Die Hauptstadt von Bosnien & Herzegowina ist eine der schönsten Städte des Balkans. Sarajevo steckt voller Sehenswürdigkeiten und kann seine ganz eigene, sehr vielseitige Geschichte mit Highlights wie auch düsteren Zeiten erzählen. Wir waren fasziniert von Sarajevo! Die Metropole ist nicht nur unfassbar multikulturell, sondern auch die Freundlichkeit der Einwohner mit ihrer Offenheit für Tourismus und Gäste macht Sarajevo zu einem bislang weit unterschätzten Reiseziel. Dennoch kann ein Besuch hier auch herzzerreißend sein. Über die ganze Stadt verteilt sind nämlich bis heute noch Spuren des 25 Jahre zurückliegenden, grausamen Bosnienkrieges zu finden.

Um die Hauptstadt Sarajevo wirklich zu verstehen und kennenzulernen bedarf es etwas Zeit. Daher empfehlen wir dir mindestens eine Übernachtung während deines Aufenthalts einzuplanen. Welche Sehenswürdigkeiten du in Sarajevo nicht verpassen solltest und was es sonst noch für spannende Tipps gibt, verraten wir dir in diesem Artikel!

Bazar Baščaršija – Schönste Sehenswürdigkeiten von Sarajevo

Der Baščaršija ist ein orientalische Markt, der Bazar von Sarajevo. Er wurde zur Zeit des osmanischen Reichs im 15 Jahrhundert errichtet und gehört heute zu den ältesten Teilen der Stadt. Zu damaliger Zeit war Sarajevo noch nicht viel größer als der Baščaršija. Die meisten Menschen wohnten sehr dörflich in den umliegenden Bergen und besuchten nur zum Erledigen ihrer Geschäfte den im Tal gelegenen Bazar.

Organisiert war dieser Markt so, dass die verschiedenen Formen des Handwerks in unterschiedlichen Straßenzügen zu finden waren. So gab es neben einem Marktplatz für Seide auch eine Straße von ausschließlich Schmieden und so weiter. Wenn du heute durch die alten Gassen läufst, kannst du an der Beschilderung jeder Straße lesen, welches Handwerk hier ursprünglich vertreten und gehandelt wurde. Eine der Sehenswürdigkeiten in Sarajevo, die ein bisschen zum Träumen und Schwelgen in früheren Zeiten einlädt. 😉

Heutzutage findest du auf dem Baščaršija hauptsächlich Souvenir-Läden, sowie Cafés und Restaurants. Von traditionellem Handwerk, wie zum Beispiel dem Kupferschmieden, verwischen nach und nach sämtliche Spuren. Denn da Bedarf und Nachfrage derartig klassisch und auch aufwändig gefertigter Ware in diesen Zeiten kaum noch bestehen, sind auch entsprechende Händler leider zunehmend seltener zu finden. Wenn du ein Souvenir, wie beispielsweise einen Teppich oder ein traditionelles Kaffee-Set kaufen möchtest, solltest du unbedingt auf den Ursprung des Produkts achten. Denn die billige Importware aus Asien steht traurigerweise immer mehr in Konkurrenz zu dem, was tatsächlich in Bosnien gefertigt wurde. Umso schöner ist es, wenn der Kauf deines Andenkens nicht nur dir Freude bereitet, sondern gleichzeitig die noch verbliebenen Handwerker vor Ort unterstützt. : 

Sebilj –  Historischer Brunnen von Sarajevo

Mitten auf dem Bazar Baščaršija findest du eine weitere der Sehenswürdigkeiten in Sarajevo und zwar den sogenannten Sebilj Brunnen. Von seiner Optik her, ist das Bauwerk bekannt für seine Ähnlichkeit mit einem Kiosk. Auch dieser Brunnen stammt aus der Zeit osmanischer Herrschaft und wurde gebaut um reisende Händler und ihre Tiere mit Wasser zu versorgen. Bis heute ist es ein Trinkwasser-Brunnen, sodass auch du dich hier mit einem Schluck erfrischen kannst. Laut der Einheimischen wird jeder Reisende der aus diesem Brunnen trinkt, irgendwann zurück nach Sarajevo kommen. Wir hatten zwar nicht das Bedürfnis unseren Durst zu stillen, hoffen aber dennoch bald erneut nach Sarajevo zu reisen! 😉

Newsletter

Hier gibts immer die aktuellsten Infos, tiefere Einblicke in unsere Projekte & Gedanken, sowie einen kostenlosen Budgetplaner für den Vanausbau.

