Guter Schlaf ist wichtig, oder? Und der Camper ist dein Zuhause auf vier Rädern. Ein Bett, in dem du „wie zuhause“ schlafen kannst, ist in unseren Augen unerlässlich. Aber welches Camper Bett-Modell ist das passende für dich? Was solltest du beim Bauen vom Camper Bett beachten? Diese und weitere Fragen beantworten wir in diesem Artikel.

Entscheidungshilfe • Bettmodelle im Camper

Welches Bett ist das Richtige für dich und deinen Camper? Die Frage ist gar nicht so leicht zu beantworten. Bei dem Bau deines Bettes im Camper sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Aber welches Bett-Modell am Ende das passende für dich ist, hängt von deiner Art zu Reisen, deinen Vorlieben und Präferenzen ab. Schauen wir uns mal an, welche Bett-Modelle in Campern typischerweise zu finden sind:

Fixer Querschläfer

Dieses Bett ist am Heck des Campers quer verbaut und muss nicht ausgezogen werden. Meist wird es relativ hoch eingebaut, sodass unter dem Bett viel Stauraum entsteht. Dies ist auch der große Vorteil dieses Betts. Da gerade Langzeitreisende viel Stauraum brauchen, ist dieses Bett für Vollzeit-Reisende meist das Modell der Wahl. Auch wir haben uns aus diesem Grund für einen fix verbauten Querschläfer entschieden.

Beliebt ist dieses Bett-Modell auch aufgrund seiner einfachen Konstruktion. Wie du dieses Bett-Modell selbst bauen kannst, haben wir im Abschnitt „Bauanleitung“ am Beispiel unseres Ford Transits beschrieben.

Bett – Sitzgruppen Kombination Querschläfer

Dieses Bett-Modell ist super funktional, denn tagsüber lässt sich dieses zu einer riesigen Sitzgruppe mit Tisch umwandeln. Dafür wird in der Mitte des Betts einfach ein Hubtisch verbaut. Dieses Bett-Modell ist das richtige für alle, welche viel Wert auf maximale Funktionalität und Bewegungsfreiraum legen. Nachteilig ist, dass aufgrund des Tischs unter dem Bett wenig Stauraum bleibt. Das war auch der ausschlaggebende Punkt, weshalb wir uns letzendlich gegen dieses Bett-Modell entschieden haben. Schade eigentlich, denn die Sitzgruppe ist wirklich perfekt für regnerische Tage im Camper oder einen Spieleabend mit Freunden.

Ausziehbarer Querschläfer

Auch bei diesem Bett-Modell wird das Bett quer im Camper verbaut. Wie sonst nur bei den Längsschläfern typisch, ist das Bett aber teilweise ausziehbar. Dieses Bett-Modell ist für all jene das richtige, welche die Vorteile eines fest verbaute Querschläfers, auch in einem Camper mit kleinerer Grundfläche, dennoch nutzen wollen. Da etwa die Hälfte des Bettes fest verbaut ist, bleibt auch tagsüber recht viel Stauraum unter dem Bett und das Bett kann auch am Tage für kleinere Pausen ohne Umbau benutzt werden.

Ausziehbarer Längsschläfer (ausziehbar quer oder längs)

Längsschläfer kommen hauptsächlich in Campern mit zu geringer Breite, wie den VW Transportern, Ford Modellen oder Minicampern zum Einsatz. Aber auch für Comfort-Schläfer, oder besonders lange Menschen, welche ungern auf ein paar Zentimeter Bett-Länge verzichten wollen, sind sie perfekt.

Da Längsschläfer in der Regel viel Platz wegnehmen, werden sie oft ausziehbar gebaut. Dabei haben sich insbesondere zwei Varianten bewährt: Entweder wird das Bett in der Fahrtrichtung ausgezogen, dann ist vorne viel freier Raum für zum Beispiel eine Küche oder das Bett wird quer zur Fahrtrichtung ausgezogen. Das ist vorteilhaft, wenn du Wert darauflegst, viel Sitzfläche und einen langen Freiraum auf dem Boden (z. B. zum Verstauen von Surfboards) zu haben.

Unser Podcast

Unsere Lieblingsbeschäftigung auf langen Roadtrips? Podcasts hören! Auf dem Outdoornomaden Podcast geht es um das Leben, unsere Selbstständigkeit, und die Fotografie. Eine große Portion Motivation gibt’s noch obendrauf!

Bett-Sofa Kombination

Für die extra Portion Gemütlichkeit ist eine Bett-Sofa Kombination im Camper genau die perfekte Wahl! Hierbei wird das Bett so gebaut, dass du dieses mit wenigen Handgriffen zu einem L-förmigen Sofa verwandeln kannst. Nachteilig ist hierbei, dass du, um die Gemütlichkeit zu wahren, dein Bett nicht so hoch im Camper verbauen kannst und dadurch weniger Stauraum zur Verfügung hast.

