Der Taunus ist eines der schönsten Mittelgebirge Deutschlands. Er befindet sich in Hessen, nur unweit entfernt von Frankfurt. Diese Lage macht ihn zu einem der beliebtesten Ausflugsziele unter all den Frankfurtern, die einen Ausgleich zum hektischen Alltag suchen. Und das zurecht, denn der Kontrast zur Stadt ist enorm. Hier lassen sich dichter Wald und einige markante Felsen genießen, darunter auch der beliebte Große Feldberg.

Wir haben das Ausflugsziel Taunus während eines dreitägigen Roadtrips mal genauer unter die Lupe genommen. Seither steht eins fest, der Taunus ist nicht nur was für Frankfurter! Die Region Taunus hat uns vollends überzeugt und positiv überrascht! Kaum zu glauben, dass diese besondere Gegend in Deutschland, außerhalb der hessischen Grenzen noch recht unbekannt ist.

Aber wer weiß, vielleicht weckt dieser Artikel auch deine Reise-Neugier und Lust auf den Taunus. Wir stellen dir hier die schönsten Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele im Taunus vor. Somit kannst du direkt im Anschluss deine eigene Erkundungstour beginnen!

Info vorab: Den Taunus haben wir im Rahmen einer bezahlten Kooperation mit dem Taunus Tourismus besucht. Unsere Meinung und die Inhalte dieses Blogartikels bleiben aber, wie immer, davon unbeeinflusst.

Anreise • Taunus

Der Taunus ist sowohl mittels öffentlicher Verkehrsmittel, als auch mit dem einem eigenen Fahrzeug gut zu erreichen. Vor allem durch die Nähe zu Frankfurt besteht eine insgesamt gute Anbindung. Bei weiterer Anreise, kannst du beispielsweise wunderbar per Fernverkehr zum Frankfurter Hauptbahnhof reisen. Von dort aus ist die Weiterreise Richtung Taunus dann auch per S-Bahn möglich (zum Beispiel nach Oberursel).

Auch zwischen den kleineren Orten und Dörfern im Taunus gibt es gute Busverbindungen. Dies ist besonders praktisch, wenn du eine Tour nicht am gleichen Ort beginnen und beenden kannst. Dein Rücktransport stellt dann kein Problem dar, sondern lässt sich gut organisieren.

Campen im Taunus• Stell- und Campingplätze

In der Region Taunus kannst du grundsätzlich aus einer Vielzahl von Unterkünften wählen. Auch wenn du mit dem Camper, Van oder Wohnmobil reist wird sich eine passende Übernachtungsmöglichkeit finden. Allerdings hält sich die Auswahl an Stell- und Campingplätzen deutlich in Grenzen. Daher empfehlen wir dir, dich schon im Voraus nach einer Unterkunft umzuschauen.

Vanlife Shop

Unsere liebsten Vanlife Gadgets, Camper Deko und alles rund um den Ausbau. In unserem Vanlife Shop findet ihr alles was ihr für euren Camperausbau braucht.

Taunus Mobil Camp

Gehörst du auch eher zu den spontan Reisenden? Gerade dann kommt hier noch ein interessanter Tipp für dich! Beim Taunus Mobil Camp kannst du dank Selbst-Check-In nämlich problemlos rund um die Uhr anreisen. Somit bleibt dir jeglicher Stress erspart, selbst bei turbulenter Anreise oder sonstigen Verspätungen. Das „Mobilcamp“ liegt ganz zentral im Taunus. Dadurch kannst du von hier aus direkt die schönsten Wanderrouten und Ausflugsziele des Taunus erkunden.

Außerdem kannst du auch schon unmittelbar vom Platz aus zu zahlreichen Waldwanderwege gelangen. Eine kleine Holzbrücke ebnet dir den direkten Einstieg in dein Abenteuer. Sehr praktisch für das Reisen mit Hund! Diese Gelegenheit haben auch wir natürlich gerne genutzt. Jeden Morgen ging es also mit Friedo erstmal eine große Runde durch den Wald. Bis auf vereinzelte andere Wanderer, hatten wir die traumhaft schöne Natur hier ganz für uns.

