter Trödel, aber mitunter auch Antiquitäten. Alle künstlerisch und kreativ Interessierten kommen zudem an den Ständen mit Kunsthandwerk besonders auf ihre Kosten. Auch uns hat vor allem der Teil innerhalb der Markthalle gefallen, in dem Kunst und Handgemachtes verkauft wird.

Wusstest du, dass der Mercado de Santa Clara der älteste Markt Lissabons ist? Schon seit 1272 wurde der Markt zunächst an wechselnden Orten abgehalten, bis er sich schließlich am Campo de Santa Clara, seinem bis heute festen Standort etablierte.

Neben dem Besuch des Marktes lohnt sich auch der Besuch der kleinen Pottery, deren Geschäft ebenfalls am Campo de Santa Clara liegt. Hier kannst du in Portugal gefertigte Keramik kaufen oder auch einfach nur bewundern, darunter unfassbar schönes Geschirr.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Street-Art in Lissabon

In den letzten Jahren hat sich Lissabon zu einem Hotspot für Graffiti und Street-Art entwickelt. Ganze Stadtviertel werden inzwischen mit gigantischen Malereien verziert. Um einige der beeindruckenden Kunstwerke zu entdecken, reicht zumeist schon ein kleiner Stadtspaziergang. Mehr Details zu Entstehungsgeschichten und Straßenkünstlern erlangst du auf einer speziellen Street-Art Tour.

Miradouro de Santa Luzia • Geheimtipp Lissabon

Ebenfalls in Alfama befindet sich der Aussichtspunkt Miradouro de Santa Luzia, den man auch als kleinen Geheimtipp von Lissabon ansehen kann. Von hier aus hast du nämlich einen wirklich tollen Blick auf die Stadt bis hinunter zum Tejo. Plane für den Besuch ruhig ein paar Minuten mehr ein, denn gerade bei gutem Wetter sorgen Straßenmusiker hier für eine schöne Stimmung die zum Verweilen einlädt.

Praktischer Tipp: Der Aufstieg zum Miradouro de Santa Luzia ist fußläufig gut zu bewältigen. Solltest du jedoch sowieso eine Fahrt mit der legendären Electric 28E geplant haben, kannst du diese Fahrt perfekt mit dem Besuch des Aussichtspunktes verbinden. Die Straßenbahn passiert den Miradouro de Santa Luzia, sodass du dort aus- oder auch einsteigen kannst.

Weitere schöne Aussichtspunkte in Lissabon sind:

  • Miradouro das Portas do Sol
  • Miradouro da Graca
  • Miradouro da Senhore do Monte

Panoramico de Monsanto • besonderer Geheimtipp von Lissabon

Der mit Abstand schönste Aussichtspunkt Lissabons ist gleichzeitig ein Lost-Place. Allerdings ist dieser im Gegensatz zu den meisten anderen Aussichtspunkten noch fast gänzlich unbekannt, wodurch du hier ganz sicher nicht auf Menschenmassen triffst. Es handelt sich also wirklich um eher um einen Geheimtipp für Lissabon. Die Architektur des Gebäudes ist faszinierend und es ist übersät mit Graffitis. Typischerweise handelt es sich nicht bei allen davon um wahre Kunstwerke, insgesamt gibt es jedoch sehr viele gelungene Arbeiten und Botschaften.

Outdoornomaden T-Shirt mit Backprint

Kleidung – inspired by van life

Unser Outdoornomaden Label bringt zusammen, wonach wir lange vergeblich gesucht haben. In unserem Outdoornomaden Shop findest du handdesignte, nachhaltige Unikate. Nichts klassisches, sondern mit ganz viel Detail & Liebe zum Abenteuer.

Weitere Sehenswürdigkeiten von Lissabon • Bekannt & trotzdem lohnenswert

Die berühmten Trams fotografieren (oder mitfahren)

Die Staßenbahnlinie 28E verbindet die Endhaltestellen Martim Moniz und Campo Ourique und fährt durch die bei Touristen beliebten Stadtviertel Alfama, Baixa, Estrella und Graca. Die gelben Straßenbahnen sind also kein Geheimtipp von Lissabon, sondern vielmehr so etwas wie das Wahrzeichen der Stadt. Warum dem so ist, wird spätestens beim Betrachten der urigen, kleinen Wagons recht klar. Während in wohl jeder anderen Stadt die kleinen Bahnen schon längst im Museum stünden, gehören sie in Lissabon gehören nach wie vor zum öffentlichen Nahverkehr. Grund dafür sind die engen Gassen der Hauptstadt: Modernere und größere Bahnen würden die schmalen, steilen und kurvenreichen Gassen wohl kaum so problemlos passieren können. Da die Tram 28E zu den Hauptattraktionen von Lissabon gehört, sind die kleinen Bahnen tagsüber meist brechend voll. Solltest du also einen Sitzplatz ergattern wollen, empfiehlt es sich dein Mitfahrerlebnis auf die Morgen- oder Abendstunden zu verlegen oder an einer der Endhaltestellen einsteigen.