Hub-Bett unter der Decke

Ein Hubbett kannst du von der Decke deines Campers herablassen. Da das Bett direkt unter der Decke hängt, kannst du dieses sowohl längs als auch quer einbauen. Der riesige Vorteil dieses Bettes ist die Platzersparnis während des Tages. Allerdings kann es bei diesem Bett Schwierigkeiten geben, wenn einer im Bett liegen möchte, während der andere Partner den Wohnbereich des Campers nutzen möchte.

Ausziehbares Hochbett unter dem Dach

Einige Camper mit Hochdach haben ihr Bett auch direkt unter der Decke. Dieses Bett ist ausziehbar, sodass am Tage die Stehhöhe im Camper erhalten bleiben kann. Zum Schlafen wird das Bett einfach ausgezogen, nun kann man im Wohnbereich des Campers zwar nicht mehr stehen, hat dafür aber ein großes und gemütliches Bett. Dieses Bett-Modell verwenden professionelle Ausbauunternehmen häufig für kleine Fahrzeuge mit Hochdach. Gesehen haben wir es bisher beispielsweise bei den VW Transportern und dem Ford Nugget.

Entscheidungshilfe • So findest du das passende Bettmodell für dich!

Was passt besser zu mir, ein Längs- oder Querschläfer? Und welche Maße sollte mein Bett haben? Diese und viele weitere Fragen werden im nächsten Kapitel beantwortet.

Weißt du schon genau, welches Bett es werden soll? Perfekt, dann kann es jetzt ja losgehen und du kannst direkt zur Einkaufsliste und der Bauanleitung weiterscrollen. Noch nicht ganz so sicher? Dann bist du hier genau richtig!

Camper Bett: längs- oder quer? Vor- und Nachteile

Na, bist du eher ein Längs- oder Querschläfer? Komische Frage. Würde sich die Frage auf meine Liegeposition im Bett beziehen, wäre ich wohl ein „Kreuz- und Querschläfer“. Beim Schlafen brauche ich viel Platz, zum großen Nachteil von Micha. Glücklicherweise ist mit dieser Frage nicht meine Schlafgewohnheiten, sondern die Positionierung des Betts im Camper gemeint. Der Längsschläfer ist eben ein längs im Camper verbautes Bett. Ein Querschläfer hingegen ein quer zur Fahrtrichtung verbautes Bett. Beides hat Vor- und Nachteile. Schauen wir uns diese doch mal an:

Längsschläfer • Vor- & Nachteile

Längsschläfer – VorteileLängsschläfer – Nachteile
Beide Plätze im Bett sind einfach erreichbarMeist größerer Platzverlust im Camper
Auch für sehr große Personen geeignet, da das Fußende frei ist 

Querschläfer • Vor- & Nachteile

Querschläfer – VorteileQuerschläfer – Nachteile
Spart viel PlatzDer hintere Platz im Bett ist nur erreichbar, wenn man über den vorderen Platz / Partner klettert
Toller Stauraum welcher vom Heck des Campers gut zu erreichen istMeist nicht für sehr große Personen geeignet
 In kleineren Campervans z.B. VW Transporter nicht nutzbar (sind zu schmal)

Bett quer bauen im Ford Transit?

Wir haben in unserem Ford Transit das Bett quer eingebaut. Das ist für uns optimal, lässt uns ausreichend Wohnfläche und bietet uns ausreichend Schlafcomfort. Zu bemerken ist allerdings, dass der Ford Transit ein eher schmaleres Fahrzeug ist, und es dadurch nicht für jeden in Betracht gezogen werden kann das Bett im Ford Transit quer zu bauen: Wir sind beide unter 1,80m groß, deshalb ist ein Bett mit den Maßen 1,85m x 1,20m für uns vollkommen ausreichend. Für Menschen mit „längeren Beinen“ könnte ein quer verbautes Bett im Ford Transit schnell knapp werden.

Abhilfe könnten Heckverbreiterungen schaffen. Dafür wird, wie beim Einbau eines Fensters, ein Teil der Karosseriewand entnommen und eine Ausbuchtung eingeklebt. Dies ist lohnenswert, der Aufwand ist aber auch nicht zu unterschätzen.

Camper Bett: Ausziehbar oder Fixe Konstruktion?