Die Lateinerbrücke – Bekannteste aller Sehenswürdigkeiten von Sarajevo

Eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten von Sarajevo ist die Lateinerbrücke. Von dieser Brücke aus, wurde 1914 der Kronprinz Franz-Ferdinant von Österreich-Ungarn samt seiner Frau durch einen Attentäter namens Gavrilo Princip erschossen. Ein Ereignis, das letztlich zum 1. Weltkrieg führte. Mit Ende der österreich-ungarischen Herrschaft wurde die Brücke nach dem Attentäter Princip umbenannt, da Jugoslawien diesen als Nationalhelden feierte. Erst mit Ausbruch des Bosnienkrieges erhielt die Brücke ihren ursprünglichen Namen zurück.

Aber auch ganz abgesehen von diesem historischen Hintergrund ist die Lateinerbrücke wirklich schön anzusehen: Die Steinbogenbrücke, ebenfalls aus osmanischer Zeit, ist eine der ältesten noch bestehenden Brücken Sarajevos.

Altstadt von Sarajevo – Weitere Sehenswürdigkeiten

Nicht nur die engen Gassen des Baščaršija, sondern auch die gesamte Altstadt gehört zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Sarajevo. Um einen guten Eindruck davon zu bekommen solltest du jedoch einige Kilometer Fußweg einplanen. Aber keine Angst, die Stadt ist so unglaublich facettenreich, dass dir ganz sicher nicht langweilig wird. Außerdem können wir dir empfehlen die Altstadt auf einer Art Rundtour zu besichtigen. Aufgrund des Fluss Miljacka bietet sich dies nämlich geradezu an in Sarajevo. Starten kannst du dafür entweder am Rathaus (östlichster Punkt der Tour) oder am Nationaltheater (westlichster Punkt der Tour).

Die wichtigsten AltstadtSehenswürdigkeiten in Sarajevo:

  • Das alte Rathaus
  • Gazi Husrev-Beg Moschee
  • Mariä-Geburt-Kathedrale
  • Ferhadija-Moschee
  • Festina-Brücke,
  • Nationaltheater
  • Das hässlichste Gebäude Sarajevos (Das Papageienhaus)
  • Die Synagoge von Sarajevo

Free Walking Tour in Sarajevo

Das wohl einprägendste Erlebnis unseres Aufenthaltes in Sarajevo war die Free Walking Tour. Diese Stadtführung auf Spendenbasis wird von Neno und einigen seiner Freunden angeboten und war wahrscheinlich die beste Stadttour, an der wir jemals teilgenommen haben! „Neno & Friends“ bieten dabei zwei unterschiedliche Touren an, die beide so fesselnd und spannend sind, dass wir dir am liebsten empfehlen nach Möglichkeit beide einmal zu besuchen:

Tour 1: Für Interessierte der jüngeren Geschichte von Sarajevo, ist die „War Scars & New Times“-Führung genau das Richtige. Die Guides dieser Tour waren selbst Kinder des Krieges, sodass sie sehr anschaulich berichten und zeigen können, was für uns heute kaum noch vorstellbar ist.

Tour 2: Die andere Tour „East Meets West“, befasst sich dagegen etwas allumfassender mit Sarajevos Vergangenheit. Während dieser Tour haben wir vor allem gelernt, wie sich die Stadt zu solch einem multikulturellen Melting-Pot entwickeln konnte. (Fun Fact dazu: In der kleinen Stadt Sarajevo stehen insgesamt mehr Moscheen als in der Millionenstadt Teheran!) Geführt wurden wir von Merima, die uns innerhalb der 120 minütigen Tour ein Sarajevo im Wandel zeigte. Einen besseren Guide können wir uns kaum vorstellen, der/die uns noch näher bringen könnte, was in der Stadt in nur etwa 400 Jahren alles passiert ist und sich verändert hat!

Trebević-Seilbahn

Wenn die Füße schon etwas müde sind, ist die Fahrt mit der Trebević-Seilbahn wohl geradezu der perfekte Ausgleich. Auch diese Sehenswürdigkeit von Sarajevo wurde leider während des Bosnienkrieges zerstört, sodass es erst vor drei Jahren zur Wiedereröffnung kam. Die Seilbahn startet in der Innenstadt und bringt ihr Gäste innerhalb von etwa sieben Minuten auf den Hausberg von Sarajevo, den Trebević.

Zu finden sind dort neben der alten Bobbahn noch so manch andere Bauten, die einst für die Olympischen Winterspiele 1984 hier errichtet wurden.

