Während unseres Roadtrips durch die Türkei war Pamukkale einer unserer ersten Stopps. Bevor wir in die Türkei eingereist sind, haben wir uns informiert, welche Sehenswürdigkeiten das Land zu bieten hat und welche Orte wir unbedingt sehen möchten. Dabei entdeckten wir das UNESCO Weltkulturerbe Pamukkale, das oft auch als achtes Weltwunder angesehen wird. Nachdem wir ein paar Fotos sahen, waren wir uns direkt einig: Da müssen wir hin! Die riesigen weißen Kalkterrassen und die Ruinen der antiken Stadt Hierapolis wollten wir uns nicht entgehen lassen. In diesem Artikel stellen wir dir nicht nur beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Pamukkale vor, sondern verraten dir auch gleich noch unsere Tipps für einen garantiert unvergesslichen Aufenthalt.

Pamukkale • Die Baumwollburg der Türkei

Pamukkale (türkisch für Baumwollburg/Watteburg) ist eine Stadt im Südwesten der Türkei, rund 200 km von Antalya und Izmir entfernt. Die Stadt erhielt ihren Namen durch die weißen Kalksinterterrassen, die durch ihr Aussehen wie ein riesiger Wattebausch ihrem Namen alle Ehre machen. Viele Besucher:innen reisen mit dem Bus an und verbringen den Tag hier, bevor gegen Abend wieder die Heimreise angetreten wird. Tatsächlich reicht ein Tag schon aus, um die einzigartige Landschaft, die natürlichen, milchig-blauen Pools sowie zahlreiche Heißluftballons über der antiken Stadt Hierapolis zu bestaunen. Heißluftballons? Ja, du hast richtig gelesen. Nicht nur im berühmt-berüchtigten Kappadokien, das wohl jeder von uns kennt, steigen morgens Heißluftballons in die Höhe, sondern auch in Pamukkale. Reist du mit dem Van, hast du die hier sogar die Möglichkeit mittendrin zu sein. Für uns war der Besuch definitiv ein magisches Erlebnis!

Sehenswürdigkeiten in Pamukkale

Kalkterrassen & Thermal Pools

Pamukkale befindet sich in einem Gebiet mit heißer vulkanischer Lava tief in seinem Inneren, wodurch Wasser erhitzt wird. Dieses heiße Wasser wiederum löst Kalzium auf, reichert sich beim Durchfließen des Kalksteins mit Mineralien an und sprudelt den Berg hinunter. Auf diesem Wege bilden sich beim Abkühlen mineralische Ablagerungen, woraus sich schlussendlich die Kalksinterterrassen bilden. Mittlerweile sind diese Ablagerungen bis zu 200m hoch und stellen ein echtes Naturwunder dar – verrückt, oder?

Heute wird Pamukkales einzigartige Landschaft geformt von einem riesigen Kalksteinhügel mit vielen Pools, die mit türkisblauem Wasser gefüllt sind. Das Wasser ist lauwarm und soll heilende Eigenschaften vorweisen. Allerdings ist das Baden in diesen einladenden Pools inmitten einer so traumhaften Kulisse leider untersagt.

Gut zu wissen: Während die Kalkterrassen heute wieder überwiegend in hellem Weiß erstrahlen, sah dies in nicht allzu ferner Vergangenheit leider schon einmal ganz anders aus. In den sechziger Jahren waren am oberen Rand der Becken Hotelanlagen und eine quer über den Hang verlaufende Straße erbaut worden. Die Hotels zapften das Wasser direkt aus der Thermalquelle, wobei sie im Gegenzug teilweise ihr Schmutzwasser hinunter auf die Terrassen abließen. Dadurch, dass das meiste des kalkhaltigen Wassers nun zu den Hotelanlagen und nicht mehr über die Terrassen floss, lagerte sich kaum noch neuer Kalk an den Becken ab. Entsprechend verfärbten sich die Terrassen zunehmend grau. Erst seit etwa 20 Jahren erstrahlt Pamukkale wieder in seinen natürlichen Farben. Die Hotels wurden abgerissen und der Zugang zu den Becken ist seitdem stark reguliert.