Feste Bettkonstruktion oder lieber ein flexibles, umbaubares Bett, welches sich je nach Gegebenheit umbauen und anpassen lässt? Beides hat klare Vorteile. Wir persönlich haben immer von einer flexiblen Bettlösung geträumt. Ganz einfach, weil wir aus unserer Wohnung auch eine ausziehbare Bett-Sofa Kombination kannten und lieben. Denn es entsteht viel Platz durch das Umbauen des Bettes. Letztendlich ist es bei uns aber ein festes Bett geworden, weil wir durch Friedo und unsere Leidenschaft zum Sport viel Stauraum unter dem Bett brauchten. Dieser wäre bei einem flexiblen Bett nicht gegeben gewesen. Mit unserem festen Bett haben wir uns inzwischen gut angefreundet, haben so aber deutlich weniger Platz am Tage im Camper. Besonders an Regentagen würden wir uns diesen Extra-Platz wünschen. Aber so ist das eben mit dem Leben auf 6 qm. Alles kann man nicht haben. Und das macht schließlich ja auch den Reiz des Vanlifes aus, oder?

Vanlife Shop

Unsere liebsten Vanlife Gadgets, Camper Deko und alles rund um den Ausbau. In unserem Vanlife Shop findet ihr alles was ihr für euren Camperausbau braucht.

Maße des Camper Betts

1,20 m. 1,40 m. Oder gar 1,60 m? Das sind die gängigen Breiten für Doppel-Betten im Camper. Reist du allein und wirst auch zukünftig nur allein reisen? Dann darf dein Bett auch durchaus noch schmaler ausfallen. Wie viel Platz brauchst du im Bett, um dich wohl zu fühlen? Wir persönlich haben uns für 1,20 m Bettbreite entschieden. Das ist für uns beide vollkommen okay und selbst Vandog Friedo hat in kalten Nächten noch irgendwie seinen Platz im Bett gefunden. Ob das noch klappt wenn er ausgewachsen ist?

Die Länge spielt, vor allem bei Querbetten, im Camper eine wichtige Rolle. Dabei können nämlich nicht einfach die Füße über die Matratze hinausragen! Ob das für euch wichtig ist, hängt in erster Linien davon ab, ob ihr euer Bett überhaupt quer verbauen könnt oder wollt. Falls ja, schaut einmal wie viel Länge ihr braucht, um ausgestreckt im Bett liegen zu können. Da wir beide recht klein sind, reicht uns eine Bettlänge von 1,85 m. Um diese zu erreichen haben wir in die Verkleidung unseres Ford Transit an den Enden des Bettes Aussparungen eingesetzt. So haben wir ein paar Zentimeter extra gewonnen. Grundsätzlich ist der Ford Transit nämlich eher ein schmales Fahrzeug.

Einkaufsliste • Camper Bett bauen

Bauanleitung • Camper Bett bauen

Die Schritt für Schritt Anleitung für dein Querbett im Camper! Als wahrscheinlich größtes Möbelstück muss das Bett in deinem Camper gut befestigt und montiert werden. Bevor du mit dem Bau startest, solltest du dir deshalb Gedanken machen, an welchen Stellen das Bett mit der Karosserie verbunden werden soll.

Wo das Bett an der Karosserie befestigen

Die meisten Kastenwagen haben in etwa 60-80 cm Höhe vom Boden eine Querstrebe, die der Stabilität des Kastens dient. Diese ist „wie gemacht“ für die Befestigung des Bettes und wird entsprechend häufig für die Befestigung dessen an der Karosserie verwendet. Dafür montierst du einfach eine Holzlatte auf der Querstrebe. Auf dieses Holz kannst du nun das Bettgestell legen.

Auch unser Ford Transit hat diese Querstreben. Für uns gab es allerdings einige Punkte, weshalb wir uns gegen diese Option entschieden haben. Der entscheidende Faktor war die Höhe des Bettes. Da unser Ford Transit sehr hoch ist, sollte unser Bett, um den Platz möglichst gut auszunutzen, auch möglichst hoch liegen. Dies wäre bei Montage an der Querverstrebung nicht möglich gewesen.

Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, uns andere Ankerpunkte an der Karosserie für das Bettgestell zu suchen. Wir haben unserem Grundgerüst deshalb vier Beine verliehen. Diese Beine haben wir jeweils unten und weiter oben an der Karosserie befestigt. So konnten wir unsere gewünschte Höhe wählen.

Befestigung mittels Nietmuttern

Wie befestigst du das Bettgestell möglichst nachhaltig und sicher an der Karosserie deines Campers? Mit Nietmuttern! Nietmuttern sind mit Abstand die beste Befestigungs-Möglichkeit, da diese selbst hohen Belastungen standhalten und das Metall der Karosserie schonen.

Dafür setzt du an der benötigten Stelle Gewinde in das Metall ein. Diese Gewinde, also die Nietmuttern, werden dafür mittels einer Zange in das Metall gequetscht. Anschließend kannst du mittels einer Maschinenschraube (z.B. M6 oder M8) das gewünschte Material befestigen.

