Die Stadt Split ist eine Mischung aus uralter Geschichte und futuristischer Moderne an der kroatischen Adriaküste. Hier kannst du das bunte Küstenleben, prächtige Palastbauten und traumhafte Strände bewundern. Die Stadt zeichnet sich durch die einzigartige geschichtsträchtige Architektur aus. Auch die Strände und Küstenwälder gibt es so kein zweites Mal. Das Wasser ist hier so wunderbar türkis. Wir führen dir hier unsere Highlights der Reise und die schönsten Geheimtipps in Split und Umgebung auf. 

Allgemeines und Geschichte

Die wunderschöne Stadt Split liegt an der kroatischen Adriaküste auf einer Halbinsel im Herzen von Dalmatien. Die Stadt ist von den Gebirgen Motor, Kozjak und dem Gebirgszug Perun umgeben. Die Hafenstadt Split ist die zweitgrößte Stadt in Kroatien und wird im Volksmund auch „Hauptstadt Dalmatiens“ genannt, da sie die größte Stadt mit etwa 210.000 Einwohnern im Süden Kroatiens ist. Trotz der Beliebtheit gibt es noch einige Geheimtipps in Split und Umgebung.

Außerdem ist Split schon über 1700 Jahre alt und damit eine der ältesten Städte in Kroatien. Die Geschichte von Split lässt sich nicht in einige Sätze zusammenfassen. Wir versuchen es aber mal ganz grob: Zeitweilig war die Stadt venezianisches Schutzgebiet, dann war sie unter Osmanischer Herrschaft, später gehörte sie zur Österreichisch-Ungarischen Monarchie und zum Königreich Jugoslawien. Das hier zwischen 1991 und 1995 noch der sogenannte Kroatienkrieg stattgefunden hat, kann man sich heutzutage kaum vorstellen. Denn trotz der vielen Auseinandersetzungen zeigt die Hafenstadt eine majestätische und intakte Renaissancefasade. Schon im Jahre 1979 wurde der Stadtkern mitsamt des Diokletianpalastes in das UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen. Heute beeindruckt die Stadt mit ihrer wunderschönen Natur, der Lage direkt am Meer, dem beeindruckenden Kulturerbe und den freundlichen Menschen.

Blick auf Säulen und Bogenfenster

Die Reise nach Split · Mit Flugzeug, Auto oder Bus?

Es gibt einige Möglichkeiten die schöne Stadt Split zu erreichen. Am einfachsten und schnellsten gelangst du nach Split mit dem Flugzeug. In nicht einmal zwei Stunden kannst du die Stadt von Deutschland aus erreichen. Der Flughafen ist ca. 25 km vom Stadtkern entfernt und ist gut mit Uber oder Taxi zu erreichen. Wir haben uns ein Uber gebucht und haben 30 Euro für eine Strecke bezahlt. Taxis nehmen gerne mal den doppelten Preis, pass da also lieber gut auf.

Da wir nur für kurze Zeit Urlaub hatten, sind wir geflogen. Der Umwelt zur Liebe und weil man ja so schön sagt, dass der Weg das Ziel ist, würden wir Split bei unserem nächsten Besuch aber lieber mit dem Auto oder Van bereisen. Die reine Fahrtzeit beträgt aus Norddeutschland (Rostock) ca. 17 Stunden, aus Süddeutschland (München) hingegen nur noch 9 Stunden. Eine weitere Möglichkeit wäre die Anreise mit dem Zug oder mit dem Bus. Das macht bestimmt viel Spaß, wenn du noch andere Orte und Städte auf der Route erkunden möchtest. Auch die Überfahrt mit der Fähre von Ancona (Italien) ermöglicht dir, Splits Geheimtipps zu entdecken.

Campen in Kroatien · Entdecke Geheimtipps in Split mit deinem Zuhause auf Rädern

Wie auch in den meisten EU-Ländern ist Wildcampen in Kroatien leider verboten. Vor allem in Touristengebieten, an der Küste oder in Nationalparks wird wohl regelmäßig kontrolliert. Geldstrafen können bis zu 400 Euro teuer sein. In Split und Umgebung gibt es trotzdem einige Möglichkeiten, ein schönes Plätzchen mit Van oder Wohnmobil zu finden.

