Gigantische Kirchen, historische Festungen, verwinkelte Gassen und eine wunderschöne Altstadt. All das beschreibt die Landeshauptstadt Erfurt wirklich gut. Wir hatten das Glück und sind in der tollen Stadt aufgewachsen und möchten dir einmal unsere schönsten Ausflugsziele in Erfurt zeigen.

Geführte Touren und Aktivitäten in Erfurt*

Der Domplatz

Ein sehr beliebtes Ausflugsziel in Erfurt ist der Domplatz. Dieser erstreckt sich auf über zwei Hektar und dient als Markt- und Festplatz. Hier finden regelmäßig Märkte, Konzerte und Feste statt. Wenn du ein Faible für Theater oder Oper hast, dann können wir dir die jährlichen Domstufenfestspiele empfehlen. In Verbindung mit der Kulisse des Doms und der Severikirche sind die Domstufenfestspiele ein wirklich tolles Event.  

Gerade zur Weihnachtszeit ist der Domplatz der Mittelpunkt der Stadt. Stand an Stand, der Geruch von Glühwein und gebrannten Mandeln und weihnachtliche Musik. Im Hintergrund wird der majestätische Domberg angestrahlt. Dieses Gesamtbild bringt uns immer wieder zum Staunen und wir kommen gern zum Weihnachtsmarktbesuch. Nicht umsonst wurde der Erfurter Markt bereits mehrfach zum schönsten Weihnachtsmarkt in Deutschland gewählt wurden. 

Der Dom – das wohl bekannteste Ausflugsziel in Erfurt

Kommen wir einmal zu dem wohl bekanntesten Ausflugsziel von Erfurt, dem Erfurter Dom. Dieses gigantische Bauwerk wurde ca. Im 13. Jahrhundert gebaut. Das riesige Bauwerk steht auf dem gleichnamigen Berg und prägt aufgrund seiner Größe das Stadtbild. 

Für einen richtig tollen Blick über die Stadt hast du die Möglichkeit eine Turmbesichtigung zu machen. Dieser beinhaltet die größte, freischwingende, aus dem Mittelalter stammende Glocke der Welt. Die Gloriosa wurde bereits im Jahr 1497 gegossen und wurde seitdem immer wieder aufwändig restauriert. Heutzutage wird die Glocke nur zu absoluten Sonderanlässen geläutet. Sie hat einen tollen und einzigartigen Klang. Dieser Klang wird weltweit zu den schönsten Glockentönen gezählt und er prägt sich in das Gedächtnis ein. Unter den Erfurter Bürgern gibt es nicht umsonst folgenden Satz: „Wenn die Gloriosa spricht, haben alle anderen Glocken zu schweigen.“

Der Dom ist nicht ohne Grund eine der Hauptausflugsziele und Sehenswürdigkeiten in Erfurt. Wenn du das erste Mal vor dem Dom stehst wirst du einfach staunen. Auch im inneren wirst du einfach mit offenen Mund durch das majestätische Bauwerk laufen. Es befinden sich immernoch knapp 900 Scheiben mit mittelalterlicher Glasmalerei aus dem 14 und 15 Jahrhundert im Dom. Dieses Alter und die Geschichte kann man in dem prächtigen Bauwerk schon fast spüren. 

Die Severikirche

In unmittelbarer Nachbarschaft zum Dom steht die Severikirche. Bereits im Jahr 836 soll dort ein Nonnenkloster gestanden haben. Im 12. Jahrhundert ist an dieser Stelle schließlich der Neubau der Severikirche entstanden. 

Wir selbst finden die Severikirche genauso gigantisch wie den Dom. Die Severikirche ist ein typisches Beispiel für sogenannten Hallenkirchen. Wenn du in der Kirche stehst wirst du merken, wie gigantisch das Bauwerk ist und wie klein man sich fühlt. 

Der Waidspeicher 

Wie der Name schon vermuten lässt, diente das historische Gebäude in der Vergangenheit als Waidspeicher. Hier wurde Waid gelagert und verarbeitet. Seit den 80-iger Jahren wurde das Gebäude restauriert und als Theater umfunktioniert. Seitdem gibt es unterschiedliche Säle, die unter anderem für Puppentheater und Kabarett genutzt werden. Als wir noch Kinder waren, sind wir öfter im Puppentheater gewesen und wir haben wirklich tolle Erinnerungen daran.

Zitadelle Petersberg 

Die erhaltene barocke Stadtfestung ist ein wirklich geniales Ausflugsziel in Erfurt. Die Zitadelle wurde auf dem Gelände eines ehemaligen Benediktiner Klosters erbaut wurden. Diese einzigartige Festung prägt seit Jahrhunderten das Stadtbild Erfurts. In der Vergangenheit hatte die Festung eine hohe militärische Bedeutung. Heutzutage befinden sich einige touristische und kulturelle Einrichtungen auf dem Petersberg, sowie Privatwohnungen und staatliche Ämter.

Die Zitadelle eignet sich auch super für hübsche Bilder. Gerade in den Abendstunden sind die Lichtbedingungen wirklich toll und die einzigartige Kulisse sorgt für grandiose Bilder. Wir setzen uns gern mit Freunden auf den Petersberg und genießen bei einem Picknick den Sonnenuntergang. 

Solltest du Interesse an einer außergewöhnlichen Führung haben, dann können wir dir die sogenannte „Funzelführung“ empfehlen. Dabei wandelst du zu später Stunde durch die geheimnisvollen Gänge der Festungsanlage. 