Hinweis: Ein kleiner Nachteil des Mobilscamps ist die direkte Lage an der Straße. Bist du nachts geräuschempfindlich, kann dieser Umstand wohl zu einer eher unruhigen Nacht führen. Uns hat die Straße allerdings nicht gestört.

  • Kosten: 8-11€ (Wohnmobil bzw. Caravan) + 2€ pro Person, Strom & V/E werden zusätzlich berechnet
  • Leistungen: Platz auf einer Wiese, WLAN, Strom, V/E

Campingplatz Gimbacher Hof

Auch auf dem beliebten Gimbacher Hof ist das Übernachten mit dem Camper möglich. Der zum Hof gehörige Campingplatz liegt direkt am Waldrand. Somit kannst du auch hier direkt vom Platz aus zu einer Wanderung aufbrechen.

Beachte: Der Campingplatz ist hauptsächlich auf Dauercamper ausgelegt und bietet nur wenige „Touristenplätze“. Besonders in der Sommersaison solltest du deshalb lieber vorher einmal die Kapazität erfragen. Oder du buchst im Voraus schon gleich einen Platz.

  • Kosten: 10€ für Wohnmobil / Caravan / Zelt + 7€ p.P
  • Leistungen: Strom + V/E inklusive

Wohnmobilstellplatz am Taunus Informations-Zentrum

Am Parkplatz vom TIZ wurden fünf Stellplätze für Wohnmobile und Camper eingerichtet. Das Parkticket kannst du am Automaten ziehen. Die Höchstparkdauer beträgt drei Tage. Der Platz liegt etwas unromantisch, jedoch durchaus zweckmäßig direkt am TIZ. Dort kannst du nicht nur in eine der vielen Wanderungen durch die Region starten. Auch eine Tour mit geliehenen E-Bikes ist von hier aus möglich.

  • Kosten: 7€ für 24h
  • Leistungen: befestigter Parkplatz ohne weitere Dienstleistungen, das Restaurant Waldtraut liegt direkt nebenan

The Eppstein Project – Camping

Dieser Campingplatz befindet sich gerade in der Neukonzeption. Wir sind gespannt was hier entsteht.

Kleidung – inspired by van life

Unser Outdoornomaden Label bringt zusammen, wonach wir lange vergeblich gesucht haben. In unserem Outdoornomaden Shop findest du handdesignte, nachhaltige Unikate. Nichts klassisches, sondern mit ganz viel Detail & Liebe zum Abenteuer.

Landgasthof Wiesenmühle

Der Landgasthof lädt bis zu vier Camper pro Nacht ein, seinen Parkplatz als Herberge zu nutzen. Der Parkplatz liegt inmitten der Natur und während der Öffnungszeiten des Restaurants, können sogar die Sanitäranlagen mitbenutzt werden. Hast du am Vorabend Bescheid gesagt, kannst du am nächsten Morgen im Restaurant frühstücken (natürlich aber ebenfalls nur innerhalb der Öffnungszeiten).

  • Kosten: 10€ pro Nacht & Fahrzeug

Weitere Stellplätze im Taunus

Weiterhin lassen sich über die App Park4Night zahlreiche weitere schöne Stellplätze im Taunus finden. Von privaten Stellplätzen auf dem Biobauernhof über Stellplätze im Vorgarten. Selbst eine Parkgelegenheit auf „nur“ einer Garageneinfahrt, dafür aber mit direkter Anbindung und Nähe zur Stadt, wird dir hier geboten.

Du merkst sicher schon, es ist wirklich alles dabei. Außerdem findest du über die App auch viele tolle Wanderparkplätze. Diese sind prima geeignet als Ausgangspunkte für deinen Start ins Naturabenteuer!

Kleidung – inspired by van life

Unser Outdoornomaden Label bringt zusammen, wonach wir lange vergeblich gesucht haben. In unserem Outdoornomaden Shop findest du handdesignte, nachhaltige Unikate. Nichts klassisches, sondern mit ganz viel Detail & Liebe zum Abenteuer.