Aktuell dürfen die Terrassen nur noch dort betreten werden, wo einst die Straße verlief. In diesem Bereich mussten die Becken nämlich künstlich nachgebildet werden. Somit können wir uns die natürlichen Pools also nur noch aus der Ferne anschauen. Außerdem ist der Besuch nur noch barfuß gestattet.

Persönlicher Tipp: Während des Sonnenuntergangs ist die Stimmung auf den Kalkterrassen ganz besonders magisch. Wir hatten eine fantastische Aussicht während sich die weißen Kalksinterterrassen langsam orange färbten und so zu einem unglaublichen Fotomotiv werden.

Camperausbau Budgetrechner im Handbuch

Newsletter

Hier gibts immer die aktuellsten Infos, tiefere Einblicke in unsere Projekte & Gedanken, sowie einen kostenlosen Budgetplaner für den Vanausbau.

Hierapolis • Historische Sehenswürdigkeiten in Pamukkale

Oberhalb der Kalkterrassen lassen sich die Ruinen der antiken Stadt Hierapolis erkunden. Die Griechen und Römer, die Pamukkale ursprünglich entdeckten, beschlossen aufgrund des heilenden Wassers hier eine Kurstadt zu erbauen. Der Ort war also auch schon damals für seine warmen Quellen bekannt, sodass bereits im ersten und zweiten Jahrhundert an diesem Ort Thermalbäder, Brunnen, Theater und Tempel entstanden.

Die Ruinen dieser Bauten lassen sich heute besichtigen und sind wirklich beeindruckend. Der Besuch ermöglichte es uns einen so realistischen Einblick in das damalige Leben zu bekommen, dass wir uns fühlten wie zurückversetzt in eine frühere Zeit. Besonders das römische Amphitheater ist noch in einem guten Zustand, wodurch sich dir von den Zuschauerrängen aus eine einzigartige Aussicht bietet. Kaum vorstellbar, dass dieses über 1800 Jahre alte Theater einst Platz für 10.000 Personen bot! Leider wurde das Theater in der Vergangenheit durch ein Erdbeben in Teilen zerstört, nichtsdestotrotz lässt sich hier noch ein originales architektonisches Meisterwerk bestaunen. Allem voran hat uns die Bühne wahrlich beeindruckt! Generell können wir einen Ausflug in diese antike Stadt allen nur wärmstens empfehlen, die sich für die antiken und historischen Sehenswürdigkeiten von Pamukkale interessieren.

Fotografieren an der Wolfswarte

Fotografieren auf Reisen

Reisen bedeutet Erleben. Erleben bedeutet Erinnerungen kreieren. Unsere Reiseerlebnisse halten wir am Liebsten mit unseren Kameras fest. Welche Fotoausrüstung bei uns immer mit dabei ist, haben wir hier für euch zusammengefasst!

Eintrittspreise:

Der Eintritt ist nicht kostenlos, hält sich aber verglichen mit den anderen Sehenswürdigkeiten von Pamukkale in einem doch sehr überschaubaren Rahmen. Entsprechend liegt der umgerechnete Preis bei etwa 5,45€ (110 Türkisch Lira). Mit der erworbenen Eintrittskarte kannst du dann die antike Stadt Hierapolis und die Kalksinterterrassen mit den Thermal Pools besuchen. Nur für den Cleopatra-Pool, in dem du sogar schwimmen gehen kannst, musst du gesondert Eintritt bezahlen.

Cleopatra-Pool • Antikes römisches Thermalbad

Falls du jetzt Lust auf Baden bekommen hast und unbedingt mal ein Thermalbad besuchen möchtest, ist der Cleopatra-Pool genau das Richtige für dich. Dieser liegt in einem separaten Bereich, wo sich früher die antiken Bäder befanden. Der Eintritt für dieses Erlebnis der besonderen Art unter den Sehenswürdigkeiten von Pamukkale, fällt ein Eintrittspreis von 100 TL an.

