Die Sehenswürdigkeiten von Bosnien und Herzegowina sind ebenso vielfaltig wie das Land an sich. Entdecke schneebedeckte Hochgebirge, schier unendlich weite Wälder und den mediterran geprägten Süd-Westen. All das und noch viel mehr erwartet dich in Bosnien und Herzegowina!

Bosnien und Herzegowina ist ein Land im Wandel. Während in den ländlichen Gebieten Rinder, Esel und hartes, landwirtschaftliches Handwerk das Bild prägen, herrscht in den größeren Orten der allägliche Trubel, der auch uns bekannt ist. Besuche moderne Cafés, erlebe angesagte Popmusik und lass dich mitreißen vom alltäglichen (Groß-)Stadttreiben.

Über 20 Jahre ist es nun her. Die Zeit, zu der Bosnien und Herzegowina Ort von Krieg und Verbrechen waren. Inzwischen gilt die gesamte Region als ein sehr sicheres Reiseland. Nichtsdestotrotz handelt es sich eher um einen Geheimtipp unter den Balkanstaaten.

Vor unserem Besuch in Bosnien und Herzegowina hatten wir keine Ahnung was uns erwarten würde. Umso größer war die Überraschung bei unserer Ankunft! Wir wurden so positiv überrascht, wie von bisher noch keinem anderen Land. Nicht nur die Natur von Bosnien und Herzegowina ist überwältigend! Was für eine vielfältige, kunterbunte Kultur, welch frohes Gemüt und welch herzliche Gastfreundlichkeit der Einheimischen! So viele Eindrücke, die uns unglaublich fasziniert haben.

Mostar • Bekannteste Sehenswürdigkeit von Herzegowina

Mostar ist mit etwa 100.000 Einwohnern die größte Stadt Herzegowinas, dem südlichen Teil von Bosnien-Herzegowina. Noch dazu ist Mostar wohl eine der beeindruckendsten Städte des ganzen Landes! Die malerische Altstadt und zahlreiche Sehenswürdigkeiten lassen die Ortschaft Teil werden, von den schönsten Balkanstädte überhaupt. Bekannt ist Mostar insbesondere für seine alte Brücke „Stari Most“. Diese wurde als Sinnbild für die junge, traurige Geschichte der Stadt, erst vor wenigen Jahren wieder vollständig rekonstruiert.

Bei unserer Reise durch Bosnien-Herzegowina war die Stadt Mostar der erste Stopp, durch ein bis dato für uns noch völlig unbekanntes Land. Mehrere Tage haben wir in und um die Stadt herum verbracht. Eine Zeit zum Verlieben! Damit auch du genügend Zeit hast, dich von Mostar begeistern zu lassen, solltest du mindestens einen vollen Tag einplanen. Wenn du mehr Zeit hast, lohnt sich ein längerer Aufenthalt aber definitiv!

Die wichtigsten Sehenswürdkeiten von Mostar:

  • Stari Most (die alte Brücke von Mostar),
  • Altstadt und Bazar von Mostar,
  • Crooked Bridge (die krumme Brücke),
  • Aussicht von Lucki Most auf die Stari Most
  • Zum ausführlichen Artikel: Mostar Sehenswürdigkeiten (Artikel folgt)

Newsletter

Hier gibts immer die aktuellsten Infos, tiefere Einblicke in unsere Gedanken, Pläne & Ideen, sowie einen kostenlosen Budgetplaner für den Vanausbau (coming soon).

Blagaj • Derwischkloster & Vrelo Bune Quelle

Etwa eine halbe Stunde Fahrt von Mostar entfernt, befindet sich der süße Ort Blagaj. Allseits bekannt wurde dieser für seine Wasserquelle, sowie das in unmittelbarer Nähe gelegene Kloster. Die Quelle Vrelo Bune, als wirklich tolle Sehenswürdigkeit Bosniens, entspringt an diesem Ort aus einer Höhle. Mit über 43.000 Liter Wasser, die hier pro Sekunde aus dem Kalkstein strömen, handelt es sich um eine der wasserreichsten Quellen Europas!

Auch ein türkische Sultan war von diesem Ort hell auf begeistert. Somit ließ er direkt in an den Felsen neben der Quelle das Derwischkloster errichten. Heute lassen sich zwar nur noch Bruchteile des einstigen Klosters bewundern. Dennoch ist schon allein die Lage dieser Sehenswürdigkeit zutiefst beeindruckend!