Hotels, Ferienwohnungen & Appartements im Taunus• Unsere Tipps zum Übernachten

Der Taunus bietet wunderschöne, authentisch ländliche Übernachtungsmöglichkeiten. Ob privat geführte Appartements oder doch lieber ein schickes Hotel. Hier findet sich garantiert für jeden Geschmack die passende Unterkunft.

Die meisten Unterkünfte sind dabei in den größeren Orten des Taunus zu finden. Zu ihnen gehören beispielsweise Oberursel, Bad Homburg sowie Königstein und Kelkheim. Des weiteren gibt es aber auch eine interessante Auswahl an naturnah gelegenen Herbergen. Hast du also Lust auf eine eher ruhig gelegene Ferienwohnung oder ein uriges Waldhotel, wirst du garantiert ebenso fündig! Hier findest du eine große Übersicht über die Unterkünfte der Taunus Region:

Schau doch mal auf unserer Karte:

Booking.com

Wann ist die beste Reisezeit?• Ausflugsziele Taunus

Egal, ob Sommer oder Winter. Eine Reise in den Taunus lohnt sich zu jeder Jahreszeit! Während der Sommer geradezu ideal ist für ausgedehnte Rad- und Wandertouren, kannst du hier zur kälteren Jahreszeit wunderbar jeglichem Trubel entkommen und zur Ruhe finden. Eins steht fest, gerade wenn die ersten Flocken fallen, sollte dich das nicht von einer Taunus Reise abhalten!

Denn gerade dann, wenn alles dick in weiß verpackt ist, verwandelt sich der Taunus in ein wahres Winterwunderland. Die Wanderwege werden zu Langlaufloipen oder du gehst auf eine traumhafte Schnee-Wanderung inmitten überzuckerter Tannen. Brauchst du noch mehr Action, soll es auch daran nicht mangeln. Am Großen Feldberg werden sogar Ski- und Rodelabfahrten präpariert. Schöner könnte es doch gar nicht sein, oder?

Informieren & Ausflüge planen• Taunus Informations Zentrum (TIZ)

Tipps und Informationen rund um deinen Aufenthalt im Taunus, kannst du am Taunus Informations-Zentrum in Oberursel bekommen. Das moderne Gebäude liegt direkt am Ausgangspunkt zahlreicher Wander- und Radtouren. Somit ist es für Abenteurer aller Art stets einen Besuch wert.

Unser Outdoornomaden Label

… bringt zusammen, wonach wir lange vergeblich gesucht haben. Kleidung – inspired by van life. In unserem Outdoornomaden Shop findest du handdesignte, nachhaltige Unikate. Nichts klassisches, sondern mit ganz viel Detail & Liebe zum Abenteuer.

Rund um das Taunus Informations Zentrum (TIZ)

Ein besonderes Highlight am TIZ ist die kostenlose Outdoor-Boulderwand. Auch wir haben uns an daran versucht und waren begeistert! Vom Anfänger bis zum Profi, jeder wird hier eine passende Route finden. Zur Orientierung, sind diese extra mittels verschiedenfarbiger Steine markiert. Und damit das Bouldern nicht gefährlich wird, besteht der Boden rund um die Boulderwand aus einer federnden Gummimatte.

Direkt am Taunus Informationszentrum ist auch das schöne Café und Restaurant Waldtraut zu finden. Hier kannst du Mittag essen oder nach einer anstrengenden Wanderung einen Kaffee mit Kuchen genießen. Da die Boulderwand gleich nebenan liegt, ist dies auch ein perfekter Ort für Familien mit Kindern. Während es sich die „Alten“ entspannt gemütlich machen. können sich die „Kleinen“ beim Klettern austoben.