Unsere Unterkunft · Übernachten in Splits historischer Altstadt

Wir haben uns einige Wochen im Vorhinein ein schönes Airbnb mitten in der Stadt gemietet. Uns für eine Unterkunft zu entscheiden, war gar nicht so leicht, da es zahlreiche wunderschöne und gut gelegene Ferienwohnungen gab. Ganz wichtig ist eine Klimaanlage, wenn du im Sommer nach Split reist, da es auch nachts noch ziemlich heiß sein kann.

Reisekreditkarte

Mit der richtigen Kreditkarte kannst du unterwegs viel Geld sparen. Worauf es bei einer Reisekreditkarte ankommt und welche wir nutzen, haben wir hier erklärt!

Unterwegs in Split · Wie wir Splits Geheimtipps erkundet haben

Es gibt mehrere Möglichkeiten Splits Sehenswürdigkeiten und Geheimtipps zu entdecken. Da wir mit dem Flugzeug angereist sind, hatten wir vor Ort kein Auto. Eigentlich war der Plan, einen Mietwagen zu leihen. Jedoch lag unser Airbnb direkt im Stadtkern zwischen kleinen Gassen, in denen Autos verboten waren. Dementsprechend waren die Parkmöglichkeiten in unserer Nähe bescheiden. Nach kurzer Zeit haben wir auch schon festgestellt, dass es gar nicht unbedingt nötig ist, einen Leihwagen zu mieten. Die Sehenswürdigkeiten und Geheimtipps in Split konnten wir auch super mit Uber erkunden. Wir waren zu dritt unterwegs und konnten uns den Preis der Fahrten so immer teilen. Neben Uber haben wir auch Fähren genutzt, um das Festland zu verlassen und Geheimtipps in Splits Umgebung zu erforschen. Öffentliche Busse gibt es in Split auch. Wenn es nicht so heiß ist, kannst du die Stadt auch super zu Fuß erkunden und einige Strände problemlos erreichen.

Weiß schäumende Wellen

Essen gehen in Split · Vegan gibt´s hier auch!

Wir haben einige Restaurants in Split getestet und waren immer positiv überrascht. Besonders cool waren die verschiedenen veganen Restaurants. Im „Veg“ kannst du leckere Burger, Bowls und Wraps essen. Wenn du mal richtig außergewöhnlich gut vegan essen möchtest, können wir dir nur das „Pandora Greenbox“ ans Herz legen. Die Atmosphäre ist durch die ganzen Pflanzen richtig gemütlich. Die beste Pizza unseres Lebens haben wir in der „Pizzeria Gušt“ gegessen. Die Pizzen kommen schon nach kurzer Wartezeit frisch aus dem Steinofen. Außerdem war es hier um einiges günstiger als beispielsweise direkt auf der Promenade.

Abendessen in einem kroatischen Restaurant

Wann ist die beste Reisezeit? · Geheimtipps in Split bei jedem Wetter erkunden

In Split ist das Wetter im Sommer heiß und trocken und im Winter mild und regnerisch. In der schönen Hafenstadt an der Adriaküste herrscht das typisch mediterrane Klima des nördlichen Mittelmeeres. Durch die umliegenden Gebirge ist die Stadt vor extremen Wettereinflüssen geschützt. Wir haben Split Anfang Juli besucht und hatten tagsüber Temperaturen zwischen 32 und 38 Grad Celsius und immer Sonne. Die ersten Tage mussten wir uns ganz schön an die Hitze gewöhnen und waren ständig zur Abkühlung in der Adria baden. Die Wassertemperaturen erreichen in den Sommermonaten zwischen 20 und 25 Grad Celsius. Da steht einem Badeurlaub nichts mehr im Weg. 🙂 Aber auch im Winter lohnt sich ein Besuch der kroatischen Stadt, insbesondere für geschichts- und kulturinteressierte Menschen. Die schönsten Geheimtipps in Split lassen sich zu jeder Jahreszeit einwandfrei erkunden!