Im Gegensatz zu dem türkisblauen Wasser der Travertins, ist der Cleopatra-Pool kristallklar. Interessanterweise soll das kohlensäurehaltige und kalziumreiche Thermalwasser von Pamukkale insbesondere Kreislauf-, Rheuma- und Herzbeschwerden lindern. Einer der Legende nach badete selbst Kleopatra, die berühmte ägyptische Königin des 1. Jahrhunderts v. Chr., hier und genoss das wohltuende Nass.

In der Nähe des Pools laden zudem mehrere Cafés zum Entspannen ein. Hier kannst du die also wunderbar eine kleine Pause gönnen von all den überwältigenden Sehenswürdigkeiten, die Pamukkale zu bieten hat.

Vanlife Shop

Unsere liebsten Vanlife Gadgets, Camper Deko und alles rund um den Ausbau. In unserem Vanlife Shop findet ihr alles was ihr für euren Camperausbau braucht.

Miri im Sonnenlicht am Campervan

Ballonfahrten • Sehenswürdigkeiten in Pamukkale von oben

Wahrscheinlich hast du schon viel über Kappadokien und die Heißluftballonfahrten dort gehört, gelesen oder zumindest Fotos dieses malerischen Orts im Internet gesehen. Aber wusstest du, dass auch in Pamukkale fast jeden Morgen zum Sonnenaufgang viele Heißluftballons starten und so den Himmel mit vielen bunten Flecken verzieren? – Wir auch nicht! Umso erstaunter waren wir, als diese riesigen Heißluftballons plötzlich allmorgendlich direkt von unserem Stellplatz aus gestartet oder teilweise direkt neben dem Van gelandet sind. Nun wissen wir, was der Grund für diese farbenfrohe Schauspiel ist. Und zwar fahren bei schlechten Flugbedingungen in Kappadokien viele alternativ nach Pamukkale, um von dort aus ihre abenteuerliche Ballonfahrt zu starten. Frühes Aufstehen lohnt sich!

Preise: Eine Ballonfahrt dauert etwa 30-45 Minuten und kostet zwischen 120 und 160€. Vor Ort gibt es mehrere Anbieter, daher ist es ratsam die Preise zu vergleichen und nicht direkt auf das erste Angebot einzugehen, das dir gemacht wird.

Anreise nach Pamukkale

Wie schon erwähnt, befindet sich Pamukkale im südwestlichen Landesinneren der Türkei, inmitten der Provinz Denizli. Von Deutschland aus besteht die Möglichkeit, die Großstadt Denizli anzufliegen, um von dort dann die Reise nach Pamukkale fortzusetzen. Je nach Verkehrsmittel, also unter Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel, Shuttlebussen oder auch einem Mietwagen, kannst du dieses Ziel innerhalb von 1-2 Stunden erreichen.

Generell hat die Türkei ein gut ausgebautes Netz an Busverbindungen, wodurch dir deine Anreise nach Pamukkale von fast überall aus ermöglicht wird. Selbst wenn du in die Türkei fliegst um hauptsächlich Urlaub am Strand zu machen, musst du dir die beeindruckenden Sehenswürdigkeiten von Pamukkale nicht entgehen lassen. Vielmehr besteht selbst dann die Möglichkeit zur Buchung einer Bustour nach Pamukkale, was mit Sicherheit ein abenteuerlicher Ausflug ist, den du nicht bereuen wirst.