Alte Bobbahn der Olympischen Winterspiele von 1984

Als klar wurde, dass Sarajevo der Austragungsort der Olympischen Winterspiele 1984 werden sollte, musste eine Bob- und eine Rodelbahn errichtet werden. Gewählt wurde dafür der Nordhang des Berges Trebević, der als sogenannter Hausberg ebenfalls als Teil der Sehenswürdigkeiten von Sarajevo betrachtet werden kann. Doch mit Ausbruch des Bosnienkrieges wurde die Bahn schwer beschädigt. Denn im Zuge der Belagerung Sarajevos, war die hoch über der Stadt gelegene Bahn eine sehr geeignete Artillerieposition für die bosnisch-serbischen Truppen. Dadurch sind heute nur noch Lost Places und Ruinen von dieser Sehenswürdigkeit Sarajevos zu finden.

Doch seit der Tourismus in Bosnien & Herzegowina wieder etwas Fahrtwind aufnimmt, wurde die Umgebung der Bobbahn entmint und einige Restaurierungsarbeiten gestartet. Geplant ist nämlich, die Umgebung der Bobbahn für Sommeraktivitäten attraktiv zu machen – ein Ziel mit wohl erfolgreicher Prognose! Denn vor allem mit Wiedereröffnung der Seilbahn zum Trebević-Gipfel, hat sich die alte Bobbahn inzwischen zu einer der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in ganz Sarajevo entwickelt.

Unser Outdoornomaden Label

… bringt zusammen, wonach wir lange vergeblich gesucht haben. Kleidung – inspired by van life. In unserem Outdoornomaden Shop findest du handdesignte, nachhaltige Unikate. Nichts klassisches, sondern mit ganz viel Detail & Liebe zum Abenteuer.

Kriegstunnel von Sarajevo (Tunnel der Hoffnung)

Anders als die anderen hier vorgestellten Sehenswürdigkeiten von Sarajevo, befindet sich der Kriegstunnel nicht im Stadtzentrum. Trotzdem ist er auch ohne Auto gut erreichbar: Da der Tunnel nämlich in Nähe des Flughafens von Sarajevo beginnt, kannst du ihn recht gut mit der Straßenbahn oder dem Bus erreichen.

Wir möchten dir auf jeden Fall empfehlen diesen Ort zu besuchen! Denn hier ist es möglich wenigstens ansatzweise nachzuempfinden, unter welcher Not die Menschen während der vierjährigen Belagerung von Sarajevo litten. Gebaut wurde der Tunnel nämlich genau zu dieser Zeit der Belagerung, damit neben Nahrungsmitteln und Vorräten auch humanitäre Hilfe die Stadt erreichen konnten. Teilweise bestand nur noch über diesen unterirdischen Weg eine Verbindung zwischen Sarajevos Zentrum und der Außenwelt. Damit die serbischen Belagerer nichts mitbekamen, wurde der Tunnel von den Einwohnern Sarajevos eigenhändig gegraben. Das ganze Spektakel wurde unbemerkt von einem Wohnhaus aus begonnen und unter dem Flughafen hindurch stetig fortgeführt.

Leider kannst du inzwischen nur noch einen sehr kleinen Teil des einstigen Tunnels sehen. Darüber hinaus gibt dir das Tunnelmuseum Informationen und Hintergründe zur Geschichte dieser Sehenswürdigkeit von Sarajevo.

Eintritt: 10 KM (5€), Rabatte für Studenten und weitere Personengruppen

Sarajevo Brauerei

Die Brauerei von Sarajevo wurde bereits zur osmanischen Zeit gegründet und gilt als die älteste industrielle Anlage in ganz Bosnien und Herzegowina. Während des Krieges wurde sie allerdings fast vollständig zerstört. Doch obwohl der Betrieb zeitweise nur noch von symbolischem Wert war (lediglich etwa 3 Prozent der üblichen Menge), wurde die Bierproduktion auch während des Krieges nicht gestoppt.

Zudem wurde die Brauerei für die Bewohner Sarajevos zum wichtigsten Gebäude der Stadt. Nicht etwa aufgrund des Alkohols, sondern durch ihre Funktion als Wasserquelle! Da die Stadt nämlich von der Wasserversorgung abgeschnitten war, mussten die Einwohner beinahe täglich Trinkwasser in Eimern nach Hause transportieren. Die geschützt im Inneren der Brauerei gelegene Quelle war dabei für tausende Einwohner Sarajevos die letzte Möglichkeit noch an Trinkwasser zu gelangen.