E-Bikes mieten am TIZ

Im Taunus Informationszentrum kannst du außerdem E-Bikes ausleihen. Diese eignen sich perfekt für eine Tour durch die bergige Taunuslandschaft. Denn nicht alle Ausflugsziele im Taunus sind ohne Anstrengung erreichbar. Natürlich waren auch wir neugierig und haben uns E-Bikes für unsere Erkundungstour gemietet. Definitiv eine Entscheidung, die wir keine Sekunde bereut haben!

Zwar gehört die von uns getestete Radroute (die Bad Homburger Radrundroute), von der Wegebeschaffenheit her eher zu den einfacheren Strecken im Taunus. Dennoch sind die Steigungen nicht zu unterschätzen! Letzten Endes wirst du bei egal welcher Tour, sicher froh sein auch mal den Elektromotor für dich arbeiten lassen zu können. 😉

Aber aufgepasst: Die E-Bikes sind keine Mountainbikes, und können nicht für Off-Road-Strecken genutzt werden. Die Beschaffenheit der Räder lässt dies schlichtweg nicht zu. Außerdem soll es wohl schon aufgrund von Fehlnutzung zu Schäden am Rad, bis hin zum Herausreißen des Motors gekommen sein!

Ausflugsziele Taunus• Unsere Highlights!

Der Taunus ist ein Paradies für alle Outdoor-Liebhaber. Mit einer Fläche von 2.700 km² gibt es hier wirklich viel zu entdecken! Unser Aufenthalt von etwa drei Tagen kam uns entsprechend sehr knapp vor. Daher raten wir dir, lieber mindestens eine Woche einzuplanen. Dann sollte die Zeit reichen, um die Gegend wirklich gut kennenzulernen.

Trotz unserer zeitlich sehr begrenzten Aufenthaltsdauer, wollten wir den Taunus möglichst umfassend erkunden. Dementsprechend war unser Programm geradezu vollgestopft mit Ausflugszielen. Im nachhinein können wir jedoch sagen, dass es sich sehr gelohnt hat! Der Taunus ist so unglaublich vielfältig, dass wir uns kaum entscheiden können, welche Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele wir dir am wärmsten empfehlen würden. Unsere liebsten Ausflugsziele im Taunus:

Saalburg in Bad Homburg• Ausflugsziel mit UNESCO Status

Das Römerkastell Saalburg liegt auf einem Bergkamm, etwas nördlich von Bad Homburg. Es handelt sich hier um ein ehemaliges Kastell des römischen Limes. Noch dazu ist es nicht nur eines der am besten erforschtesten und am vollständigsten rekonstruiertesten Kastelle des Limes, sondern gehört auch zum UNESCO Weltkulturerbe. Hier gibt es also wirklich ein Stückchen Geschichte zu bewundern.

Das Römerkastell lädt dich auf Zeitreise ein. In den Innenräumen werden originale, archäologische Funde ausgestellt. Des weiteren werden dir detailreich rekonstruierte Räume geboten. Wahrlich auf historischen Spuren wandeln kannst du beim Spazieren durch die noch beeindruckend gut erhaltenen Räume und Tore des Kastells.

Unser Tipp: Besonders positiv überrascht waren wir von dem in 3D animierten Film zur Geschichte des Kastells von Saalburg. Zugegeben, wir waren anfangs nicht allzu erwartungsvoll diesem Film gegenüber. Schließlich sind Werke dieser Art ja doch oft eher mäßig interessant, oder zäh bis gar langweilig konstruiert. Doch dieses Mal wurden wir vom Gegenteil überzeugt! Von der Entstehung bis zur Aufgabe des Limes war alles so echt und spannend aufgezeichnet, dass wir uns bis kurz vor Schließung des Museums kaum von der Leinwand trennen konnten!

Wissenswertes zur Saalburg in Bad Homburg:

  • Eintritt: die Preise variieren je nach Zielgruppe, genauere Infos findest du hier!
  • Öffnungszeiten: März bis Oktober: täglich von 9–18 Uhr
    November bis Februar: Dienstag bis Sonntag von 9–16 Uhr

Eschbacher Klippen – Ausflugsziel zum Bouldern & Klettern

Die Eschbacher Klippen sind eine bis zu 12m hohe Felsformation in der Nähe des gleichnamigen Stadtteils Eschbach. Entstanden sind sie im Laufe der Zeit durch Verwitterungsprozesse, Somit waren es letztlich Wind und Wetter, die diesen markanten Quarzgang hervor gebracht haben. Die Klippen sind besonders beliebt bei Kletterern und auch zum Bouldern sehr geeignet.