Persönlicher Tipp: Besonders gut lässt sich dieser Ort natürlich auch mit dem eigenen Camper bereisen. Wie in einem kitschigen Film konnten wir auf einer Wiese in direkter Nähe des unteren Eingangs der Kalksinterterrassen parken. Ein Ort, von wo aus jeden Morgen die Heißluftballons direkt neben unserem Van gestartet oder gelandet sind. Dabei war das Starten der Heißluftballons bei Sonnenaufgang auf jeden Fall ein absolutes Highlight unseres Aufenthaltes in Pamukkale.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Tagestouren & Bustouren nach Pamukkale

Das Angebot an verschiedensten Bustouren ist weitreichend, sodass du sowohl eintägige oder als auch mehrtägige Ausflüge buchen kannst. Dabei ist es ganz egal, von welcher türkischen Küstenregion aus du gerne starten möchtest. Am Besten informierst du dich online schon einmal im Vorfeld gut über die unterschiedlichen Möglichkeiten und Preise für dein Abenteuer. So lassen sich unnötiger Stress und übermäßig hohe Kosten sowie überstürzte Entscheidungen zu vermeiden.

Persönlicher Tipp: Für deine Recherche und Planung wunderbar geeignet, ist unserer Meinung nach GetYourGuide*. Hier kannst du dir eine gute Übersicht über die verschiedenen Angebote verschaffen und gewinnst einen recht guten Eindruck dessen, was dich erwarten wird. Wir sind uns sicher, dass da für jeden etwas dabei ist.

Fazit – Sehenswürdigkeiten in Pamukkale

Wir finden, dass Pamukkale mit all seinen Sehenswürdigkeiten ein ganz besonderer und magischer Ort ist. Selbst wenn du dich nicht für die Historie interessierst, wird dich dieser Ort mit Sicherheit begeistern. Sei es die traumhafte Landschaft bei Sonnenaufgang mit den Heißluftballons, die mächtigen Kalksinterterrassen mit den Naturpools oder der Genuss eines einfaches Bads in den heißen Thermalquellen inmitten dieser filmreifen Umgebung. Tatsächlich haben wir auf unserer Tour durch Europa bislang noch nichts Vergleichbares gesehen und können allen Türkei-Reisenden einen Halt zum Entdecken der Sehenswürdigkeiten von Pamukkale nur wärmstens ans Herz legen! Pamukkale wurde sehr zurecht in die Liste des UNESCO Weltkulturerbes aufgenommen.

Weitere Tipps und Reiseberichte, die dir gefallen könnten

Co-Autoren Lina & Marc

Lina und Marc und leben seit 2021 in ihrem selbst ausgebauten Campervan. Sie lieben es, fremde Länder und Kulturen kennenzulernen und sind ständig auf der Suche nach neuen Abenteuern. Mittels des Reisens möchten sie ihr Verständnis für die Welt und ihre Perspektiven auf diese erweitern. Auf diesem Blog möchten sie dich an ihren Reise  teilhaben lassen und dich inspirieren neue Länder und Orte zu erkunden. Ihre Reise kannst du auf Instagram bei @malilogs verfolgen.

Vorheriger Beitrag
Lissabon • Geheimtipps für deinen Städtetrip
Nächster Beitrag
Olympos Strand in der Türkei • Traumstrand im Naturschutzgebiet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

  1. Startseite
  2. Mini-Adventures
  3. Sehenswürdigkeiten in Pamukkale • Die schönsten Tipps!

Miri & Micha hier!

Sonnenuntergang an der Mecklenburgischen Seenplatte

Mit unserem selbstausgebauten Van reisen wir um die Welt, sammeln Geschichten und Momente für Outdoornomaden, bewundern die großen und ganz kleinen Dinge, denen wir täglich begegnen. Im Van zu leben war immer unser großer Traum. 2020 haben wir unseren Mut zusammen genommen und uns unser Traumhaus auf vier Rädern gebaut. Zuhause ist nun, wo wir es parken. Wir glauben: Das Leben ist zu kurz für irgendwann. Und wer weiß schon was das Morgen bringen wird?

Unser Podcast

Titelbild Outdoornomaden Podcast

Unser Newsletter

Neuste Beiträge