Leiter ins kühlende Meer

Die schönsten Strände in Split und Umgebung · Von echtem Geheimtipp bis weltbekannt

Glasklares Wasser, Pinienwälder, jede Menge Sonne und eine wunderschöne Unterwasserwelt erwarten dich an den Stränden von Split und Umgebung. Einige Strände sind noch echte Geheimtipps in Split, an anderen ist wiederum in der Hochsaison ganz schön viel los. Aber durch die große Auswahl an Bademöglichkeiten findet sicher jeder ein schönes Plätzchen.

Achtung: Bitte ziehe unbedingt Badeschuhe an, wenn du in Kroatien ins Meer gehst, da es hier nur so von Seeigeln wimmelt. Seeigel sind zwar fast immer ungiftig, jedoch brechen die Stacheln meist ab, wenn man sie berührt und bleiben dann in der Haut stecken. Oft kriegt man sie selbst gar nicht so leicht entfernt und so können schon nach kurzer Zeit üble Entzündungen entstehen. Wir sprechen da aus eigener Erfahrung. Autschiiii.

Baden im klaren, grünen Wasser

Stadtstrände in Split · Abkühlung direkt in der City

In Split gibt es mehrere Strände, die direkt an das Stadtzentrum anschließen und so auch super zu Fuß zu erreichen sind. Wie du dir sicher vorstellen kannst, sind die Stadtstrände keine wirklichen Geheimtipps in Split. Uns persönlich gefallen etwas verstecktere Strände und Badestellen besser, bei denen wir mehr für uns sind. Aber wenn du nach einem Tag in der Stadt eine kleine Erfrischung brauchst oder abends spontan noch einmal ans Meer möchtest, bieten sich die Stadtstrände perfekt an.

Bacvice Beach · Hier tobt das Leben

Der Strand „Bacvice“ ist leider schon länger kein Geheimtipp mehr. Er befindet sich nicht weit entfernt vom großen Fährhafen in Split. Hier treffen sich Jung und Alt, um gemeinsam am ca. 100 Meter breiten Sandstrand in der Sonne zu liegen und im herrlich erfrischenden Wasser zu plantschen. Ein großer Vorteil für Familien mit Kindern ist, dass das Wasser ca. 50 Meter weit ganz flach ist. Entlang der Badebucht befinden sich Cafés, Restaurants, Imbisse und einige Nachtclubs. Ein weiterer Pluspunkt ist eine ins Wasser hineinführende Rampe, die auch Menschen im Rollstuhl das Baden ermöglicht.

Newsletter

Hier gibts immer die aktuellsten Infos, tiefere Einblicke in unsere Gedanken, Pläne & Ideen, sowie einen kostenlosen Budgetplaner für den Vanausbau (coming soon).

Firule Beach · Glasklares Wasser lädt zum Schnorcheln ein

Ungefähr 1,6 Kilometer vom Ortskern entfernt liegt der schöne Strand „Firule“ in einer kleinen Bucht. Das Wasser ist hier kristallklar und soll super zum Schnorcheln sein. Der Firule Strand ist (genauso wie der Bacvice Strand) ein Stadtstrand und in den Sommermonaten recht überlaufen. Der Sandstrand befindet sich unterhalb einer kleinen Siedlung, ist mit schattenspendenden Bäumen versehen und über Treppen erreichbar. Die Schattenplätze sind heißbegehrt, also bietet sich die Mitnahme eines eigenen Schirmes an. Der Strand verfügt auch über einen Betonabschnitt, bei dem der Boden jedoch ziemlich steinig sein soll. Packe also am besten Badeschuhe ein. Die gehören für uns sowieso zu jedem Kroatien-Urlaub dazu. 🙂

Schnorcheln und die Unterwasserwelt entdecken

Buchten und Badestellen im Marjan Waldpark

Da der Marjan-Waldpark wie eine kleine Halbinsel in die Adria ragt, befinden sich rundherum überall kleine Buchten, Strände und Felsen, von denen du super ins Wasser gelangst.

Abendliches Baden im Waldpark

Kašjuni Beach · Cocktails schlürfen oder in der Natur entspannen?

Westlich der Stadt liegt der Kašjuni Beach auf der bewaldeten Marjan Halbinsel. Der Kašjuni Beach ist nicht ohne Grund einer der beliebtesten Strände im Marjan Waldpark. Hier kannst du dir ein schattiges oder sonniges Plätzchen in der 900 Meter halbrunden Bucht suchen. Zu Beginn des Kieselstrandes befindet sich der Parkplatz, eine Beachbar und zahlreiche Liegen und Paravents. Wenn du etwas weiter Richtung Hunde- und FKK-Strand gehst, wird es ruhiger und ursprünglicher. Der Strand ist durch das flache Wasser besonders gut für Familien mit Kindern geeignet.