Die einzige Schwierigkeit bei diesem Prozess ist das Einsetzen der Gewinde. Die im Baumarkt erhältlichen Nietmutternzangen sind häufig nur für den Hobby-Gebrauch geeignet und haben keinen ausreichenden Hebel. Das kann das Einsetzen der Nietmuttern schnell zur Tortur machen.

Wahl des Holzes • Camper Bett bauen

Welches Holz ist für das Bettgestell geeignet? Um das Gewicht und den Spritverbrauch des Campers möglichst gering zu halten, solltest du Hölzer mit geringer Dichte (also vergleichsweise leichte Hölzer) wählen. Für das Bettgestell sind im Baumarkt oft Latten aus Fichte oder Tanne zu finden. Diese sind gut geeignet. Darüber hinaus ist die Stärke der Bettkonstruktion ein entscheidender Gewichtsfaktor. Da wir unseren Camper auf keinen Fall überladen wollen, haben wir hierbei stets darauf geachtet, möglichst minimalistisch zu planen.

Für das Bettgestell haben wir 5,4 cm x 3,4 cm x 200 cm Leisten aus dem Baumarkt gewählt. Diese sind, gegen alle Erwartungen, völlig ausreichend, um uns beide und Vandog Friedo zu tragen.

Bettgestell bauen • Camper Bett bauen

Sitzen die Ankerpunkte in der Karosserie ist der Rest des Bettgestells schnell gebaut. Für den Bettrahmen haben wir 5,4 cm x 3,4 cm Leisten mit Winkeln verbunden und auf die „Beine“ unseres Bettes aufgesetzt. Anschließend haben wir noch eine Leiste quer in der Mitte des Bettrahmens befestigt, um ein Durchhängen des Lattenrostes zu verhindern.

Lattenrost • Camper Bett bauen

Unseren Lattenrost haben wir für etwa 20 € fertig gekauft, da diese Option tatsächlich günstiger und zusätzlich einfacher ist, als eine Selbstkonstruktion. Dieser Lattenrost kam bereits fertig montiert und zusammengerollt per Post. Zur Montage haben wir die Bettlatten einfach mit Holzschrauben an unser Bettgestell geschraubt.

Matratze • Camper Bett bauen

Eine passende Matratze für die Sondergrößen der Betten im Camper zu finden ist fast unmöglich. Wir haben uns deshalb für eine einfache Schaumstoffmatraze aus dem IKEA organisiert und diese mit dem Küchenmesser zugeschnitten. War super einfach und ist soo bequem!

Für die Gemütlichkeit • Passende Bettwäsche & Tagesdecke

Extra Bettwäsche für den Camper? Brauchen wir nicht, haben wir anfangs gedacht. Wir kaufen ungern neu, würfeln lieber alles kunterbunt zusammen, als neu zu kaufen. Auf so kleinem Raum wie dem Camper kann dieses kunterbunt aber schnell zu viel werden. Schnell merkten wir, dass wir mehr einheitliche, neutrale Farben brauchen, damit der Innenraum unseres Campers nicht zu voll und überladen wirkt. Deshalb gibt es nun doch eine extra Bettwäsche. Unsere Webdecke nutzen wir außerdem, um das Bett tagsüber etwas einladender aussehen zu lassen.

Fazit • Camper Bett bauen

Ein Bett für den Camper zu bauen ist gar nicht schwer. Besonders ein festes Bett ohne besondere Features ist schnell konzipiert und umgesetzt. Neben diesem Bett-Modell gibt es aber noch zahlreiche weitere Möglichkeiten platzsparend ein Bett im Camper unterzubekommen. Wichtig ist deshalb zuerst eine Bettkonstruktion zu finden, mit welcher du langfristig glücklich bist!

Literaturtipps zum Thema Kastenwagen Ausbau

Weitere Tipps und Reiseberichte, die dir gefallen könnten

Vorheriger Beitrag
Toilette im Camper • Kosten & Vorteile der Trenntoilette
Nächster Beitrag
Innenverkleidung vom Camper • Bauanleitung am Beispiel unseres Ford Transit L2H3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

  1. Startseite
  2. Vanlife
  3. Camper-Ausbau
  4. Bett im Wohnmobil bauen • Bauanleitung zum Camper Ausbau

Miri & Micha hier!

Mit unserem selbstausgebauten Van reisen wir um die Welt, sammeln Geschichten und Momente für Outdoornomaden, bewundern die großen und ganz kleinen Dinge, denen wir täglich begegnen. Im Van zu leben war immer unser großer Traum. 2020 haben wir unseren Mut zusammen genommen und uns unser Traumhaus auf vier Rädern gebaut. Zuhause ist nun, wo wir es parken. Wir glauben: Das Leben ist zu kurz für irgendwann. Und wer weiß schon was das Morgen bringen wird?

Unser Podcast

Unser Newsletter

Neuste Beiträge

Menü