Du gehörst zu den absoluten Felshelden und bringst sämtliche Kenntnisse für gefahrloses Klettern mit? Klasse, denn oben an den Felsspitzen sind sogar Haken im Stein befestigt. Somit kannst du hier zahlreiche Routen zum Trainieren finden. Erreichbar sind die Eschbacher Klippen zu Fuß, vom gleichnamigen Wanderparkplatz aus.

Unser Tipp: Gegenüber vom Parkplatz der Eschbacher Klippen gelegen, findest du die etwas weniger bekannten Schwesterfelsen. Auch unter dem Namen „Saienstein“, zählen sie unserer Meinung nach ebenfalls zu den lohnenswerten Ausflugszielen im Taunus. Zumal selbst Klettern und Bouldern hier möglich ist.

Großer Feldberg – Das bekannteste Ausflugsziel im Taunus

Der Große Feldberg ist das wohl bekannteste Ausflugsziel der Region Taunus. Bei gutem Wetter zieht es zahlreiche Menschen bis auf die Bergspitze. Diese liegt ganze 881m über dem Meeresspiegel und ist damit die höchste Erhebung im Taunus Mittelgebirge.

Aufgrund einer Zufahrtsstraße zur Spitze, bedarf es nicht mal einer Wanderung um ein wenig Gipfelluft schnuppern zu können. Der Feldberg ist sowohl über Wanderwege, als auch mit eigenem Fahrzeug problemlos erreichbar. Wir würden dir aber immer zur aktiven Variante zu Fuß raten! Denn genau dafür bist du doch in den Taunus gekommen, oder?

Kleiner Tipp: Der Sonnenaufgang lässt sich vom Feldberg aus besonders eindrucksvoll bestaunen. Außerdem wirst du zu dieser Tageszeit meist noch ganz allein sein! Ein Erlebnis, für das sich das frühe Aufstehen garantiert lohnt.

Festhalten, überlegen, reflektieren oder einfach aktiv dankbar sein. Wie gehst du mit deinen ständig neuen, tollen Erlebnissen um?
Hier kannst du nachlesen, was wir in dieser Hinsicht ein Stück weit für uns entdeckt haben.

Beilstein & Zacken – Unser liebstes Ausflugsziel im Taunus

Noch ein absoluter Insidertipp im Taunus, ist der Zacken sowie der Beilstein. Beide sind nur eine kleine Wanderung vom Wanderparkplatz Weilsberg entfernt. Wir haben diese Felsen zum Sonnenuntergang besucht und waren überwältigt! Die zwei Felsformationen sind absolut geniale Fotospots. Sowohl für Landschaftsfotografien, als auch um Portraits mit traumhafter Kulisse im Sonnenuntergang aufzunehmen. Wir konnten unsere Kameras kaum noch aus den Händen legen!

Fotografieren auf Reisen

Reisen bedeutet Erleben. Erleben bedeutet Erinnerungen kreieren. Unsere Reiseerlebnisse halten wir am Liebsten mit unseren Kameras fest. Welche Fotoausrüstung bei uns immer mit dabei ist, haben wir hier für euch zusammengefasst!

Gut zu wissen: Nicht nur zum Fotografieren, sondern auch zum Klettern sind die Felsen optimal. Dies macht das Gebiet rund um den Zacken zu einem der Haupttrainingsgebiete der Region für viele Kletterbegeisterte. Mit entsprechendem Wissen und der richtigen Ausrüstung, kannst du hier aus dreizehn Routen wählen. Geeignet sind diese zum Teil für Anfänger, jedoch kommst du auch als Fortgeschrittener voll auf deine Kosten (bis 3 (7 Routen), 4 (4 Routen) und jeweils eine Route in 5 und 6) .  