Am Steinstrand entspannen unter Pinien

Lubinski Porat Beach · Ein bezaubernder Geheimtipp in Split

Entspannen zwischen Nadelbäumen, Schnorcheln im glasklaren Wasser oder ein nettes Gespräch mit einheimischen Hundebesitzern. All das macht die Lubinski Parat Bucht zu einem echten Geheimtipp in Split. Hier hat es uns so gut gefallen, dass wir gleich mehrere Male in der verträumten Bucht im Marjan Park waren. Hier ist die Küste felsig und somit nicht besonders gemütlich zum Liegen. Jedoch gibt es kleine kreisförmige Bänke und Tische zwischen den Felsen, an denen es sich gut aushalten lässt. Direkt in der Bucht ist ein kleiner Kieselstrand, von dem aus der Einstieg ins Wasser leicht fällt. Besonders schön fanden wir die schattenspendenden Kiefern und Pinien und das glasklare Wasser mit toller Unterwasserwelt. Auch einen magischen Sonnenuntergang konnten wir von hier aus gut beobachten. Die Bucht ist von dem Eingangstor des Marjan Waldparks ungefähr 10 bis 15 Minuten zu Fuß entfernt. Von Splits Stadtmitte liegt die Entfernung bei ca. 2,5 Kilometern.

Tipp: Entlang des Weges gibt es im Waldpark einige Wasserspender, an denen du dir das Salzwasser abduschen oder deine Wasserflasche erneut auffüllen kannst.

Badespaß in blauer Bucht

Strände und Buchten außerhalb von Split

Die Stadt Split bietet sich perfekt an, um mit Booten und Fähren von einer Insel zur anderen zu hüpfen. Wir haben die Insel Šolta und die Insel Čiovo besucht und waren total begeistert von den ursprünglichen und eher untouristischen Stränden vor Ort.

Besuch eines verlassenen Steinstrandes

Beach Martinka auf der Insel Čiovo · Unser liebster Geheimtipp in Splits Umgebung

Die wunderschöne Insel Ciovo ist ein echter Geheimtipp in Splits Umgebung. Die Insel ist durch eine Brücke mit dem Festland verbunden, lässt sich von Split aus aber am einfachsten mit einer Fähre erreichen. Die Passagierfähre legt im süßen Örtchen Slatine direkt am Strand an. Hier findest du kleine Restaurants, Eisstände und Cafés. Wir sind jedoch noch ca. 10 Minuten weiter am Strand entlang gelaufen und in einer traumhaften Bucht, namens „Beach Martinka“ angekommen. Hier konnten wir das türkis schimmernde Wasser mehrere Stunden nur für uns allein haben. Und das mitten in der Hochsaison! Die Fähre braucht eine halbe Stunde von Split aus und fährt mehrmals täglich. Mit 25 Kuna (3,30 Euro) pro Person ist sie außerdem recht günstig.

Tipp für Camper: Gleich oberhalb der Bucht ist ein kleiner Campingplatz „Autocamp Domic“. Wir haben dort nicht übernachtet, wurden beim Anblick der Stellplätze direkt am Wasser aber schon ein bisschen neidisch und hätten unseren Van gerne auch vor Ort gehabt.

Blick auf das weite Wasser

Kašjun Beach in Rogač auf der Insel Šolta

Die bezaubernde Insel Šolta ist ebenfalls ein kleiner Geheimtipp in Splits unmittelbarer Umgebung. Hier legen Autofähren und Katamarane im Ort Rogač an. Schon in der Nähe des Bootsanlegers wirst du einige kleine Stellen sehen, die zum Baden einladen. Da wir auf der Suche nach Geheimtipps in Split und Umgebung waren, folgten wir dem Gehweg am Wasser noch ein Weilchen und landeten am wunderschönen „Kašjun Beach“. Auch in dieser Bucht waren wir ganz allein. Trotz des wolkigen Himmels schimmerte das Wasser in der Bucht in den schönsten Blau- und Grüntönen