Outdoor-Tipp: Das Wasser der Quelle ist übrigens so rein, dass du es direkt aus dem Fluss trinken kannst. Selbst bei dem Wasser aus dem schönen Spender im Innenhof des Klosters handelt es sich um frisches Quellwasser. Bei deinem Besuch wirst du sehen, wie die Derwischen hier immer wieder ihre Becher füllen.

Kravica Wasserfälle • Schwimmen unter Wasserfällen

Ebenfalls nicht weit von Mostar entfernt, befinden sich die beeindruckenden Kravica Wasserfälle. Über moosbehangene Felsen bahnt sich hier das Wasser seinen Wegetwa 26-28m hinab in die Tiefe. Zusammen münden die Wasserfälle halbkreisförmig in einem tiefen Becken. Dieses hat sich im Laufe der Jahre am Fuß der Wasserfälle gebildet.

Früher nutzten die Menschen hier die Kraft des Wassers um Mühlen zu betreiben. Überreste aus dieser Zeit kannst du auch heute noch finden. Inzwischen sind die Wasserfälle eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Bosnien und Herzegowina.

Vor unserem Besuch der Kravica Fälle hatte Bosnien-Herzegowina leider mit wochenlangen Unwettern zu kämpfen. Die Flüsse trugen zu viel Wasser und ganze Landstriche waren überflutet. Auch die Kravica Wasserfälle blieben davon natürlich nicht unberührt und traten über ihre Ufer.

Kleiner Tipp: Bei gutem Wetter kannst du sogar unter den Kravica Wasserfällen schwimmen. Also vergiss deine Badesachen nicht. 😉

Unser Outdoornomaden Label

… bringt zusammen, wonach wir lange vergeblich gesucht haben. Kleidung – inspired by van life. In unserem Outdoornomaden Shop findest du handdesignte, nachhaltige Unikate. Nichts klassisches, sondern mit ganz viel Detail & Liebe zum Abenteuer.

Livno • Die wilden Pferde Bosniens

Vor über 40 Jahren verloren Pferde immer mehr ihren Nutzen für den Menschen. Die einst schwere Arbeit konnte zunehmend von den neu entwickelten Technologien übernommen werden, sodass die Bauern von Livno ihre Pferde ließen. Diese flüchteten in die Berge und zogen sich zurück auf die Ebenen rund um den Gipfel Cincar. Auch nach Generationen, ist diese Gegend bis heute Heimat der nun wilden Pferde geblieben. Sie haben sich zu Herden zusammengeschlossen und sind zu alten Verhaltensmustern zurückgekehrt. Dank dieser Anpassung ist ihnen das Überleben selbst unter härtesten Bedingungen möglich.

Heute gibt es in den Bergen rund um den Cincar etwa 700 „Wildpferde“. In den Sommermonaten kannst du sie bei Wanderungen oder Touren auf den Hochebenen entdecken. In den Wintermonaten jedoch, wenn der Schnee das Leben in den Bergen erschwert, treibt es die Tiere näher an die Dörfer heran. Somit werden die Wildpferde mitunter geradezu eine Plage für die Einwohner von Livno. Wenn die Straßen bei Glätte mit Salz bestreut werden, kommen die Pferde um es abzuschlecken Denn die Nahrung in den Bergen bietet ihnen kaum die Menge Salz, die sie zum Überleben benötigen. Da sie jedoch wenig Angst vor Menschen und Fahrzeugen haben, stellen sie ein nicht zu unterschätzendes Verkehrsrisiko dar!

Natürlich ist es uns mehr als bewusst, dass die Pferde nicht zu den Sehenswürdigkeiten von Bosnien gezählt werden sollten. Nichtsdestotrotz wurden die Tiere mittlerweile unter Schutz gestellt, dem großen Interesse der vielen internationalen Besucher sei Dank! Somit wurden sie bislang vor dem Abschuss bewahrt. Erst von einigen Jahren wurde der Unmut der Bauern so groß, dass dieser Schutz wieder aufgehoben wurde… Dennoch hoffen wir, dass stets ein Restbestand dieser schönen Tiere bestehen bleibt!