Wander-Tipp zum Zacken: Der Rotmilan Wanderweg (markiert mit dem Roten Milan) führt nicht nur entlang des Zackens, sondern über weitere traumhafte, schmale und verschlungene Pfade. Du passierst so einige Aussichtspunkten, einer schöner als der andere. Dabei ist die Wanderung insgesamt recht einfach zu bewältigen und stellt nur eine kleine Herausforderung dar. Dennoch ist sie spektakulär und versetzt dich sicher in großes Staunen!

Wandern • Ausflugsziele im Taunus

Egal, ob du dich nach entspannten Spaziergängen sehnst oder dich an einem mehrtägigen Fernwanderweg probieren willst. Hier im Taunus wirst du für so ziemlich jede Idee die passende Route finden. Im Folgenden eine kleine Liste an empfehlenswerten Wanderwegen:

Limeserlebnispfad – Historischer Wanderweg im Taunus

Einst diente der Limes als langer Schutzwall der Römer vor den Germanen. Er zog sich als Grenze zwischen zwei römischen Provinzen und dem germanischen Siedlungsraum durch die Landschaft. Auch heute kannst du noch auf diesen Spuren wandern und die Geschichte lebendig werden lassen. Der Limeserlebnispfad führt dich über etwa 90 Kilometer durch den Taunus und bietet entlang der Strecke so einige Highlights.

  • Länge: 86,1 km
  • Dauer: 4-5 Tage
  • Besonderer Tipp: Römerkastell Saalburg

Wispertaunussteig – Zweitägige Wandertour für Sportliche

Über drei Gipfel führt diese, als Premiumwanderung ausgezeichnete Strecke. Entlang des Flüsschens Wisper, wirst du hier durch die traumhaft schöne Natur geleitet. Im Laufe der Wanderung passierst du außerdem verschiedene Täler und einige süße Dörfer des Taunus. Aber aufgepasst, es gibt so einige Höhenmeter zu überwinden! Mit etwa 1500m Auf- und 2000m Abstieg sowie insgesamt 44 Kilometern Strecke, ist dieser Spaß nichts für Untrainierte. Am besten planst du dir für die Tour gleich zwei Tage Zeit ein.

  • Länge: 44km
  • Besonderer Tipp: Der Aussichtspunkt am Dickschieder Fenster bietet einen beeindruckenden Blick auf den Wispertaunus.

3 Burgweg – Einfache Wanderung im Vordertaunus

Dieser Wanderweg lässt es etwas gemütlicher angehen. Trotzdem (oder gerade deshalb?) bietet sie dir als Wanderer so einige Highlights des Taunus. Die Rundroute verbindet die drei bekanntesten Burgen des Vordertaunus: Königstein, Kronberg sowie Falkenstein. Starten kannst du die Rundroute am besten vom gleichnamigen Ort Königstein im Taunus aus.

  • Länge: 11,8 km
  • Dauer: ca. 3 Stunden
  • Besonderer Tipp: Entlang der Wanderroute liegen nicht nur die Festungsruine Königstein und die Burgruine Falkenstein. Vielmehr erwarten dich noch zahlreiche weitere Aussichtspunkten entlang der Strecke!

Panoramaweg Waldsolms – Aussichtsreiche Rundwanderung im Taunus

Für großartige Ausblicke und schöne Fotomotive bietet sich der Panoramaweg von Waldsolms an. Die Route ist als Rundwanderung angelegt und kann am besten am Wohnmobil-Stellplatz in Waldsolms gestartet werden.

Etwa die Hälfte des Weges lässt dich auf Waldwegen wandeln. Die übrigen Meter dagegen, führen über Wiesen und Felder. Als besonders passender Picknick-Platz oder Ort für eine kleine Rast, bietet sich der Kuhschwanzweiler an. Unserer Meinung nach ein kleines Highlight auf dem Panoramaweg Waldsloms!