Die Bucht ist gar nicht so leicht zu finden, was damit einhergeht, dass du hier ganz ungestört deine Ruhe in der Natur hast. Wenn du am Fähranleger in Rogač ankommst, musst du, vom Wasser aus kommend, nach rechts ca. 15-20 Minuten gehen, bis du das Ortsausgangsschild von Rogač siehst. Kurz vor dem Schild führt auf der rechten Seite ein Weg mit zwei betonierten Fahrspuren steil bergab. Wenn du hier hinuntergehst, wirst du nach einigen Metern schon das strahlend blaue Wasser sehen. Der Weg ist übrigens auch richtig schön. Er führt unter einer Brücke entlang, unter der Einheimische aus Steinen Unterwasserwelten und Städte nachgebaut haben.

Besuch in einer versteckten Bucht

Überfahrt nach Šolta: Die Autofähre der „Jadrolinija“ benötigt eine Stunde von Split auf die Insel Šolta und nimmt natürlich auch Passagiere mit. Eine Fahrt kostet pro Person 33 Kuna (4,40 Euro). Mit dem Katamaran brauchst du nur 30 Minuten. Die Fahrt ist mit 35 Kuna nur ein ganz kleines bisschen teurer. Allerdings ist der Katamaran nur für Personen geeignet und durch die hohe Geschwindigkeit darfst du während der Fahrt nicht draußen sitzen.

Blick auf kleinen Hafen mit Motorbooten

Der Marjan Waldpark · Ein grüner Geheimtipp in Split

Ein toller Geheimtipp in Split ist der Marjan Waldpark. Hier kannst du dem Trubel in der Innenstadt entfliehen und dich in der grünen Lunge der Stadt erholen. Marjan ist ein nicht allzu großer Waldberg und grenzt an das Stadtzentrum von Split an. Die großen Pinien spenden Schatten auf den Wander- und Fahrradwegen, auf denen besonders in den Abendstunden, wenn es nicht mehr so heiß ist, einige Jogger und Fahrradfahrer unterwegs sind. Aber auch tagsüber lässt es sich in den zahlreichen kleinen Buchten und felsigen Badestellen unter den schattenspendenden Bäumen besonders gut aushalten. Der Waldpark ist von türkisem, kristallklarem Wasser umgeben, in dem wir einige Male schnorcheln und baden waren. Im Schatten dicht am Wasser findest du zwischen den Pinien und Felsen ganz viele kleine Sitzgruppen aus Holz und Stein. Wir haben hier einige Runden Karten gespielt, gegessen und gelesen, als wir mal nicht im Wasser waren. 

Tipp: In den Sommermonaten ist der nördliche Teil des Marjan-Waldparks für Autos gesperrt. Du kannst mit dem Auto ungefähr bis auf die Höhe des Jachthafens „Lucia Spinut“ fahren. Ein Tor sperrt die Straße und lässt nur noch Fußgänger und Radfahrer passieren.

Blick durch die Bäume auf Segelboote

Der historische Stadtkern · Nicht unbedingt ein Geheimtipp in Split aber absolut lohnenswert

Die Stadt Split hat uns einfach nur umgehauen. Wir haben uns wie bei einer Zeitreise gefühlt, wenn wir durch die Altstadt gelaufen sind. Antike Architektur, mittelalterliche und romanische Kirchen oder gotische Villen. Die Bodenplatten in Splits Straßen sehen aus wie poliert und die hellen Steine der Gebäude schimmern so wunderschön in der Sonne. Nicht ohne Grund wurde Splits Stadtkern und der Diokletianpalast zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Dieser Prachtbau ist dem römischen Kaiser Diokletian zu verdanken, der die letzten Jahre seines Lebens hier verbracht hat. Der prächtige und heute noch gut erhaltene Palast wurde in Rekordzeit von etwa 295 bis 305 n. Chr. errichtet. Hier wurden auch Szenen der „Game of Thrones“ Reihe gedreht. Wir sind jeden Tag durch die Straßen und Gassen der Stadt spaziert und haben jeden Tag neue Plätze, Cafés und Restaurants entdeckt. Alle Restaurants, Shops, Eisdielen oder Bäckereien sind in Split wahnsinnig modern. Die Schönheit der Stadt wird uns auf jeden Fall lange in Erinnerung bleiben.