Wichtiger Hinweis: Die Pferde sollten nicht mit Brot oder ähnlichen gefüttert werden! Pferde haben ein sehr empfindliches Verdauungssystem: Falsches oder ungewohntes Futter kann bei ihnen schnell zu tödlichen Koliken führen.

Blidinje Nature Park • Schönste Sehenswürdigkeit Bosnien & Herzegowinas

Der Blidinje Naturpark ist eines der schönsten Naturgebirge und Sehenswürdigkeiten von Bosnien und Herzegowina. Er befindet sich im Hochgebirge der Zentralen Dinariden und erstreckt sich über eine Fläche von 358 km2. Hier kannst du wunderbar Wandern und Radfahren. Im Winter sind selbst Skifahren und auf Ski-Tour-Abenteuer möglich.

Ausgangspunkt für die meisten Touren ist die lange Straße, die durch das Tal bis zum Blidinje-See führt. Dieser ist übrigens auch unter Kite-Surfern beliebt! Klingt schon verrückt, oder? Kitesurfen im Hochgebirge auf einem See, mit Blick auf schneebedeckte Berge,.. Kaum zu glauben, oder? Ebenfalls auf der Hochebene zu finden, ist das Restaurant Hajdučke vrleti. Dieses ist sowohl bei Einheimischen als auch bei Touristen sehr beliebt.

Weitere Sehenswürdigkeiten im Blidinje Naturpark:

Hast du dich vielleicht schon des Öfteren geärgert, wenn deine Reisebilder die unfassbare Naturschönheit gar nicht so wiedergeben, wie du sie selbst wahrgenommen hast? Für diesen Fall haben wir dir ein paar Tipps für bessere Fotos zusammengestellt!

Fotografieren auf Reisen

Reisen bedeutet Erleben. Erleben bedeutet Erinnerungen kreieren. Unsere Reiseerlebnisse halten wir am Liebsten mit unseren Kameras fest. Welche Fotoausrüstung bei uns immer mit dabei ist, haben wir hier für euch zusammengefasst!

Sarajevo • Multikulturelle Metropole von Bosnien & Herzegowina

Auch Sarajevo war in der Vergangenheit oft Zentrum dramatischer Ereignisse. Noch heute ist dies in der Stadt zu spüren. Nicht nur das Attentat von Sarajevo am 28. Juni 1914 hat sich tief in das Gedächtnis der Menschen hier gebrannt. Als Auslöser des ersten Weltkriegs hatte dies schließlich verheerende Folgen. Jedoch wurde die Stadt insbesondere vom Bosnienkrieg in der Zeit von 1992-1995 schwer gezeichnet. Wie du siehst, liegt hinter den heutzutage schönen Sehenswürdigkeiten von Bosnien teils raue Historie.

Fast vier Jahre lang wurde die Stadt belagert. In dieser Zeit gab es weder Strom noch Heizungen und auch die Lebensmittel waren knapp. Aus dieser Not heraus, verheizten viele Menschen in den strengen Wintertagen ihr gesamtes Hab und Gut. Um Wasser zu holen, mussten die Menschen oft kilometerweit durch die Stadt laufen. Ein Unterfangen, was zu jeder Sekunde absolute Lebensgefahr bedeutete. In den Hügeln rund um die Stadt sowie auch in den Hochhäusern, lauerten nämlich serbische Scharfschützen.

Heute erklingen in Sarajevo hauptsächlich Muezzinrufe und moderne Musik. Es riecht nach Ćevapčići, Kaffee und Wasserpfeife. Uns ist es wirklich schwer gefallen, das vergangene mit dem modernen Sarajevo zusammenzubringen. Damit alles etwas greifbarer wurde, haben wir uns die Stadt von Einheimischen zeigen lassen. So haben wir uns von Merima (Merima Dervišbegović) viel erzählen lassen. Von einer Kindheit im Keller aber auch von den über 200 Moscheen, der abgebrannten Nationalbibliothek und dem hässlichsten Gebäude Sarajevos. Wenn auch du eine solche Erfahrung machen möchtest, nimm teil an einer Free Walking Tour mit Merima oder ihren Freunden!