Unser Insidertipp: Statt mit der beliebten Linie 28E zu fahren, kannst du auch auf die Linie 12E ausweichen. Diese fährt ebenfalls durch Baixa und Alfama, ist jedoch selten so überfüllt.

Die Hängebrücke Ponte 25 de Abril zu Fuß

Die rote Brücke, die von Lissabon über den Tejo nach Almada führt, erinnert an die Golden Gate Bridge in San Francisco. Kein Wunder, denn beide Brücken wurden vom gleichen Unternehmen errichtet! Die Hängebrücke Ponte 25 de Abril ist insgesamt 3,2 Kilometer lang und wurde nach der Nelkenrevolution 1974 mit dem Namen Ponte de 25 Abril getauft. Überqueren kannst du sie entweder mit dem Auto oder dem Zug, wobei beim Fahren mit dem Auto eine Maut fällig wird (nur für Fahrzeuge die von Norden kommen). Was die wenigsten wissen ist, dass du im Rahmen einer Tour auch zu Fuß auf die Brücke darfst. Als kleinen Geheimtipp für Lissabon empfehlen wir dir also hiermit die Pilar 7 Bridge Experience. Dabei geht es zum krönenden Abschluss sogar hinauf in einen der Pfeiler, von wo aus sich dir ein absolut einmaliger Blick auf die Hauptstadt Portugals bietet.

Fazit • Geheimtipps von Lissabon

Auch wenn Lissabon unter Touristen zu den beliebtesten Zielen für Städte-Trips zählt, lassen sich in der Stadt noch immer einige unbekannte und ruhige Ecken finden. Wir haben zwei Tage in der portugiesischen Hauptstadt verbracht, was uns persönlich zum Genießen des städtischen Flairs und ausgiebigem Schlendern durch die Gassen ausgereicht hat. Auf klassisches Sightseeing haben wir hingegen verzichtet, da uns dies in Großstädten oft mehr stresst, als dass wir es in positiver Erinnerung behalten. Solltest du also neben unseren Geheimtipps von Lissabon noch all die klassisch beliebten Sehenswürdigkeiten besuchen wollen, lohnt es sich in jedem Fall ein paar Tage mehr in der Hauptstadt Portugals einzuplanen.

Weitere Tipps und Reiseberichte, die dir gefallen könnten

Vorheriger Beitrag
Roadtrip Algarve • Route, Wissenswertes und die schönsten Highlights!
Nächster Beitrag
Sehenswürdigkeiten in Pamukkale • Die schönsten Tipps!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Miri & Micha

Miri und Micha stehen zusammen am Strand und lächeln in die Kamera. Im Hintergrund steht ihr Wohnmobil mit geöffneten Türen.

Mit unserem selbstausgebauten Van reisen wir um die Welt, sammeln Geschichten und Momente für Outdoornomaden, bewundern die großen und ganz kleinen Dinge, denen wir täglich begegnen. Im Van zu leben war immer unser großer Traum. 2020 haben wir unseren Mut zusammen genommen und uns unser Traumhaus auf vier Rädern gebaut. Zuhause ist nun, wo wir es parken. Wir glauben: Das Leben ist zu kurz für irgendwann. Und wer weiß schon was das Morgen bringen wird?

Unser Buch

Das Cover des Buches mit dem Namen Camper Ausbau, von Miriam Hacker und Michael Bley, zeigt zeichnerisch dargestellt einen Campervan zwischen Bergen und Meer.

Unser Newsletter

Kostenloser Budget-Rechner

⚪️ Budget-Rechner für den Camper-Ausbau ⚪️ Regelmäßige Updates zu Plänen & Ideen ⚪️ News im Blog, auf YouTube & co.

Unsere Ausrüstung

✔️ Küche ✔️Outdoor ✔️ Foto- & Video Essentials ✔️ Vanlife mit Hund ✔️ Camper-Elektrik ✔️ Möbelbau

Neuste Beiträge