Die Krämerbrücke  

Kraemerbruecke Erfurt

Kommen wir einmal zu einem tollen Ausflugsziel in Erfurt, welches du definitiv nicht verpassen solltest. Die Krämerbrücke ist die längste durchgehend mit Häusern bebaute Brücke Europas. Sie verbindet den Wenigemarkt mit dem Bendediktsplatz. Das wunderschöne profane Bauwerk wurde  bereit 1117 erstmals erwähnt. 

Wir können dir empfehlen einmal über die Krämerbrücke zu schlendern und die künstlerische Stimmung zu absorbieren. In den 32 Häusern finden sich tolle, kleine Läden. Unter anderem findest du hier auch einen Händler für Linkshänderartikel. Solltest du schon einmal auf der Brücke sein, dann solltest du unbedingt das leckere und selbst gemachte Eis der Goldhelm Schokoladen Manufaktur kosten. 

Um dir einmal eine andere Perspektive zu geben, solltest du die Krämerbrücke auch einmal von außen bewundern. Dazu begibst du dich einfach zum nahegelegenen Augustinerrestaurant. Dort kannst du dich gemütlich an die Gera setzen, dein Eis genießen und die Brücke bewundern. 

Wenn du Lust auf ein tolles Straßenfest hast, dann können wir dir das Krämerbrückenfest empfehlen. Dieses tolle Event findet jährlich am dritten Wochenende im Juni statt. Die gesamte Innenstadt verwandelt sich dabei in ein großes Festgelände. Überall sind kleine Stände und Straßenkünstler sorgen für Unterhaltung. 

Wie du merkst, schwärmen wir die ganze Zeit von der Krämerbrücke. Überzeug dich am besten selbst von dem bekanntesten Wahrzeichen Erfurts.  

Die Waagegegasse – unsere Lieblingsgasse in Erfurt

Waagegeasse Erfurt

Wir finden die Altstadt von Erfurt einfach wirklich toll. Gerade die schmalen Gassen der Hauptstadt Thüringens bringen uns immer wieder zum staunen. Da wir leidenschaftlich gerne fotografieren, eignen sich die schmalen Gässchen optimal für tolles Bildmaterial. Wir können dir beispielsweise die Waagegasse empfehlen. Sie schlängelst sich durch dreistöckige Speichergebäude und versetzt dich in frühere Zeiten zurück.

Der Fischmarkt von Erfurt

Fischmarkt Erfurt

Den Fischmarkt in Erfurt kannst du als Mittelpunkt der Stadt ansehen. Die wunderschönen Bürgerhäusern von reichen Waidhändlern verleihen dem großen Platz eine besondere Stimmung. Doch auf dem Fischmarkt befinden sich nicht nur die wunderschönen Bürgerhäuser, sondern auch das Rathaus Erfurts. Das neugotische Bauwerk wurde von 1870 bis 1875 gebaut und im inneren wird es durch zahlreiche Wandgemälde zur Thüringer Geschichte und Sagenwelt geschmückt ist. 

Der Platz ist wirklich wunderschön. Wir können dir empfehlen, dich einfach mal für eine kurze Zeit auf eine der zahlreiche Bänke zu setzen und dem Treiben zuzuschauen.

Was kannst du sonst noch in Erfurt machen? 

Innenstadt Erfurt

Die oben aufgeführten Ausflugsziele sind unsere persönlichen Lieblinge. Es gibt darüber hinaus noch deutlich mehr tolle Sehenswürdigkeiten. Da wäre zum einen noch das Augustinerkloster. In dem sehr gut erhaltenen Kloster befindet sich eine historische Bibliothek mit Schriften aus dem 17. Jahrhundert. 

Ein weiteres beliebtes Ausflugsziel in Erfurt ist der Egapark. Mit einer Fläche von 360.000 Quadratmetern gehört er zu den großen Blumen- und Gartenparks in Deutschland. Wenn du Lust auf etwas Erholung hast, dann kannst du einen enstpannten Tag im Egapark haben.

Solltest du keine Lust auf den Besuch von Sehenswürdigkeiten haben, dann geben wir dir den Tipp, dich einfach dem Treiben in der Erfurter Innenstadt hinzugeben. Schlender über den Erfurter Anger oder setz dich in eins der zahlreichen kleinen Cafés der Altstadt und genieß einen leckeren Latte Macchiato. Vielleicht entdeckst du auf deinem Weg einer der bekannten KIKA Figuren, wie Bernd das Brot oder Pittiplatsch. 

Interesse an Informationen zu unserer Lieblingswanderung in Thüringen?

Märchenhafte Wanderung durch die Drachenschlacht bei Eisenach

Unser Fazit zu den schönsten Ausflugszielen in Erfurt 

Unser Meinung nach zählt Erfurt zu einer der meist unterschätzten Städte Deutschlands. Dabei bietet die Hauptstadt Thüringens eine große Bandbreite an Sehenswürdigkeiten. Darüberhinaus ist die Altstadt einfach wunderschön. Besonders zur Weihnachtszeit liegt über Erfurt eine fantastische und einzigartige Stimmung. Wenn du also Lust auf eine wirklich tolle Stadt hast, dann können wir dir Erfurt einfach ans Herz legen. 

Vorheriger Beitrag
Backpacking in Neuseeland – Diese 10 Dinge solltest du nicht vergessen!
Nächster Beitrag
10 wichtige Bücher für Selbstständige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Hey, hier sind Miri & Micha!

Das zweite Jahr in Folge reisen wir nun um dem kalten Winter zu entfliehen. Unser absoluter Lieblingsfleck? Neuseeland! Auf unserem Blog findet ihr unsere Reiseerfahrungen, Insidertipps und Berichte zu unseren neusten Abenteuern!

Unser Podcast

Unser Geschenk an dich!
Airbnb Gutschein

Unser Newsletter

Neuste Beiträge

Menü