Spaziergang in der Altstadt

Split bei Nacht · Das solltest du dir nicht entgehen lassen!

Ein weiterer Geheimtipp in Split ist es, sich die Stadt einmal bei Nacht anzusehen. In der Dunkelheit begeisterte uns die historische Stadt ganz besonders, da die Stimmung durch die sanft mit Scheinwerferlicht beleuchteten Gebäude magisch war. Auch Palmen strahlten die ganze Nacht in den Himmel und führten müde Touristen in ihre Betten und partyfreudige Menschen in die verschiedensten Clubs der Stadt.

Split bei Nacht erkunden

Die Riva · kein Geheimtipp in Split aber ein absolutes Highlight

Die Uferpromenade in Split ist eine wunderschöne, von Palmen gesäumte Flaniermeile für Touristen und Einheimische direkt an der Adria. Schon zu Zeiten Napoleons gab es die Riva. Jedoch hat sich im Laufe der Jahre einiges verändert. Wenn du auf der Riva unterwegs bist, fällt dir wahrscheinlich ziemlich schnell die mächtige Südfassade des Diokletianpalastes auf. Zwischen Palast und Meer kannst du in eines der unzähligen Cafés und Restaurants einkehren und das lebendige Stadtleben genießen. Im Sommer finden hier zahlreiche Konzerte, Umzüge und Events statt, die bei so einer Kulisse einfach nur großartig sein müssen.

Blick auf die Promenade von Riva mit vielen Palmen

Fortress Klis · Dieser Geheimtipp in Split wurde für Game of Thrones Dreharbeiten genutzt

Ein echter Geheimtipp in Split ist die Festung Klis, auch Fortress Klis. Die Festung liegt auf einem Berg oberhalb des gleichnamigen Ortes Klis und ist ca. 14 Kilometer von der Altstadt Splits entfernt. Die Festung hatte eine wichtige strategische Lage an einer Handelsstraße, welche die kroatische Adriaküste über Solin mit Bosnien verbunden hat. Klis war somit eine der bedeutendsten Festungen des Landes. Die Geschichte der Festung Klis geht weit zurück. Sie war schon zu den Zeiten der Römer und Illyrer besiedelt. Vom Mittelalter bis hin in die Neuzeit wechselte sehr oft die Herrschaft. Unter anderem waren Ungarn, Serbien, Bosnien, Österreich, die damalige Republik Venedig und das Osmanische Reich an der Macht. Erst nach Ende des Jugoslawienkrieges gehört die Festung Klis zur Republik Kroatien.

Nicht nur für Geschichtsinteressierte hat die Burg einiges zu bieten. Da die Festung recht hoch gelegen ist, hast du einen wunderbaren Ausblick auf die Stadt Split und das Meer. Die Festung ist eine perfekte Kulisse zum Fotografieren. Das dachten sich wahrscheinlich auch die Regisseure von Game of Thrones. Hier wurden einige Szenen der Serie verfilmt. Du kannst die Drehorte auf eigene Faust erkunden oder eine geführte Tour buchen.

Wanderung mit Ausblick auf viele rote Dächer

Wir hoffen, euch ein bisschen Laune auf Split gemacht zu haben!

Literaturtipps für deine Reise nach Kroatien

Weitere Tipps und Reiseberichte, die dir gefallen könnten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

  1. Startseite
  2. Reiseziele
  3. Europa
  4. Kroatien
  5. Die schönsten Sehenswürdigkeiten und Geheimtipps in Split und Umgebung

Miri & Micha hier!

Mit unserem selbstausgebauten Van reisen wir um die Welt, sammeln Geschichten und Momente für Outdoornomaden, bewundern die großen und ganz kleinen Dinge, denen wir täglich begegnen. Im Van zu leben war immer unser großer Traum. 2020 haben wir unseren Mut zusammen genommen und uns unser Traumhaus auf vier Rädern gebaut. Zuhause ist nun, wo wir es parken. Wir glauben: Das Leben ist zu kurz für irgendwann. Und wer weiß schon was das Morgen bringen wird?

Unser Podcast

Unser Newsletter

Neuste Beiträge

Menü