Weitere Sehenswürdigkeiten:

  • Sebili-Brunnen & die Altstadt,
  • die alte Bobbahn,
  • die Gelbe Bastion,
  • Tunnel von Sarajevo,
  • Vrelo Bosne,
  • die roten Rosen von Sarajevo

Unser ausführlicher Blogartikel: Sarajevo Sehenswürdigkeiten (folgt)

Lukomir • Ursprüngliches Leben in den Bergen Bosniens

Lukomir ist ein kleines Bergdorf im Herzen von Bosnien und Herzegowina. Es liegt rund 40 Kilometer westlich von Sarajevo. Das Besondere an diesem kleinen Örtchen liegt in seiner beeindruckenden Lage inmitten der Berge. Ganze 1455m weit oben thront Lukomir und ist damit die höchste Siedlung des Landes. Zu erreichen ist der süße Ort nur über eine schmale, nicht asphaltierte Straße, die erst kürzlich fertiggestellt wurde. Aber aufgepasst! Aufgrund der ab Dezember herrschenden Schneemengen, kannst du Lukomir nur von Mai bis November besuchen!

Beachte: Auch wenn die Straße nach Lukomir für sämtliche Einwohner die feste Verbindung zur Außenwelt darstellt, solltest du die Gegebenheiten hier nicht unterschätzen: Nur mit ausreichend Fahrkenntnissen, Zeit und Geduld sollte diese Strecke auf eigene Faust befahren werden!

Seitdem die Straße existiert, erfreut sich der Ort zunehmender Beliebtheit. Nicht nur die Einwohner Sarajevos, sondern auch internationale Gäste werden in zunehmender Zahl zu Besuchern von Lukomir. Den Bewohnern des Dörfchens kommt dies als Einnahmenquelle zugute. Durch den Verkauf von selbstgemachte Köstlichkeiten, Tee und Kaffee verdienen sie sich etwas Geld dazu. Außerdem besteht seit kurzem sogar die Möglichkeit einer Übernachtung. Klingt fast so, als könnten wir Lukomir schon als wahre Sehenswürdigkeit von Bosnien bezeichnen, oder?

Notiz am Rande: Aufgrund des plötzlichen Wintereinbruchs in Bosnien und Herzegowina, hatten wir leider keine Möglichkeiten mehr Lukomir zu besuchen. Von unserem persönlichen Eindruck können wir dir daher leider nicht berichten!

Jajce und Wassermühlen von Mlinčići • Unbekannte Sehenswürdigkeit Bosniens

Nur eine kleine Etappe von Jajce entfernt findest du die Wassermühlen von Mlinčići. Dabei handelt es sich um kleine Holzhäuschen, die nur über Holzstege miteinander verbunden sind. Sie stehen direkt am Ufer, teils direkt über dem Wasser und sind wirklich unbeschreiblich schön. Zu österreichisch- ungarischer Zeit lebten hier Müller. Sie nutzten die Kraft des Wassers zum Mahlen von Mehl. Heutzutage sind die Wassermühlen außer Betrieb.

Der nahegelegene Ort Jajce ist durch seinen direkt im Stadtkern gelegenen Wasserfall bekannt geworden. Hier treffen sich zwei Flüsse, der Pliva und der Vrbas. Die Lage in direkter Nähe zum Wasserfall, wurde im 14 Jahrhundert als sehr vorteilhaft erachtet. So wurde Jajce zur Hauptstadt des Königreichs Bosnien. Auch heute ist noch viel aus dieser Zeit erhalten. Besonders der historische Stadtkern erwartet dich mit seiner Burg und den alten Mauern für einen Besuch!

Übrigens: Der etwas vorgelagerte See Plivsko Jezero liegt tief im Tal und ist gesäumt von grünen Hängen. Plane hier unbedingt etwas mehr Zeit ein, damit du diese spektakuläre Gegend wirklich voll und ganz genießen kannst. Wir empfehlen dir mindestens eine Nacht an diesem tollen Ort zu verbringen.

Vanlife Shop

Unsere liebsten Vanlife Gadgets, Camper Deko und alles rund um den Ausbau. In unserem Vanlife Shop findet ihr alles was ihr für euren Camperausbau braucht.