Egal, ob als Bier-Liebhaber*in oder Wassertrinker*in auch die Brauerei ist als eine der Sehenswürdigkeiten von Sarajevo definitiv einen Besuch wert. 😉

Zmaja od Bosne – Die Sniper Alley von Sarajevo

Die Zmaja od Bosne ist die Hauptverkehrsstraße in Sarajevo. Die Straße ist breit und führt täglich unzählige Autos, Straßenbahnen und Busse durch die Stadt. Bekannt wurde sie leider aufgrund ihrer grausamen Vergangenheit zwischen 1992 und 1995 als Sniper Alley. Denn zu dieser Zeit saßen überall auf den Häusern und Hügeln rund um Sarajevo Scharfschützen, die auf die dort schlecht geschützten Passanten (Zivilisten!) schossen. Besonders die Gegend um das damalige Hotel Holiday Inn genoss den Ruf einer Todeszone. Aus diesem Grund wurde im Laufe der Belagerung aus Containern und allem Verwertbaren eine Art Schutzwall für die Passanten auf der Zmaja od Bosne errichtet. Bis heute kannst du die traurigen und schaurigen Überbleibsel als einen Teil der Sehenswürdigkeiten in Sarajevo betrachten, in stillem Gedenken an die vielen Opfer.

Traditionelle Küche von Sarajevo

In Sarajevo kann man unglaublich toll Essen gehen, ganz besonders allerdings wenn man kein Vegetarier oder Veganer ist. Die traditionelle Küche ist nämlich schon ziemlich fleischlastig. Obwohl wir deshalb anfangs skeptisch waren ob wir überhaupt traditionelle Gerichte testen können, wurden wir positiv überrascht. Denn viele Gerichte gibt es in Sarajevo auch als vegetarische Optionen, sodass wir uns wunderbar durch die bosnische Küche probieren konnten. Lediglich auf die berühmten Cevapcici (kleine Hackfleisch-Röllchen) mussten wir verzichten, aber vielleicht kommt ein Taste-Test ja für dich in Frage. 😉

Unser liebstes Essen in Sarajevo war Burek. Burek ist ein Teiggericht, das für den gesamten Balkan typisch ist und auf runden Backblechen gebacken wird. Traditionell wird es mit Fleisch (Hack) zubereitet, es gibt inzwischen aber auch Variationen mit Käse, Käse-Spinat-Mischung oder auch Schinken. In Bosnien und Herzegowina findest du diesen Snack wirklich fast an jeder Ecke und sogar das kleinste Dorf wird mit hoher Wahrscheinlichkeit Burek in einer Bäckerei (Pekara) anbieten. Im Gegensatz du den anderen Balkanländern, wird in Bosnien & Herzegowina allerdings nur die mit Fleisch gefüllte Variante als Burek bezeichnet. Die identisch aussehenden Teiggerichte mit anderen Füllungen (hauptsächlich Käse), tragen dagegen die Bezeichnung Pita.

Restaurants & Cafes in Sarajevo

Rund um den Bazar von Sarajevo findest du unzählige süße Cafés und Restaurants. Weil das Stadtzentrum von Sarajevo zunehmend touristischer wird, könnte man davon ausgehen, dass gerade die Restaurants um den alten Bazar mit teuren Touristenpreisen daherkommen. Dem ist aber nicht so. Von Einheimischen wurde uns berichtet, dass unabhängig von der Lage des Restaurants das Preisniveau in Sarajevo überall in etwa gleich ist. Das liegt daran, dass glücklicherweise auch die Einheimischen gerne am Bazar zu einem Kaffee oder einem Mittagessen einkehren und durch Touristenpreise natürlich schnell abgeschreckt wären!

Falafel Restaurant: Wir haben uns sehr gefreut, auch ein veganes Restaurant in Sarajevos Altstadt entdeckt zu haben. Das Essen war unfassbar gut!

Burek-Restaurants: Ein Burek bzw. Pita kosten? Das ist definitiv Pflicht bei einem Besuch in Sarajevo. Zu finden sind die leckeren Teilchen in jeder Bäckerei (Pekara) als Take-Away. Wenn es etwas schöner sein soll, können wir dir diese beiden Buregdzinicas empfehlen:

Kaffee, Kuchen & Tee: In Sarajevo kann man unglaublich gut Kaffee trinken. Die Einwohner lieben das Ritual rund ums Kaffee trinken, sodass süße Cafés an jeder Ecke zu finden sind. Wir haben die folgenden besucht und waren begeistert!

Empfehlenswerte Touren – Sarajevo Sehenswürdigkeiten

Vanlife Shop

Unsere liebsten Vanlife Gadgets, Camper Deko und alles rund um den Ausbau. In unserem Vanlife Shop findet ihr alles was ihr für euren Camperausbau braucht.