  • Länge: 18,5km
  • Dauer: ca. 5 Stunden
  • Besonderer Tipp: Rast am Kuhschwanzweiler

Du willst auf deine Reiseerlebnisse auch im Nachhinein noch zurückblicken?
Unsere Foto-Tipps zum Konservieren deiner Marmeladenglas-Momente!

Wichtelweg Schmitten – Rundwanderung für Familien mit Kindern

Noch ganz unbekannt unter den Wanderwegen im Taunus, ist der Wichtelweg um Schnitten. Diese Rundwanderung ist besonders für Familien mit Kindern ein Highlight. Denn hier können Groß und Klein, in regelmäßigen Abständen und verschiedensten Größen, süße Holzwichtel am Wegesrand entdecken. 

  • Länge: 11km
  • Dauer: 3-4 Stunden
  • Besonderer Tipp: Rast am niedlichen Leyhäuschen mit Blick auf das Tal und den Ort Schmitten.

Radfahren • Ausflugsziele im Taunus

Von wilden Mountainbike-Strecken bis zur entspannten E-Bike-Tour. Die Region Taunus hält eine breite Palette toller Touren für dich bereit. Um einen kleinen Einblick in die Ausflugsziele des Taunus zu bekommen, die du auch mit dem Rad wunderbar erkunden kannst, folgen hier ein paar Tipps von uns.

Bad Homburger Radrundroute

Diese Route ist besonders für Familien geeignet. Sie ist einfach zu bewältigen, gut ausgeschildert und abwechslungsreich. Die Strecke ist meist asphaltiert und führt über Wiesen und durch Wälder. Ganz dem entsprechend, was dich in (fast) allen Stadtteilen von Bad Homburg erwartet.

  • Länge: 22km
  • Besonderer Tipp: Eine Pause einzulegen, lohnt sich besonders am Kirdorfer Feld. Von dieser, unter Naturschutz stehenden Streuobstwiese, hast du einen spektakulär weitreichenden Ausblick. Sogar die Skyline Frankfurts lässt sich von hier aus bewundern! Für diese Route kannst du auch am TIZ in Oberursel starten, wo sich E-Bikes ausleihen lassen!

Deutscher Limes Radweg

Der Limes ist eines der größten archäologischen Bodendenkmale, der früher römische von germanischen Ländereien trennte. Noch heute kannst du dich hier auf den Spuren der Römer bewegen! Auf jeden Fall eines der weiteren, tollen Ausflugsziele im Taunus. Also los, schwing dich in den Sattel und gib Gas auf dem gut ausgeschilderten Limes-Radweg!

Aber Achtung: Die Strecke erfordert definitiv kräftige Oberschenkel und etwas sportlichen Ehrgeiz. Der Radweg führt dich nämlich unter anderem auch steil hinauf, bis zum Gipfel des Großen Feldbergs.

  • Länge: Im Taunus ca. 100km, insgesamt ca. 800 km
  • Besonderer Tipp: Das Römerkastell Saalburg liegt direkt an der Strecke und ist das einzige, vollständig rekonstruierte Römerkastell der Welt! 

Weiltalweg

Entlang der Weil fährst du flussabwärts durch kleine Ortschaften und vorbei an einer ehemalige Bahntrasse. Zuerst führt dich diese Route über Naturwege durch dichten Wald. Vor allem die abschließenden Meter der Strecke, legst du dagegen auf gut präparierten Pfaden und Wiesen zurück.

  • Länge: 48km
  • Besonderer Tipp: Für eine besonders unkomplizierte Rückreise ist der Weiltalbus prima geeignet. Eins solltest du jedoch beachten. Die letzte Abfahrt des Busses im Zielort Weilburg ist nämlich bereits um kurz nach 17 Uhr. Dementsprechend solltest du für diese Tour rechtzeitig aufbrechen!