Una Nationalpark • Schönster Nationalpark von Bosnien & Herzegowina

Als jüngster der drei Nationalparks von Bosnien und Herzegowina hat der Una Nationalpark so einiges zu bieten. Die zahlreichen Wasserfälle entlang der Una sind das Highlight vieler Besucher! Gleichzeitig erinnern sie sehr an den nur wenige Kilometer entfernt gelegenen Nationalpark Plitvicer Seen. Dieser befindet sich jedoch schon auf der kroatischen Seite. Der Una zählt definitiv zu den schönen Sehenswürdigkeiten, die du in Bosnien bewundern kannst.

Im Sommer kannst du an einem der vielen Picknick-Plätzen entlang der Zufahrtsstraße verweilen. Noch dazu lädt die Una dich zum Schwimmen, Kanu fahren oder Touren mit dem SUP ein. Wie du siehst, für Langeweile ist hier keine Zeit!

Heiße Quellen in Banja Luka • Sehenswürdigkeiten in Bosnien & Herzegowina

Schon seit Beginn der Römerzeit ist das Gebiet des heutigen Bosnien und Herzegowinas bekannt für seine thermalen Quellen. Dabei befinden sich die landesweit größten der heißen Quellen nicht weit entfernt von der bosnischen Stadt Banja Luka. Etwas südlich der Stadt, triffst du entlang des Flusses auf kleine befestigte Becken. Darin kann sich dass Quellwasser sammeln bevor es in den Fluss abfließt.

Trebinje • Unbekannte Sehenswürdigkeit in Herzegowina

Ganz im Süden von Herzegowina liegt die Stadt Trebinje. Sie ist die nach Mostar zweitgrößte Stadt der Region! Trotz der Nähe zu Dubrovnik (Kroatien) und Montenegro ist der schöne Ort unter Touristen weitaus weniger bekannt als Mostar. Gerade deshalb lohnt sich der Besuch dieser Sehenswürdigkeiten in Bosnien & Herzegowina!

Camper Deko

Dein Camper, dein Zuhause auf vier Rädern. Damit du dich in deinem Van richtig wohl fühlst ist eine gemütliche Atmosphäre, zumindest für uns,  super wichtig. All unsere Lieblinge findest du hier!

Fazit • Sehenswürdigkeiten Bosnien und Herzegowina

Bosnien und Herzegowina ist ein Land voller Überraschungen. Neben den großen Sehenswürdigkeiten des Landes, haben uns insbesondere die kleinen, eher unscheinbaren Dinge beeindruckt. Die Freundlichkeit der Menschen, ihr Frohsinn und ihre Dankbarkeit haben wir sehr geschätzt. Auch die unfassbare Vielseitigkeit dieses Landes, über das wir noch so erstaunlich wenig zu hören bekommen hatten, ließ uns immer wieder staunen!

Bosnien und Herzegowina ist ein Land im Aufbruch und ein Land der Kontraste zwischen Stadt und Land, Gestern und Heute, Ost und West. Diese aufeinander prallenden Welten werden wohl mit dem wachsendem Tourismus wohl immer mehr ineinander verschwimmen. Der „große“ Tourismus ist nämlich leider gar nicht selten verantwortlich dafür, dass vieles Ursprüngliche kaputt geht. Wahrscheinlich ist gerade deshalb JETZT die beste Zeit das schöne Land Bosnien & Herzegowina kennenzulernen. Wir wünschen dir eine tolle Reise!

Literaturtipps für deine Reise nach BOSNIEN-hERZEGOWINA

Weitere Tipps und Reiseberichte, die dir gefallen könnten

Vorheriger Beitrag
Wechselrichter: So kannst du aus 12V Gleichstrom 230V Wechselstrom machen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

  1. Startseite
  2. Reiseziele
  3. Europa
  4. Bosnien und Herzegowina
  5. Sehenswürdigkeiten in Bosnien und Herzegowina • Die schönsten Highlights & Tipps!

Miri & Micha hier!

Mit unserem selbstausgebauten Van reisen wir um die Welt, sammeln Geschichten und Momente für Outdoornomaden, bewundern die großen und ganz kleinen Dinge, denen wir täglich begegnen. Im Van zu leben war immer unser großer Traum. 2020 haben wir unseren Mut zusammen genommen und uns unser Traumhaus auf vier Rädern gebaut. Zuhause ist nun, wo wir es parken. Wir glauben: Das Leben ist zu kurz für irgendwann. Und wer weiß schon was das Morgen bringen wird?

Unser Podcast

Unser Newsletter

Neuste Beiträge

Menü