Unser YouTube Video – Sarajevo Sehenswürdigkeiten

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unterkünfte in Sarajevo

Wie es sich für eine europäische Hauptstadt gehört, gibt es auch in Sarajevo eine riesige Auswahl an Unterkünften. Neben Hotels (gibt es in Sarajevo sehr oft) sind Hotels und Ferienunterkünfte in sämtlichen Preis- und Ausstattungskategorien zu finden. Wenn du mit dem eigenen Auto anreist, erkundige dich am besten schon im Voraus ob ein hoteleigener Parkplatz zur Verfügung steht. Gerade im Stadtzentrum von Sarajevo sind Parkplätze nämlich Mangelware ;).

Unser Tipp: Eine gute Übersicht von Unterkünften in Sarajevo* findest du auf der Plattform Booking. Dort buchen auch wir die meisten unserer Übernachtungsmöglichkeiten, wenn es uns mal nicht nur der Van als Herberge dient.

Booking.com

Beste Reisezeit für Sarajevo

Sarajevo lässt sich über das gesamte Jahr hinweg wunderbar bereisen. Wir waren im Winter dort und fanden es super. Zu dieser Jahreszeit besuchen nur wenige Touristen die Metropole, sodass du weder in der Altstadt noch um den alten Bazar herum auf großes Gedränge stoßen wirst. Die vielen Sehenswürdigkeiten von Sarajevo hast du also praktisch fast für dich allein! 😉

Tipp für Sparfüchse: Viele der genannten Sehenswürdigkeiten Sarajevos haben im Winter günstigere Tarife! Trotz allem solltest du dir jedoch dessen bewusst sein, dass der Winter in dieser Stadt teils sehr kalt wird. Um in den Cafes draußen zu sitzen oder die Berge von Sarajevo zu erkunden, solltest du entsprechend lieber auf die wärmeren Monate zurückgreifen. Besonders der Frühling ist für einen derartigen Besuch optimal!

Fazit – Sehenswürdigkeiten Sarajevo

Sarajevo hat uns vom ersten Moment an begeistert! Wir hatten das Gefühl, dass die Stadt sich doch deutlich von all den anderen Städten die wir bisher besucht haben unterscheidet. Viele Teile Sarajevos können vielleicht rein optisch nicht besonders mit ihrem Charme begeistern, da noch an so manchen Orten die mehr oder minder tiefen Narben des Bosnienkrieges zu sehen sind. Gleichzeitig ist die Stadt jedoch so multikulturell wie nur wenige andere! Es gibt zahlreiche große Kirchen, sodass es in jedem Stadtteil stets mehr als nur eine Moschee zu bewundern gibt. Tatsächlich gibt es von diesen Gotteshäusern in der kleinen Stadt Sarajevo sogar mehr, als in der Millionenmetropole Teheran!

Beim Schlendern durch die Gassen Sarajevos merkt man es deutlich: Hier treffen östliche und westliche Kulturen aufeinander. Die osmanische wie auch österreich-ungarische Besetzung von Sarajevo haben nicht nur architektonisch gesehen, sondern auch im Alltag der Menschen ihre Spuren hinterlassen. Wir hoffen bald erneut nach Sarajevo zu kommen, um noch mehr von dieser einzigartigen Stadt zu lernen.

Literaturtipps für deinen Sarajevo Städte-Trip

Weitere Tipps und Reiseberichte, die dir gefallen könnten

Vorheriger Beitrag
Bosnien Roadtrip • Die schönste Reiseroute, Insidertipps & wichtige Infos!
Nächster Beitrag
Städtetrip Danzig • Sehenswürdigkeiten und Insidertipps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

  1. Startseite
  2. Reiseziele
  3. Europa
  4. Bosnien und Herzegowina
  5. Sehenswürdigkeiten in Sarajevo • Spannende Tipps, die du nicht verpassen solltest!

Miri & Micha hier!

Mit unserem selbstausgebauten Van reisen wir um die Welt, sammeln Geschichten und Momente für Outdoornomaden, bewundern die großen und ganz kleinen Dinge, denen wir täglich begegnen. Im Van zu leben war immer unser großer Traum. 2020 haben wir unseren Mut zusammen genommen und uns unser Traumhaus auf vier Rädern gebaut. Zuhause ist nun, wo wir es parken. Wir glauben: Das Leben ist zu kurz für irgendwann. Und wer weiß schon was das Morgen bringen wird?

Unser Podcast

Unser Newsletter

Neuste Beiträge

Menü