Bikepark Großer Feldberg• Adrenalinreiches Ausflugsziel im Taunus

Am Großen Feldberg im Taunus gibt es gleich mehrere Strecken für adrenalinreiches Radfahren. Selbst über die Grenzen des Taunus hinaus, macht dies den Feldberg zu einem beliebten Ziel unter Mountainbikern. Je nach dem welche Fähigkeiten du mitbringst, warten hier verschiedenste Rampen, enge Kurven und rasante Abfahrten auf dich!

Flowtrail Großer Feldberg

Ebenfalls eines der attraktivsten Ausflugsziele im Taunus, ist der Flowtrail. Auch er beginnt am Großen Feldberg, ist aber etwas weniger herausfordernd, Es handelt sich um einen Mountainbike Trail, der gerade dann empfehlenswert ist, wenn du noch eher in den Anfängen deiner Mountainbike-Karriere steckst.

Verpflegung Unterwegs• Einkaufen & Restaurants im Taunus

Im Taunus kannst du vielerorts sehr klassisch und gut bürgerlich Essen gehen. Es gibt zahlreiche süße Cafés, Restaurants mit lokaler Küche und in den Ortschaften auch moderne Bars und Coffee-Spots. Außerdem haben wir noch ein paar Tipps für alle Selbstversorger. Denn auch abseits der bekannten Supermarkt-Ketten gibt es von uns ein paar Empfehlungen für dich:

Gimbacher Hof

Während unserer Übernachtung auf dem Campingplatz Gimbacher Hof, konnten wir uns einen Besuch im zugehörigen Restaurant nicht entgehen lassen. Und was sollen wir sagen, wir waren wirklich begeistert! Die große Beliebtheit dieses Restaurants innerhalb der Region, hat unserer Meinung nach die vollste Berechtigung.

Veganer aufgepasst: Entsprechend unserer Erfahrungen, gibt es gerade in ländlichen Gebieten eher wenige vegane Optionen. Hier wurden wir hier allerdings eines Besseren belehrt. Auf der Speisekarte dieses Restaurants sind nämlich, neben einigen vegetarischen Optionen, auch ein veganer Hackbraten mit saisonalem Gemüse zu finden!

Unverpacktladen Neu-Anspach

Vor allem attraktiv für Selbstversorger und Camper, ist der süße Unverpacktladen in Neu-Anspach. Hier kannst du deine Vorräte ganz ohne Verpackungsmüll wieder aufstocken! Gerade beim Reisen mit dem Van oder Wohnmobil, ist Verpackungsmüll ein großes Problem. Deshalb greifen auch wir gerne eine Option dieser Art zurück.

Fazit• Ausflugsziele Taunus

Egal, ob als Camper oder Hotel-Urlauber, für sportliche Verausgabungen oder zum Entspannen, allein oder mit der ganzen Familie. Die Region Taunus ist unglaublich vielfältig und hat für jeden Gast die passenden Ausflugsziele parat. Wir haben unsere Zeit im Taunus sehr genossen und kommen sicher wieder!

Literaturtipps für deinen Ausflug in den Taunus

Weitere Tipps und Reiseberichte, die dir gefallen könnten

Vorheriger Beitrag
Tipps und Tricks zum Kochen im Campervan • Unsere 12 liebsten veganen Vanlife Rezepte
Nächster Beitrag
Slowenien Roadtrip • Die schönste Route für 1 bis 2 Wochen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

  1. Startseite
  2. Reiseziele
  3. Deutschland
  4. Hessen
  5. Ausflugsziele im Taunus • Die schönsten Ziele und Insidertipps!

Miri & Micha hier!

Mit unserem selbstausgebauten Van reisen wir um die Welt, sammeln Geschichten und Momente für Outdoornomaden, bewundern die großen und ganz kleinen Dinge, denen wir täglich begegnen. Im Van zu leben war immer unser großer Traum. 2020 haben wir unseren Mut zusammen genommen und uns unser Traumhaus auf vier Rädern gebaut. Zuhause ist nun, wo wir es parken. Wir glauben: Das Leben ist zu kurz für irgendwann. Und wer weiß schon was das Morgen bringen wird?

Unser Podcast

Unser Newsletter

Neuste Beiträge

Menü